Beiträge von Rinober

    Mir geht's da ähnlich wie Tw0Face

    Horror, der nicht greifbar ist, finde ich persönlich ziemlich furchterregend. Wenn einfach irgendwas in der "Luft liegt", vielleicht eine Art Fluch, der die Leute verrückt werden lässt, eine schlimme Krankheit, irgendwas Unsichtbares, etc.

    Ansonsten fehlt mir in der Auswahl die Option "Mensch". Wenn so ein richtiger creepy guy einem die Hölle heiß macht, gibt's für mich keinen Dämon und keine Hexe, die ich viel gruseliger fände 8| 

    Hi und herzlich willkommen :)


    Da hat sich ja mal jemand richtig Mühe gegeben! Schön, dich ausführlich kennenzulernen! :thumbup:

    Witzig, mal was von Siegen zu lesen, da bin ich praktisch grad erst nach dem Studium weggezogen ^.^

    Und mit deinem Traum bist du hier sicher auch nicht ganz falsch. Ich denke hier gibt es so einige heimliche Kreative, die gern mal von ihrem liebsten Hobby leben können wollen. Einen Versuch ist es immer wert und wenn's nichts wird, wird's halt nichts, aber man kann zumindest nicht sagen, man hätte es nicht probiert! Ich hoffe, du fühlst dich wohl hier, aber das scheint schon längst der Fall zu sein. In diesem Sinne also viel Spaß im Forum :)

    Wahnsinn! Mit so einer astreinen und ambitionierten Umsetzung hatte ich gar nicht gerechnet. In dem Plugin sehe ich all meine Wünsche erfüllt. Tausend Dank, dass du dich dem annimmst, das ist wirklich großzügig! Ich kann mir vorstellen die Community wird dir dafür danken, und auch international dürfte das von Interesse sein.


    Wichtig wäre für mich persönlich, dass die Kamerafeatures möglichst über Pluginbefehle oder script calls aufgerufen werden können, also nicht zwingend über das Hauptmenü bzw. das key item.


    Den zu fotografierenden Events nimmst du dich ja bereits an und die anderen haben ja schon so manche interessante Erweiterungsideen geäußert. Da kann ich nichts mehr hinzufügen. Sind ein paar tolle Ideen dabei.


    Ich freue mich auf Updates :thumbup::thumbup:

    Hallo zusammen :)


    Nach langen Überlegungen, wie die Spielwelt noch mehr zum Erkunden einladen könnte, komme ich in meinen Vorstellungen immer wieder auf ein Foto-Feature zurück. Idealerweise soll der Spieler Fotos schießen können, um seine Reise zu dokumentieren oder (falls technisch möglich) sogar bestimmte Dinge (Events) zur Questerfüllung fotografieren.

    Nun habe ich sowas noch nie in einem Makerspiel gesehen und die Frage wäre, ob es möglich ist. Meine Suche nach Plugins, die (zumindest entfernt) damit zu tun haben, ist bislang nicht sehr ertragreich. Wüsste da jemand was? Ich wäre schon dankbar für alles, was zumindest in die Richtung geht.

    An eine Umsetzung mit Events habe ich auch schon gedacht, nur würde das einiges an Freiraum nehmen. Man könnte z.B. "Spots" erstellen, an denen man Fotos schießen kann, aber eine beliebige und freie Handhabung eines Kamerafeatures fände ich da schon wesentlich interessanter.

    Womöglich gibt es da ja irgendeine Möglichkeit, von der ich nichts weiß. Vllt. sowas wie eine Kombination aus Drucktaste und direkter Aufbereitung des Screenshots im Spiel?


    Ich bin dankbar für jeden Tipp und jede Überlegung dazu!

    LG

    Puh, mittlerweile ist es ungefähr 1x die Woche bei mir. Entweder abends ein wenig oder am Wochenende mal etwas länger. Dazu reicht es auf alle Fälle :thumbup:


    Zum Aussterben der Community:

    Ich persönlich habe nicht das Gefühl, dass es allzu sehr bergab geht. Verglichen mit früher, als Rpg Maker 2000 und 2003 die Foren gefüllt haben mit zahlreichen Beiträgen, Spielvorstellungen, etc., ist die Aktivität natürlich ordentlich zurückgegangen. Das heißt denke ich nicht, dass niemand mehr mit dem Tool arbeitet. Ich kann mir vorstellen, dass viele Leute nunmal mit dem Maker auch erwachsen geworden sind, nun Jobs und/oder Familien haben, nicht mehr allzu viel Zeit für das Hobby oder das Füllen von Foren haben. Dazu kommt, dass sich viel aktives Geschehen auf andere Plattformen erweitert oder verlegt hat (Discord, YouTube, social media...). In den internationalen Foren ist eigentlich auch immer noch gut was los. Unterm Strich glaube ich also nicht, dass wir schon zu einer aussterbenden Art gehören. :)

    Also als irre würde ich das keineswegs beschreiben! Ich denke, es ist einfach so wie vieles im Leben: Jeder kennt sich selbst am besten und weiß, wie er/sie am besten arbeiten kann. Zumindest ab einem gewissen Alter oder einem gewissen Erfahrungswert.


