Beiträge von Mesajia

    PandaMaru Ich habe noch nie drüber nachgedacht, aber du hast Recht. Mit 20 ist das tatsächlich ein bisschen spät. So wie ich Anouk bisher geschrieben habe, müsste er eigentlich ein paar Jahre jünger sein.

    Der Gedanke hinter der Aufgabe mag zwar surreal klingen, aber orientiert sich schon an der Realität. Aber du bringst mich da auf einen tollen Gedanken. Statt ihm die Hilfsbereitschaft auszutreiben, könnte er sie ab einem gewissen Punkt für eine größere Sache nutzen und mehr Gutes in die Welt bringen. Das wäre zwar eine 180° Wendung und wirft meine bisherige Story zwar größtenteils über den Haufen, aber die Idee gefällt mir :D Ohne dein Feedback wäre ich da nie drauf gekommen, danke schön :)

    Mit den Quests habe ich mich bisher kaum beschäftigt. Ich wollte mir verschiedene Szenarien ausdenken, was man dabei versieben kann. Die Idee dahinter ist es, die Ängste und Abneigungen des Charakters ideal auszunutzen. Das Beispiel mit der Katze ist mir eingefallen, weil Anouk Angst vor Gewitter hat. Da hätte man dann eben die Situation, dass er sich selbst in Gefahr bringt, nur um anderen zu helfen. Ein Lerneffekt würde da eintreten. Aber stimmt. Die logische Konsequenz wäre es dann, dass Anouk am Ende seiner Reise niemandem mehr hilft. Das ist dann aber nicht das Ende, was ich mir für ihn wünsche.


    Du siehst, dein Feedback hat mich ordentlich zum Nachdenken gebracht. Es war also eine gute Entscheidung, mein Konzept vorzustellen :thumbup:

    Nein, tatsächlich habe ich es nicht verkauft :D


    Ich habe jetzt die erste Begleiterin eingesammelt und finde das Spiel bisher echt unterhaltsam:thumbup:

    Ich habe mich jetzt auch mal an diesem völlig nutzlosen Spiel versucht und bin fasziniert. Das Mapping ist zwar rein funktional, aber ich bin trotzdem gefesselt. Ich versuche mit wirklich ALLEM zu interagieren. Irgendwas muss ja einen Zweck haben :D Das bringt mich übrigens auch zu meinem kleinen Problem. Ich bin mir nicht sicher, ob es gewollt ist oder ein Bug...


    Im Land Sehpdor ist es Tradition, dass die Kinder zu ihrem 20. Geburtstag das Elternhaus verlassen. Sie werden ein Jahr lang mit einer Aufgabe auf die Reise geschickt und erlangen mit ihrem 21. Geburtstag das vollständige Bürgerrecht. Die erteilten Aufgaben können aus allen Bereichen stammen. Da schickt der Vater seinen Sohn auf die Suche nach einer Lehrstelle, die Tochter soll das Leben in der Stadt lebenswerter machen und das ungezogene Kind eine Lektion über Gerechtigkeit lernen.


    Eine Welt, die Platz für so viele Geschichten wie Menschen bietet...


    Wir begleiten Anouk auf seiner Reise durch das Land. Von seinen Eltern bekommt er eine sehr außergewöhnliche Aufgabe: Der hilfsbereite, junge Mann soll lernen auch mal "Nein" zu sagen. Denn wenn jemand seine Hilfe benötigt, kann er nicht anders als bei den großen und kleinen Nöten behilflich zu sein. Eine Eigenschaft, die für das Geschäft seines Vaters nicht wirklich hilfreich ist...


    Doch wie schafft man es von der absoluten Selbstlosigkeit zu einer gesunden Hilfsbereitschaft? Eine Frage, die sich nicht nur Anouk stellt. Euch möchte ich nun aber erklären, wie ich mir das ganze vorstelle:

    Anouk hat eine innere Tendenz , die angibt, wie wahrscheinlich er eine Aufgabe ohne zu überlegen annimmt. Zum Spielstart befindet er sich auf 100 und muss im Verlauf des Spiels so weit wie möglich gesenkt werden. Durch schlechte Erfahrungen lernt Anouk dann, dass es nicht immer sinnvoll ist Leuten zu helfen. Um das zu erreichen, kann der Spieler Anouks Ängste und das Wetter ausnutzen. Beispielsweise sollte man nicht bei Gewitter auf einen Baum klettern um die Nachbarskatze zu retten ;)



