Beiträge von Kotero

    Mit "Kopffüßler" meinst du die Chibi-Figuren des MV oder?
    Also ich für meinen Teil verwende sie und habe mich längst daran gewöhnt. Mir gefallen sie, aber ich weiß dass es vielen nicht so geht.
    Ob deswegen Jemand das Spiel nicht spielen oder mögen würde, weil ihm/ihr die Köpfe zu groß sind? Vielleicht. Wie viel das ausmacht ist schwer einzuschätzen, da die Leute ja sowieso schon allein beim RPG Maker selbst sehr geteilt sind.

    Zu deinem "Problem": Hast du das Programm "Game Character Hub"? Damit könntest du Charaktere aus der XP Version nehmen (sie sind größer). Ob das vom Stil zu deinem Spiel passt kannst nur du wissen. In dem Fall könntest du die Reihe, die zu viel ist wegschneiden und die Größe dem MV anpassen. Ist zumindest leichter als alle Charaktere selbst zu zeichnen.
    Falls du das Programm kaufen möchtest und es dir aktuell zu teuer ist, kannst du auf den nächsten Steam-Sale warten (vermutlich gibt es einen Ende November).
    Hier mal der Link: https://store.steampowered.com…92230/Game_Character_Hub/

    Ansonsten fällt mir nur die Möglichkeit ein, dich mit einem Zeichner/einer Zeichnerin zusammenzutun.

    Auf Steam gibt es den Halloween-Sale.
    Der RPG Maker MV ist hier um 65% günstiger (aktueller Preis 25,89€).
    Andere Maker sind um bis zu 80% grünstiger als sonst.

    Die meisten DLC's sind im Schnitt zwischen 30 und 50% grünstiger (je nachdem wie neu oder alt sie sind).


    Hier findet ihr die Angebote: https://store.steampowered.com/search/?term=rpg+maker



    Noch preiswerter (und sozialer, da die Einnahmen u.a. zu Wohltätigkeitszwecken verwendet werden) ist jedoch das von Cosmo erwähnte Humble Bundle Angebot.
    Hier nochmal verlinkt (da Seitenwechsel):
    https://www.humblebundle.com/s…D=&utm_content=cta_button

    Etwas spät, möchte ich mich auch noch an dem Thema beteiligen.

    Es wurde hier schon viel geschrieben.

    Zu ergänzen habe ich: es kommt auch auf das Gameplay drauf an. Habe ich rundenbasierte Kämpfe so bieten sich gewiss auch kleinere Maps an. Aber wenn ich z.B. ein ABS (oder allgemein mapbasierte Kämpfe) verwende, so ist es schon von Vorteil wenn die Karten ein wenig größer sind, da es sonst z.B. schwierig wird auszuweichen oder alles extrem eng wird.


    Auch das Erkunden von Maps/Umgebungen kann unterschiedlich durch die Kartengröße wahrgenommen werden. Ein Labyrinth auf einer großen Map oder lieber verteilt auf mehrere Maps? Es hat sicherlich beides Vor- und Nachteile, je nachdem wie man es verwendet.

    Ansonsten fällt mir noch zu den riesigen Maps ein, dass es von den Events eng werden kann. Am Beispiel deiner Map Kentaro, könnte es ggf. mit 500 Events als Obergrenze knapp werden. Gut, vielleicht ist die Gegend nicht so bevölkert, aber es sollte doch ein wenig etwas los sein. Und wenn es zu wenig Interaktion auf der Map gibt wäre es ja auch langweilig. Truhen, NPC, Türen, ggf. Monster (je nach Kampfsystem und ob auf Map oder nicht)...
    Zudem könnte es bei manchen Rechnern mit zu vielen Events zu Performanceproblemen kommen.

    Insgesamt versuche ich zu große Maps (hier meine ich etwa über 100x100) zu meiden. Je nach Map kann es jedoch manchmal auch relevant werden (z.B. großer verschachtelter Dungeon).

    Kingdom Hearts ist meine Lieblingsspielreihe. Es ist jedoch in der Tat nicht leicht der Story zu folgen, da es so viele Teile gibt und die Reihenfolge ohne Recherche einem nicht klar wird. Damals war es noch schwieriger, da fast jeder Teil auf einer anderen Konsole herauskam. Heute wurde fast alles für die PS4 zusammengefasst.