    Das fängt in der Schule an. Was wurde ich manchmal schräg angeschaut für meine Zettelwirtschaft, während andere ihre nach Fächern und Unterrichtsmaterial sortierten Ordner feinsäuberlich gepflegt haben. Selbst in der Uni habe ich mir keine Ordner gehalten, es ging alles über meinen zettelbepackten Block. Aber irgendwie wusste ich immer, wo was ist und wo ich grob nachschauen muss, um zu finden was ich suche. Auch auf diese etwas chaotische Art stand meinem Abschluss nie irgendetwas im Wege. Wenn man also weiß, dass man mit dem eigenen System gut fährt, ist es doch völlig legitim so zu arbeiten.

    Wenn du merkst, du brauchst Ordnung in deinem Kopf und möchtest deine Ideen strukturieren, nutze ruhig alle Software die dir geeignet erscheint. Da spricht ja nichts gegen. Gute Vorbereitung wird dir später sicher auch einiges an Zeit bei der Entwicklung deiner Projekte einsparen. Bei deinen zahlreichen Vorhaben erscheint das ja auch nur sinnvoll. Für mich persönlich darf da ein wenig Chaos eben ruhig dazugehören :saint:

    Ein super Thema! Herrlich, hier mitzulesen! Danke für die ganzen Einblicke ^^

    Ich dachte immer ich sei irgendwie unprofessionell, aber ich bin ja doch gar nicht so ganz allein mit meinem Vorgehen.


    Meine Ideen entstehen und bleiben überwiegend im Kopf. Es gab für Spiele, die ich gemacht habe, nie irgendeinene Skizze, ein Dokument, oder sonst etwas Verschriftlichtes. Ich habe das auch nie für nötig gehalten, weil tatsächlich einfach alles im Kopf stattfand und dort selbst nach Monaten oder Jahren immer noch seinen festen Platz hatte. Ich weiß nicht, wie es den anderen damit geht, aber ich persönlich verliere mich ganz gerne in Gedanken in meinen selbst ausgedachten Welten. Das passiert dann auch oft genug, sodass eine Idee nicht einfach verschwindet :D Meistens startet die Idee mit dem Anfang und Ende einer Geschichte und dem Spielgenre. Von da geht es dann die wildesten Wege über das "Zwischen Anfang und Ende" - Storyverläufe, Orte, Charaktere, Features...


    Mittlerweile mache ich mir aber hin und wieder Textdateien (mit Editor, weil ich sogar zu faul bin die paar Sekunden Ladezeit von Word in Kauf zu nehmen) zu Dingen rund ums Spiel - vor allem Credits, damit man die im Verlaufe der Entwicklung dokumentiert und nicht zum Schluss recherchieren muss, darüber hinaus für kleinere Sachen wie Icon Nummern, die ich oft verwende, mir aber nicht merken kann, usw.

    Die Atmosphäre ist auf jeden Fall schon jetzt der Wahnsinn! Die Soundeffekte sind auch richtig gut gewählt. Man kann die Stimmung förmlich spüren. Witzigerweise habe ich die ganze Zeit darauf gewartet, dass irgendwo ein-zwei Wassertropfen von der Decke tropfen ^^

    Herzlich willkommen und schön, dass du wieder zurück zum Maker gefunden hast :saint:

    Die Luna Engine für den MV ist ja noch ganz frisch glaube ich, ich hab da schon mit geliebäugelt, bisher aber noch nicht zugeschlagen. Falls du was rausfindest teile dein Wissen gern mit uns :)

    Viel Spaß hier!

    Super, wie sich das Spiel grafisch weiterentwickelt! :thumbup:

    Bei Keno tauchen in Ansicht 4 und 6 kleine Pixel am Rand auf, nicht dass da beim Sprite etwas nicht stimmt? Vllt. ist es aber auch nur der Vorschau verschuldet.

    Vielen Dank für den Zuspruch bis hierher! Das treibt das Schaffen voran :saint:




    Es ist soweit und mein erstes Pack, das Tilesets und Charaktere umfasst, ist fertig!

    Futuristic Cities kann nun im RPG Maker Store, auf itch.io oder Steam erworben werden.

    Vielleicht erblickt ja in Zukunft irgendwann einmal ein Spiel mit meinen Grafiken das Licht der Welt!

    Teilen erwünscht :saint:


    Damit wird es nun auch Zeit, offiziell die Freebies anzukündigen, die ich zukünftig gerne in diesem Thread mit allen teilen möchte! Den Beginn macht eine kleine, aber nützliche Grafik für Wegweiser und Quest-Icons. Viele sollen noch folgen!


    Hallöchen :)


    Kleine Ergänzung, um die Begehbarkeit großer Charaktersets anzupassen:

    https://forums.rpgmakerweb.com…t-size-and-trigger.48891/

    Das ist ein Plugin, mit dem du die "Größe" eines Events per Kommentar im Eventfeld simulieren kannst (gemeint ist die Kontaktfläche, nicht die grafische Darstellung). Estriole gibt im Thread als Beispiel an:

    <event_size: 2 2 2 0> (das wäre der Kommentar im Event) erweitert das Event über die Größe von 48x48px um 2 Felder nach oben, links und rechts aus (0 nach unten). Vorstellen muss man sich das Event dann so:


    XXXXX
    XXXXX
    XXOXX


    (X = unpassierebare "Größe", O = Event Position)


    Das Plugin ist finde ich ein Must-Have, wenn man hin und wieder große Events benutzt. Hoffe das hilft :)