    Da Anouks Reise ein Jahr dauern soll, möchte ich das auch über ein Zeit-Plugin abbilden, denn bestimmte Sachen sollen erst im späteren Spielverlauf passieren. Außerdem kann man es super für Quests einsetzen. Aber da ich im Spiel noch nicht so weit fortgeschritten bin, kann ich schlecht sagen, ob es nicht zu großen Wartezeiten kommt, weil eine bestimmte Aktion erst nach einem halben Jahr freigeschaltet wird. Andererseits gefällt mir der Gedanke, dass Zeit eine Ressource ist, die man sinnvoll einsetzen muss.


    Ich bin gespannt, was ihr von dem Konzept haltet. Würdet ihr es spielen wollen? Wo seht ihr Schwachpunkte oder mehr Potenzial? Habt ihr vielleicht eine Idee, wie ich das "Zeitproblem" lösen könnte? Spontan fallen mir da Kapitel ein, so dass die Tage nicht/kaum gezählt werden. Oder die Reise wird abgeschlossen, so bald die Aufgabe erfüllt ist. Ihr seht: Bei einigen Sachen besteht noch Klärungsbedarf und ein bisschen Input von Unbeteiligten wäre ganz hilfreich :D


    Ganz liebe Grüße,

    Mesajia

    Cosmo Vielen Dank. Ich habe gerade bei den Challanges geguckt und direkt eine gefunden, an die ich mich ransetzen möchte. das gibt echt eine super Übung :D


    PandaMaru Ja, aus der Zeit müssten mir die Namen bekannt vorkommen. Tatsächlich war das Bild sowohl als Face als auch als Battler gedacht. Im Frontview sollte sich das Gesicht dem Verletzungsgrad anpassen. Danke für den Tipp beim Zeichnen. Das erklärt, warum es so komisch wirkt.

    Hallöchen zusammen,

    eigentlich hätte ich schwören können, dass ich hier schon mal angemeldet war. Aber das war wohl noch zu XP-Zeiten, ergo ein Vorgängerforum :D Lange Zeit habe ich das Makern sein lassen und immer nur sporadisch Ressourcen für etwaige, nie zustande kommende Projekte gesammelt. Keine Ahnung warum. Wahrscheinlich weil ich Pixel Art einfach cool finde und es zu der Zeit so überhaupt nicht konnte (jetzt immerhin ein kleines bisschen).

    Als dann der MV angekündigt wurde, bin ich dann einfach auf den Hype aufgesprungen. Tolle Grafik, einfache Einbindung von Plugins (hab ich beim XP gehasst) und wieder eine Menge Ideen für mögliche Projekte im Kopf. Also zack - gekauft! Seit dem arbeite ich mit ziemlich großen Pausen zwischendrin am gleichen Projekt, hab den Mappingstil zwei Mal umgeworfen und bin kaum von der Stelle gekommen :D Schließlich soll ja von Stadt zu Stadt alles tutti sein. Ich musste erst wachgerüttelt werden, dass man vielleicht erstmal eine Rohfassung mit minimalem Mapping und nur storyrelevanten Events braucht :S Und schon mache ich sichtliche Fortschritte :D

    Ich bin in den 12 Jahren (muss so 2006 rum mit dem Makern angefangen haben - hatte nicht mal Ahnung von Schaltern) nicht nur älter, sondern auch weiser geworden. Foren finde ich immer super, um sich miteinander auszutauschen. Ziemlich oft war ich schon an dem Punkt, an dem ich nicht wusste, wie ich ein Event umsetzen soll. Und immer hatte irgendjemand eine tolle Lösung parat. Ob ich selbst eine Bereicherung fürs Forum bin - keine Ahnung. Eigentlich bin ich eher der Typ "Stiller Leser". Aber manchmal kann ich meine Meinung dann doch nicht zurückhalten :P


    Das war es zu mir und meiner kleinen Makergeschichte. Als Belohnung fürs Durchlesen gibt es den, wie ich finde echt furchtbaren, Versuch einen Battler meines alten Chars zu malen. Das ganze ist von 2013 und so überhaupt nicht RTP gerecht =O

    Bilder

    • Mesajia-neutral.png