    Auf Kingdom Hearts 3 warte ich schon lange. Allerdings finde ich es auch gut, dass sie sich so viel Zeit lassen und ihre Arbeit ordentlich machen. Die Trailer versprechen ein bombastisches Spiel.


    MrSerji : Die Reihenfolge kann so funktionieren. Du kannst aber genauso gut 358/2 Days vor Kingdom Hearts 2 Final Mix spielen. Dann ist dir der Anfang von KH2 zumindest klarer.
    Die Birth by Sleep Teile sind rein theoretisch auch vor Kingdom Hearts 1 möglich zu spielen, da sie Prequels darstellen.

    Es gibt bei 2.8 auch noch den Film "Kingdom Hearts X Backcover". Er erzählt eine Geschichte, die sogar noch vor Birth by Sleep spielt. Für weitere Infos zu dieser vergangenen Zeit gibt es auf Youtube Szenen, die Spieler von den Handygames eingestellt haben und die Story zeigen. Denn der Film aus 2.8 gibt nur einen kleinen Teil wieder.

    Was ich vom neusten Teil halte habe ich ja grob erwähnt. Ich finde was in den Trailern gezeigt wurde sieht einfach fantastisch aus. Jetzt muss sich natürlich noch zeigen, ob das Spiel auch rund ist. Von störenden Bugs gehe ich nicht aus, zum einen wegen der langen Entwicklungszeit und zum anderen, weil Kingdom Hearts in dem Bereich bisher nie nennenswerte Probleme hatte.
    Die Welten gefallen mir optisch zwar sehr gut, jedoch bin ich nicht so sehr der Pixar-Fan. Daher reizen mich vor allem der Olymp, die Frozen- und die Tangled-Welt. Dazu kommen noch die Kingdom Hearts eigenen Welten, die bestimmt wieder eine wichtige Rolle spielen werden. Fluch der Karibik hatte mir in KH2 nicht so gut gefallen, sieht aber in Teil 3 sehr gelungen aus. Die angekündigten Minispiele interessieren mich eher weniger.
    Am meisten bin ich auf das Finale und die Organisation gespannt.

    Wenn Jemand an einem detailierteren Austausch interessiert ist, können wir das gerne per PN oder in Spoilern machen. Da MrSerji und womöglich einige Andere die Spiele nicht oder nur teilweise kennen, will ich hier nicht zu sehr auf den Inhalt eingehen.

    Wer vor allem Disney und ein sehr gutes Action-Battle-System mag, der wird wahrscheinlich mit diesem Spiel sehr viel Spaß haben.

    Zuletzt noch am Rande: Mich hat Kingdom Hearts total inspiriert und wegen diesem Spiel gibt es auch in meinem aktuellen Projekt ein ABS, anstatt dem klassischen Kampfsystem.

    Dafrag und Antula : Danke für euere Antworten.
    Trackmania hatte ich auch gefunden und es gefällt mir vom Streckeneditor richtig gut. Allerdings kann ich dort nicht (wenn ich das richtig verstanden habe) gegen Bots fahren. Ohne Bots ist für mich ein Rennen kein Rennen. Es fehlt etwas. Und meine eigene Zeit zu schlagen reizt mich nicht, denn das ist eine ganz andere Art von Herausforderung.
    Aus diesem Grund hatte ich Trackmania ausgeschlossen oder gibt es dort doch irgendwie die Möglichkeit gegen Bots zu fahren?

    Hallo zusammen,

    momentan suche ich ein Rennspiel, welches einen Level-Editor hat (also um eigene Strecken zu erstellen).


    Aktuell nutze ich Crashday, aber da finde ich den Editor etwas beschränkt, auch wenn es Spaß macht. Beim Suchen im Internet habe ich bisher nichts passendes gefunden (für die PS3 gibt ModNation Racers und LittleBigPlanet Kartin die sehr interessant aussehen, aber ich hab keine PS3).

    Was mir bei dem Ganzen wichtig ist:
    - Man sollte auf den selbst erstellten Strecken gegen Bots fahren können

    - Das Spiel sollte 3D sein (also nicht z.B. Ansicht von oben).
    - Für den PC oder die PS4 (bevorzugt jedoch PC)
    - Nicht mehr als 2 GB RAM Arbeitsspeicher, falls PC (ihr könnt gerne auch welche nennen die mehr brauchen, falls ich irgendwann mal einen stärkeren Rechner haben sollte).

    Inspiriert bin ich von meinem Lieblingsrennspiel CTR (Crash Team Racing). Es kann also auch gerne ein Funracer sein mit Bomben, Minigun, etc..

    Vielleicht etwas spät, aber dennoch habe ich etwas zu ergänzen:
    Für mich ein großer Vorteil am MV gegenüber dem Ace ist, dass es einen dritten Layer gibt, ich also Tiles von der B-E-Ebene übereinander legen kann. Das Mapping ist dadurch deutlich einfacher und schöner (beim Ace habe ich das damals mit Events immer versucht auszugleichen).
    Wer jedoch Parallax-Mapping betreibt, für den sollte der Punkt nicht so wichtig sein.


    Allgemein spare ich nun beim Mappen mit dem MV Zeit und die Maps sehen einfach besser aus, weil ich viel mehr übereinander lege. Beim Ace kam schnell die Bequemlichkeit z.B. mal einen Baum lieber etwas tiefer zu setzen, anstatt ihn über die Klippe zu legen (was optisch sehr auffällt).

    Zusatz: Vom Stil wurde unter anderem "Mack" erwähnt. Soweit ich hörte ähneln die "First Seed Material"- Packs dem Stil oder sind sogar vom gleichen Ersteller. Sie sind auf jeden Fall mein Favorit unter den DLC's für den MV und ich kann sie daher empfehlen.

    Ich frage mich gerade, wie das da mit den Rechten aussieht. Kann ich einfach die Wand vom Nachbarhaus fotografieren und verwenden oder muss ich den Nachbarn erst um Erlaubnis bitten?

    Ich weiß nicht wie das rechtlich geregelt ist. Jedoch gehe ich stark davon aus, dass es kein Problem ist.
    1. Durch das Tool ist die Wand ja verpixelt und schon alleine dadurch schlechter zu erkennen.

    2. (Wobei das dich nicht rechtlich schützt): Wird womöglich nicht gerade dein Nachbar dein Spiel spielen und dann auch noch seine Wand zu 100% wieder erkennen.

    3. Viele Wände gibt es ja auch "doppelt", da z.B. die gleiche Steinart oder der gleiche Anstrich verwendet wurde.


    Aufpassen würde ich jedoch wenn markante Dinge wie Schriftzüge oder dergleichen auf dem Bild sind (z.B. Jemand hat ein eigenes Gedicht an die Wand geschrieben). Solche solltest du nur als Zitat und/oder mit Erlaubnis nutzen.


    Auch wenn es etwas spät sein mag und Ginimo ja bereits eine super Analyse gemacht hat, möchte ich mich dennoch ebenfalls dazu äußern.


    Erst einmal gefällt mir das Stück wirklich gut (nur die Pause in der Mitte finde ich etwas zu lang). Es ist sehr gefühlvoll und berührt mich beim Zuhören.
    Für mich drückt es einiges an Trauer aus. Verzweiflung oder ein innerer Konflikt könnten hier Thema sein. Etwas erinnert es mich auch an Davy Jones Spieluhr. Einerseits sehr traurig, andererseits getrieben etwas zu tun, was er vielleicht bereut, aber nicht mehr zurück kann.


    Ich wünschte mir solche Musik gäbe es öfter auch in den kaufbaren DLC's. Dort habe ich das Gefühl sind sie eher eine Seltenheit (zumindest in dieser Art von Aufbau).

    Naja... Ich habe etwas Bedenken zu viel zu erzählen... dennoch kann ich deine Verwirrung gut nachvollziehen. Meine Wortwahl war vielleicht nicht die Beste. Ich wusste nicht, wie ich es hätte besser beschreiben können. Im Endeffekt ist es einfach so, dass die meisten Männer keine Angst vor den Frauen haben, auch wenn sie als Teufelsbrut angesehen werden. Frauen sind dann einfach für sie Mittel zum Zweck, werden entweder als Züchtungsmaschine oder Dienerinnen missbraucht. Solange sich niemand gegen die Männer erhebt, sind sie "gestattet". Eines kann ich auch noch sagen.... Wenn genug Mädchen geboren worden sind und in einem reifen Alter sind, dann werden sie aussortiert. Die Männer entscheiden nach ihren Vorlieben, welche sich gut zur Vermehrung eignet und wer nicht. Der Rest wird entsorgt oder zu Dienerinnen gemacht.....je nach Bedarf

    Das ist echt heftig. Wobei ja auch Frauen in unserer Welt schon aufs heftigste unterdrückt wurden und leider auch noch oft genug werden.
    Du brauchst hier nicht mehr zu schreiben, wenn du das nicht willst.
    Jedoch tue ich mich immer noch etwas schwer mit dem Wort "Teufelsbrut". Je nach Glauben würde ich als Fanatiker mich wohl nicht auf Diener des Teufels einlassen, sonderen eben eher diese bekämpfen/auslöschen (was ja auch teilweise in deiner Story passiert). Andererseits gäbe es dann keine Vermehrung mehr.
    Aber wie bereits geschrieben, ich gehe davon aus mehr zu verstehen, wenn ich tiefer in die Story eintauche ;)



    Tatsächlich habe ich auch dieses Plugin bereits von SRD Ich war auch schon dabei die Plugins dementsprechend zu übersetzen. Jedoch hatte ich dann zwei Probleme entdeckt.

    1. Ich kenne mich sehr wenig mit Javascript aus und bei einigen Sätzen ist es schwer. Wenn zum Beispiel variable Werte abgefragt werden, kann ich es nicht einfach 1:1 auch so schreiben. Ein Beispiel hier: Bild
    Dann wird trotzdem nur der deutsche Satz gezeigt. Da brauch man einen Code, damit es funktioniert.... wie hier: Bild
    Das ist der Code für einen variablen Wert. Aber was mache ich, wenn es mehrere sind? So wie hier: Bild
    Zudem kommt noch, dass ich Yanflys Option Plugin benutze und ich weiß nicht wie ich die Option mit der Sprache einfügen kann. Klar kann ich anfangs abfragen in welcher Sprache gespielt wird...Aber irgendwie ärgert es mich doch schon....

    Das mit den Codes habe ich auch noch nicht verstanden. Zumindest ist mir im Tutorialvideo auch nicht aufgefallen, wie man bei mehreren Codes vorgeht.
    Aber wozu gibt es so viele schlaue Köpfe hier im Forum. Ein neuer Thread könnte die Frage klären ;)

    Ich finde, wenn Jemand gut genug pixeln/zeichnen kann und sich die Zeit nimmt kann er/sie gerne damit ein Spiel erstellen. Es wird dadurch in der Tat noch individueller aussehen.
    Jedoch kommt es auch auf die Fähigkeiten und den persönlichen Geschmack an. Es gibt Spiele, da laufen dann Strichmännchen herum in einer - wahrscheinlich mit Paint gezeichneten - Umgebung. Das gefällt mir persönlich weniger und hier hätte ich mehr vom RTP.

    Das RTP hat jedoch bei mir mittlerweile den Nachteil, dass ich mit solchen Spielen (zumindest bei Steam) sehr vorsichtig bin, da es eben immer wieder Spiele gibt, die in Kürze erstellt wurden und wenig Mühe dahinter steckt (was sich dann meist in der Gesamtqualität zeigt).


    Ich selber lege mir DLC's zu, da ich bisher nicht gelernt habe zu pixeln oder detailiert zu zeichnen und mir das auch zu lange dauern würde. Was ich jedoch mache sind Edits und Basteleien mit Gimp (wie sie hier ja auch schon von anderen erwähnt wurden). Selten erstelle ich Grafiken selber (Ausnahme ist z.B. mein Profilbild).


    Was mir bei Spielen nicht gefällt, wenn die RTP-Helden genommen werden. Zumindest bei MV und Ace gibt es Charaktergeneratoren, mit denen man sich individuelle Figuren erstellen kann.
    Auch bei den Faces finde ich es merkwürdig, wenn Charaktere nur ein Gesicht haben (zumindest bei Charakteren die in längeren Szenen eine Rolle spielen). Sagen wir der Held grinst. Gut, gerade wurde ein Witz gerissen. Passt! Aber jetzt stirbt auf einmal sein bester Kumpel und was macht er? Er grinst... (Okay es gibt manche Leute, die scheinbar immer grinsen. Aber authentisch wirkt das nicht und es bei jedem Charakter mit Tetanus zu rechtfertigen würde das seltsame Gefühl nur verstärken).


    Fazit:

    Wer selbstgefertigte Tilesets/Grafiken erstellen kann und damit seinen eigenen Stil kreiert, kann das gerne machen. Es kann dem Spiel einen gewissen Charme geben. Wer es nicht kann, sticht wahrscheinlich weniger heraus, kann jedoch viel mit der Story und dem Gameplay wett machen (wozu ja auch mehr Zeit bleibt, wenn man sich pixeln/zeichnen spart).


    Edit:

    Ich glaube, wenn man in Richtung Geldverdienen mit Spielen geht, hilft ein eigenständiger Grafikstil enorm.
    Sogar, wenn z.B. nur die Busts oder der Titel unique sind und der Rest die RPG Maker-Standardgrafiken nutzt. Menüs und Schriften machen auch eine Menge aus.

    Das stimme ich dir zu. Gerade was die Schrift betrifft und überhaupt das Logo des Spiels. Solche Spiele wirken gleich viel interessanter und professioneller.
    (Das ist ja bei Büchern ähnlich. Spricht das Cover an, nimmt man es sich eher zur Hand, um zumindest mal einen Blick hinein zu werfen).

    Mir fallen auch noch 3 Rätsel ein:

    - Pfeilrätsel: Wer Pokemon Blau/Rot kennt weiß was ich bei folgendem meine.

    Der Spieler berührt eine Pfeilplattform und dreht oder bewegt sich in die Richtung des Pfeils, bis er auf ein Stehfeld oder einen weiteren Pfeil kommt (welcher ihn in eine andere Richtung leiten kann). Für den Ace hatte Yanfly ein ähnliches Script und auch so sollte das mit dem Maker umsetzbar sein.


    - Das Quizmasterrätsel erweitert: Dir stellt Jemand eine Frage. Weißt du sie sagt er dir nicht ob es die richtige Antwort war, sondern stellt die nächste. So kann er z.B. 5 Fragen stellen. Erst am Ende erfährt der Spieler ob er alle Fragen richtig beantwortet hat. Falls nicht muss er das Rätsel erneut machen.
    Der Vorteil an dem Rätsel ist, dass der Spieler nicht so einfach raten kann. Denn wenn es nur vier Antwortmöglichkeiten gäbe und dann heißt es entweder richtig oder falsch, könnte man einfach neu laden oder das Event erneut starten.
    Zu erstellen mit Labels und Variablen. Es ist auch alleine mit Choices möglich, jedoch unnötig aufwändig (hab ich damals - unwissend - so gemacht ^^).
    Nach jeder Frage zum nächsten Label springen (vor die nächste Frage). Zuvor bei der richtigen Antwort die Siegesvariable um z.B. 1 erhöhen. Am Ende muss die Variable z.B. 5 betragen um das Rätsel zu bestehen. Ist das nicht der Fall gilt es nicht als bestanden und die Variable wird wieder auf 0 gesetzt.
    Wissen, um die Fragen zu beantworten, kann man sich z.B. aus Tempeln, Büchern oder sonstigem holen. So kann der Spieler fast schon gezwungen werden sich mit der Hintergrundstory zu beschäftigen.
    Inspiration durch Gothic 2 - Die Nacht des Rabens.


    - Rutschrätsel: Ebenfalls in Pokemonspielen zu finden. Der Spieler muss über glatte Flächen (z.B. Eis) rutschen und darüber eine bestimmte Stelle erreichen. Felsen und dergleichen bringen ihn zum Stehen.
    Hierfür gibt es Yanflys Slippery Plugin. Geht auch mit Events, ist aber extrem umständlich.

    Ich finde es toll, dass jemand mein Denken über die Farbgebung erkannt hat Allein schon deswegen, da sich diese Bedeutung durch die ganzen Spiele ziehen wird! Man wird auf viele seltsame Kulturen treffen und jedes dieser Kulturen, hat seine eigene schwarze Seite!

    Gefällt mir, dass du jeder Kultur eine schwarze/dunkle Seite geben willst. Das macht sie glaubwürdiger (solange sie auch eine "helle Seite" gleichzeitig noch haben. Selbst die Fanatiker unter König Ritoniel werden irgendetwas "Gutes" an sich und ihren Überzeugungen haben).
    Btw. hast du bei dem Namen Ritoniel an "Ritus/Ritual" gedacht? Was ja sehr treffend wäre.


    1. Die Frauen werden zwar als Brut des Teufels angesehen, jedoch fühlen sich die Männer überlegen und unterdrücken sie ja auch. Es ist also wie eine Art Sieg, wenn sie mit den Frauen schlafen. Die Weiber können sich dann nicht wehren. Sozusagen sind in diesem Fall eher die Männer das Böse, denken aber genau das Gegenteil.

