Beiträge von Jitsu

    Beide Parteien , Archiv und Entwickler haben nun ihren Senf dazu gegeben. Es wurde Besserung und eine erleichterte Form der Kontaktaufnahme versprochen, sowie dass bessere löschen von Einträgen die gemeldet werden. Dies braucht natürlich Zeit für die Umsetzung.


    Ich werde das Thema vorerst schließen damit sich die Gemüter wieder etwas beruhigen können.


    Wir werden die Entwicklung im Archiv sicher alle im Auge behalten und verfolgen. Sollte wieder Diskussionsbedarf entstehen bitte dann wieder ein neuen Thread öffnen. Ich hoffe die Leute rücken in Zukunft alle etwas von ihren vereisten Standpunkten Weg und rücken etwas mehr zusammen. Ich mag die RPG Maker Community sehr und diese Fronten mit anzusehen schmerzt etwas.


    Ich wünsche allen ein schönen Start in die Woche und würde es sehr begrüßen hier öfters auch mal User des Archivs zu sehen, außerhalb eines Streitgespräches, sowie sich sicher auch das Archiv über weitere MV Spiele freuen würde die dort auf Freiwilliger Basis hochgeladen werden.


    MFG Jitsu

    Ja, nur musst du das einstellen bevor du Gimp öffnest.


    Mache ein Rechtsklick auf die Gimp.exe



    Dann Eigenschaften

    Im Eigenschaftenfenster auf Kompatibilität

    Verhalten bei hoher DPI-Skalierung überschreiben anschalten

    Skalierung durchgeführt vom System

    Es scheint schwierig zu sein Spiele die mit der alten Mentalität erstellt worden sind (Spiele voll mit Rips, Ich hoste es wie und wo ich will steht ja im Internet also ist es umsonst)

    Mit den Spielen aus dem neueren "Zeitalter" (Wir achten auf Urheberrecht und das Recht des Entwicklers)

    auf einer Plattform zu vereinen.


    Dies ist wohl ein wahrer Drahtseil Akt. Auch in Sachen Trollspiele ( ich habe mir gestern die Datenbank etwas durchgeschaut) gibt es Fälle die klar entfernt gehören, aber auch Grauzonen deren erhalt lohnt? Dies zu bestimmen ist sicher auch nicht einfach.


    Das Archiv aufzubauen war sicher Mühevoll und mit viel Arbeit verbunden die hier keiner leugnen kann.


    Welche Frage ich mir aber stelle ist ob es eine Datenbank für neuere Spiele dort braucht?

    Heutzutage gehen Spiele nicht mehr so schnell verloren und Entwickler sind meistens auch auf mehreren Plattformen vertreten. Warum konzentriert man sich nicht auf das wahre erhalten und Archivieren von Spielen dessen Entwickler nicht mehr erreicht werden können und die schon einige Jährchen alt sind?


    Dies zu Kuratieren stelle ich mir leichter vor als dort eine Plattform für aktuelle Titel zu bieten.


    Es wurden aber auch schon sehr viele andere Verbesserungswünsche geäußert die ich gut nachvollziehen kann (Update der Daten, Entwickler zugriff)

    Jede dritte Partei kann dort meine Daten hochladen und ich kann diese dann als Entwickler nicht selbständig löschen oder ändern? Ich kenne die Plattform nicht so gut aber dies erscheint mir doch recht unvorteilhaft.



    Wenn ich noch eine bitte äußern darf, bleibt sachlich hier und arbeitet evtl konkrete Listen und Vorschläge aus die dem Archiv helfen könnten besser zu werden.

    Ich denke einige Spiele sind doch erhaltenswert. Ich wäre aber auch nicht traurig darüb wenn etwas verloren geht, so sind nun mal die Gesetzte und sich über diese hinwegzusetzen ist auch aus noblen Gründen kritisch.

    Sehr viele schöne Tipps dabei! Danke LeonSKennedy


    An den Zeichnungen könnte man noch arbeiten, der König hat auch mal 6 Finger. Aber du meintest du möchtest es nachzeichnen lassen?

    Hintergründe würden mir auch fehlen. Wirkt arg leer. Der zweite Versuch ist schon etwas besser.


    Nachtrag: Wäre es ne Idee Maps und Charakter Sprites herzunehmen? Diese sind leichter umgepixelt als Zeichnungen, und die Maps würden als Hintergründe sicher was hermachen.

    Muss ich bei Liebhaberei Steuern zahlen?

    Laut Definition ist Liebhaberei also eher ein Hobby oder eine persönliche Neigung. Damit gehört die Liebhaberei aus Sicht der Finanzverwaltung zur privaten Lebensführung. Die Konsequenz ist, dass Liebhaberei grundsätzlich ohne steuerliche Bedeutung bleibt.


    Was heißt „ohne steuerliche Bedeutung“?

    Wer keinen Gewinn macht, muss natürlich auch keine Steuern zahlen. Das ist grundsätzlich ja eine feine Sache. Aber die Liebhaberei hat auch einen ganz großen Nachteil: Wer keine Einnahmen hat, kann auch keine Ausgaben absetzen. Ohne Gewinnerzielungsabsicht – wie es bei der Liebhaberei der Fall ist – sind Verluste nicht steuerbar.


    Ohne steuerliche Bedeutung heißt also, dass Sie weder Steuern zahlen müssen, noch Ihre Verluste in Ihrer Steuererklärung eintragen können. Die Liebhaberei spielt steuerlich schlicht keine Rolle.




    Kommt stark auf den Betrag an.


    Grundsätzlich sollte jede Gewinnabsicht angemeldet werden. Nur ist 10-20 Euro im Monat eine Gewinnabsicht? Denke da würde dich jedes Finanzamt lachend abweisen und dir sagen es ist eine Liebelei oder Hobby.


    Das ist eine Grauzone und ab wann genau du dich wirklich mit einem Gewerbe absichern solltest kann dir nur das Amt sagen. Hab mal was von über 400 Euro im Jahr gehört,.. aber denke da gibt es keine genauen Grenzen.


    Spenden gibt es nicht in Deutschland, außer du bist ne Gemeinnützige Organisation wie ne Kirche.


    Ne Religion würde ich aber nicht Gründen.


    Nimmst du ihm Monat mal 10-20 über Ko-Fi ein wird dir wohl keiner ein Strick drehen. Bei dauerhaften Mehreinnahmen dringend ein Gewerbe anmelden und auf jeden Fall alle Belege aufbewahren.


    Sprich wenn du mal beim Nachbarn seine Pc Neustartest weil er sich damit nicht auskennt dann musst du kein Gewerbe anmelden, und wenn der dir dann als Dank 5 Euro zusteckt dann schätze ich nicht das dass Finanzamt Kapazitäten hat dich dafür zu Belangen.



    Alle Angaben ohne Gewähr, Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen.