Beiträge von J.R.

    Herzlich Willkommen.

    Du kannst auch eine Spielvorstellung eröffnen, um deine Projekte zu präsentieren und dir nicht nur Lob, sondern auch Verbesserungsvorschläge, neue Ideen oder Anreize ernten.

    Somit könntest du doch eine größere Masse gewinnen.

    Nichtsdestotrotz, viel Freude hier im Forum.

    Sei gegrüßt.

    Die Hauptsache ist doch, dass du beim Makern Spaß hast und vielleicht dem einen oder anderen mit deinen Ideen zu etwas inspirierst.

    Hab weiterhin viel Spaß hier.

    Willkommen.

    Erstmal klein anzufangen, um die Grundkenntnisse zu lernen ist eine gute Idee.

    Gerade am Anfang nimmt sich meist viel zu viel vor, was einen sehr schnell überfordert. Dies wiederum führt zu stark sinkender Motivation.

    Ich denke, dass du den richtigen Weg einschlägst.

    Stardew Valley ist schon möglich mit dem RPG Maker, zumindest ein ähnliches.

    Für das Original benutzte der Schöpfer (Eric Barone) übrigens XNA Framework, sprich in der Programmiersprache C#.

    Für das Mapping übrigens Tiled, welches auch für Maps mit dem RPG Maker benutzt werden kann.

    Einen weiteren schönen Aufenthalt.

    Auch von mir noch ein herzliches Willkommen.

    Horror hört sich doch gut an. Da bin ich ja gespannt, was für atmoshärische Maps im düsteren Setting du so präsentieren wirst.

    Das hört man doch gerne, dass ihr eure Motivation wiedererlangt habt.

    Zum Wolf: Fletschende Zähne, triefender Sabber, angewinkelte Ohren, fester Stand der Beine, gesenkte Rute, selbst die Atmung angedeutet anhand der Rippen beweisen, wie sehr sich mit diesem Tier beschäftigt wurde. Absolut realistische geile Animation, wie man sie selten sieht. Hätte ich ein Gütesiegel in Sachen Qualität zur Hand, so würde ich ihn dir geben. Bin wirklich beeindruckt, was für ein wunderschönes Spiel du und dein Team da zaubert.

    Bin schon gespannt, was für kreative Werke erschaffen wurden. Jetzt heißt es Pobacken zusammenkneifen. Ihr schafft das schon.
    Es muss ja nicht perfekt werden. Hauptsache es ist spielbar und den Feinschliff kann man ja hinterher noch ansetzen, welcher ein großer Zeitfresser ist.

    Mit lebendig wirken, meinst du in Form von Animationen? Mach das unbedingt. Sowas lässt eine Welt zusätzlich authentischer wirken, als eine "erstarrte Welt".

    Vielleicht kannst du neben Flüssen noch zusätzlich Gräser oder einzelne Äste mit minimalem Aufwand und großer Wirkung animieren.

    Und da ja Soundeffekte angesprochen wurden: Versuch es dezent aber gezielt hinzubekommen. Sprich: Sounds mit den Animationen abzugleichen und es für den Spieler nicht als "Loopbar" erkenntlich machen (Bsp.: Krähe gibt alle 5 Sekunden ein Ton von sich = wäre dutlich verbesserungswürdig).

    Aber so wie ich deinen bisherigen Werdegang mir so anschaue, mach ich mir da keine Gedanken, dass du das professionel meistern wirst.

    Hui, scheinbar scheint Vampires Dawn nun in guten Händen zu sein und seiner Zeit gerecht werden im heutigen Sinne.

    Man sieht dir die Mühe der Gestaltung wahrlich an, welche im Übrigen großartig im Vergleich zur Urfassung von Vampires Dawn ausschaut.

    Besonders die Facesets der Charaktere und die Animation von Valnar haben es mir angetan.

    Was die Sache mit den Ballons angeht, so muss ich gestehen, dass ich die Emotionen lieber anhand von Facesets ausdrücken würde. Dazu sei aber noch angemerkt, dass ich in Zeiten von Unterwegs in Düsterburg mit dem Maker in Kontakt kam, und dort keine Ballons vorzufinden waren, sondern eben Emotionen durch Facesets ausgedrückt wurden.

    Hinsichtlich zum Soundtrack "vamp9": Mit der Software "XM Play" mit zusätlichem Midi Plugin, kann man sich die Dateien mit allen Informationen (falls welche hinterlegt wurden), genauer unter die Lupe nehmen. Vielleicht hilft dir das ja etwas weiter.

    Ob Bild, Gif oder Video ist doch egal, denn im Fordergrund sollte das Feedback stehen, um die Arbeit des Users zu würdigen oder seinem Projekt weiter voranzubringen.

    Allerdings ist dies ja alles im optischen Sinn. Mir persönlich fehlt ein Thread, wo auch die akkustische Arbeit in Form von Soundtracks oder Soundeffekten gewürdigt wird.

    Also ein Gegenpol zum Screenshotthread.

    Und wo ich gerade dabei bin: Ein Musikstück des Monats und Gif / Video des Monats. Zumindest nur, wenn der Andrang daür auch groß genug ist. Notfalls auch nicht monatlich, sondern einmal pro Quartal. Wäre eventuell eine Überlegung wert.

    Gar nicht mitgegekriegt, dass es solch ein tolles Tool gibt, welches auch noch optisch was richtig gutes abwirft. Danke dir Cosmo , dass du darauf aufmerksam gemacht hast.

    Moin Felix und willkommen im Forum. :)

    Um was handelt denn dein Projekt und benutzt du weiterhin den Vx Ace?

    Bestens erklärt. Besonders das Umwandeln von Vx Grafiken zu Xp Grafiken hat es mir angetan. Da Refmap 2000 und Refmap Xp perfekt zusammenpassen, kann ich diesen Trick mehr als gebrauchen. Vielen Dank dafür PandaMaru. Da werd ich gleich mal experimentieren.