    2. Was die Kinder angeht: Mädchen werden praktisch gleich als schlechtes Omen angesehen. Dennoch müssen sie ja Mädchen in den Reihen behalten. Ich will nicht zu viel Verraten, da genau diese Fragen im Projekt erklärt werden. Aber im großen und ganzen werden die jüngeren Männer, wenn sie sich der Religion unterwerfen, als "gereinigt" angesehen.

    Zu 1: So ganz verstehe ich es noch nicht. Aber ich denke das wird im Zusammenhang mit dem Spielen oder tieferen Eintauchen in die Story für mich verständlicher.
    Warum "Sieg", wenn sie die Frauen einfach unterdrücken können ohne dabei Ärger zu bekommen oder es schwierig zu haben?
    Zu 2: Sehr schön erklärt. Damit wird es auch umso wahrscheinlicher, dass weitere Fanatiker entstehen. Immerhin würde keiner wollen, dass sein Kind als unrein oder teuflisch gesehen wird. Daher würden wohl selbst Zweifler ihrem Kind die Religion nahe bringen wollen. Auch Kinder wären nicht gerne ausgeschlossen oder würden sich als "das Böse" beschimpfen lassen. Wenn sie nur treu der Religion folgen sind sie anerkannt und nur wer anerkannt wird wird geliebt (so könnten zumindest die Gedankengänge ablaufen).

    Da hast du vielleicht etwas missverstanden. Die Frau am Anfang, die das Kind zurückgelassen hat, war Prewitts Mutter. Die junge Frau, die sich vom Schloss entfernt hat.... naja ist halt nicht seine Mutter Es war halt ein Teil des Prologs, also eines der ersten Szenen die man vom Spiel sehen wird. Eine Rückblende also.

    Das habe ich wohl ^^. Ich dachte erst kommt der Prolog und als die Story beginnt verknüpft sich diese mit dem Prolog (also sozusagen eine Erzählung aus zwei Sichten). Ich dachte Prewitt sieht wie die Frau aus dem Prolog gerade durch das Loch in der Wand verschwindet.


    OH JA! Das wird es xDDD ich mag Unahi auch sehr. Aber auch Prewitt, Hilary und Baldwin werden spezielle Eigenschaften haben. Wollte nur nicht zuuuu viel verraten.

    Haha ^^ jetzt bin ich umso mehr gespannt.

    Geht mir aber auch so. Erst mal nicht zu viel verraten, denn das könnte das Spielerlebnis zerstören.


    Nun.... ich hatte vor es beim Start des Spieles den Spieler zu fragen, in welcher Sprache er das Spiel zocken möchte. Ansonsten würde ich es jederzeit zugänglich in den Optionen machen. Es kann jedoch sein, dass ich es einfach nur in deutsch lassen werde.... Ich möchte kein großes Ding draus machen.

    Schau dir mal die Translation Engine an: http://sumrndm.site/translation-engine/
    Du kannst es ja auch erst einmal so machen, dass du es erstellst und dir dann noch überlegst ob du es in mehreren Sprachen anbieten willst. Bei manchen Plugins ist das jedoch im Nachhinein schwieriger, weshalb es in dem Fall gut wäre, wenn du dich vorher entscheidest (bzw. vorher über verschiedene Plugins informierst und überlegst welches du nutzen würdest, falls du es mehrsprachig rausbringen willst).

    Keine Ahnung ob die Frage noch relevant ist und ob ich sie richtig verstanden habe, aber ich versuche mal darauf einzugehen.

    Der Ausrüstungstyp legt fest unter welchen Slot die Ausrüstung im Menü zu finden ist. Also ob es z.B. unter Waffe oder Rüstung etc. fällt.

    Der Rüstungstyp ist meinem Verständnis nach eine Bedingung für das Anlegen.


    Mal als Beispiel:

    Die gesamte Gruppe hat alle Ausrüstungstypen. Wenn du jedoch willst dass z.B. der Held nur leichte Rüstungen und sein Kumpel nur schwere Rüstungen tragen kann, dann kannst du das über den Rüstungstyp regeln.


    In deinem Fall wäre es, aus meiner Sicht, sinnvoller dem Akteur oder der Klasse den Rüstungstyp "Ring" bei "Rüsten" in "Eigenschaften" zu erlauben, als dies über den Ring selbst zu tun. So weiß das Spiel "aha! Held A darf den Ring tragen, da es in seiner Klasse oder bei ihm als Akteur erlaubt wurde".

    Titel:

    Den Titel finde ich sehr passend gestaltet. Schwarz und weiß passt zu dem Denken von Fanatikern. Der Grauton lässt eine Mitte erahnen (vielleicht Prewitt, der einerseits im alten System aufgewachsen ist, andererseits die Dinge hinterfragt und seine eigene Gerechtigkeit lebt/leben will).

    Story:

    Die Idee mit Religion und Frauenverachtung finde ich ein spannendes Thema. Es scheint sich ja bis zur Sklaverei oder Ermordung zu steigern.
    Was ich jedoch etwas fraglich finde sind folgende Dinge:

    - Wenn Frauen als Brut des Teufels gesehen werden, würden dann Männer überhaupt noch mit ihnen schlafen? Wenn nein, dann würde ja die Vermehrung aufhören.

    - Wenn Frauen als Brut des Teufels gesehen werden, wie ist dann der Blick auf die Kinder die geboren werden? Sind die Jungen, die zu den Männern der heutigen Zeit werden dann auch Brut des Teufels?

    Ohne bisher viel über die Geschichte zu wissen, finde ich dass sie viele spannende Möglichkeiten bietet. Vor allem Konflikte scheinen vorprogrammiert und Fragen kommen auf.
    Wer ist die Frau, die das Schloss verlassen und das Kind zurückgelassen hat? Vielleicht Violante, die ihr Kind schützen wollte? Doch das würde nicht zu ihrem angedeuteten Charakter passen (zumindest nicht oberflächlich betrachtet). Doch wer würde aus dem Schloss kommen? Eine Dienerin, die fliehen will/muss oder ihre Tochter vor einem Leben, wie dem ihrem, beschützen will? Nur warum lässt sie dieses Kind dann bei den Bauern zurück? Wird Prewitt das Kind aufnehmen und welche Stellung wird er als Mann in einer Welt, die Frauen als das "Böse" sieht, einnehmen?
    Trotz der wenigen Infos ergibt sich da schon viel und ich bin gespannt wie dein Spiel sich entwickelt.


    Charaktere:

    Zu manchen habe ich ja schon etwas geschrieben. Ich habe jedoch das Gefühl, dass Unahi mir am meisten zusagen und ihre "Vorliebe" sie ab und an in Schwierigkeiten bringen wird.

    Von den Antagonisten finde ich bisher Violante am interessantesten. Gerade da sie als Frau in dieser Welt so eine hohe Position hat. Ich werde das Gefühl nicht los, dass sie für die Verachtung der Frauenwelt mit verantwortlich ist und davon nun selbst profitiert.


    Features:

    - Was meinst du mit Verstecksystem? Soll sich der Spieler verstecken oder die Gegner? In beiden Fällen könnte dir vielleicht dieses Plugin von Yanfly nützlich sein: http://yanfly.moe/2015/10/21/yep-20-event-chase-player/

    Damit verfolgen Events den Spieler oder laufen vor ihm davon.

    - Hast du schon eine Idee, wie du die Sprachauswahl gestalten willst? Hier gibt es mehrere Plugins (bei manchen ist es von Vorteil sie vor dem Eventen drin zu haben) und wie ich gerade gesehen habe eine "Translation Engine", die ich mir bei Gelegenheit mal näher ansehen werde.


    Edit: Du hattest etwas zu Scherzwaffen in einem anderen Thread geschrieben. Von deiner atkuellen Spielvorstellung kann ich mir Scherzwaffen ehrlich gesagt nicht dazu vorstellen. Sie würden, aus meiner Sicht, so ein ernstes Thema entwürdigen. Aber es ist dein Spiel und die Entscheidung liegt natürlich bei dir ;) zumal du es ja auch viel besser kennst und weißt ob es passen würde.

    Willkommen Sira :)


    Ich war bereits in einem älteren Forum des RPG Makers und kenne von dort viele Leute, die auch hier vertreten sind. Aus Erfahrung kann ich daher sagen, dass du hier sehr kompetente Hilfe erhalten kannst.
    Einfach fragen ;)


    Einen guten Start ins Makern und ins Forum :thumbup: