Beiträge von Kentaro

    ZwenZockt

    Also ich denke mit dem GM2 gehst du aufjedenfall in die richtige Richtung. Der RPG Maker ist leider limitiert an Funktionen und mit ner Engine wie

    dem GM2 dürftest du aufjedenfall mehr Power haben :)


    Freue mich auf mehr !

    Hi,


    vielen dank für deine netten Worte und das Interesse an meinem Spiel. Ja, ich werde demnächst noch bisschen Lore in diesem Post

    veröffentlichen. So das man mehr über die Welt erfährt :)


    Die beiden Links zu meinem Projekt unten, sind nicht mehr aktuell.

    Es ist geplannt das man, sobald man die Story durch hat, ins freie Spiel übergeht, wo man via Schnellreise in die einzelnen Missionsgebiete wieder

    reisen kann. Ein aktuelles Spwansystem für Loot und Mobs habe ich bereits fertig. Geplant ist dann hat, so eine art "Schwarzes Brett" hat wo man kleinere Nebenquests erledigen kann. Aber das steht aktuell erstmal ganz unten in meiner Liste.


    Beim Schnellreisesystem arbeite ich gerade, an einer optimalen Lösung. Geplant ist, dass der Spieler mit einem Shuttle in die Gebiete fliegen kann. Wobei man nicht selbst steuert, sonder eher eine Cutscence auftaucht.

    Das Thema Mapping ist natürlich noch nicht abgeschlossen, wie du schon sagtest.


    Thema Bitcoins und Co. Ich hatte tatsächlich schon die Idee gehabt, mir da was eigenes auszudenken. Allerdings möchte ich, dass der Spieler einige Parallelen zwischen dem Spiel und der Realität finden kann. Das Spiel bzw. das Universum im Spiel, spielt in unserer Realität. Ich lese aktuell vermehr eine menge Dystopien und aktuell sitze ich auch an einer dystopischen Abhandlung einiger US Wissenschaftler. Mein Ziel ist es eine Welt aufzubauen, die in naher Zukunft tatsächlich exestieren könnte. Deswegen gibt es im Spiel auch einige Marken, die wir aus unserer Realität kennen. Wie zb. Pepsi, Tesla etc...

    Ja so ist es auch gedacht. Friedliebende NPC wird man während einer Mission nämlich selten antreffen. Daher lohnt es sich, jeden Rechner im Spiel

    mal anzuklicken :) Mit den Bitcoins kann bei einem Hehler zb. auch seltene Ausrüstung kaufen.


    Den Hehler findet man in jeder Mission. Meistens ist der jedoch versteckt.

    DevUpdate#2


    Im Spiel können wir an Computern, Tablets und Co. manchmal Datenträger auswerfen. Diese beinhalten zb. persönliche Notizen, E-Mails

    oder kleine Bücher. Damit soll die Spielwelt etwas lebendiger werden. Außerdem haben wir die möglichkeit, bei einigen Datenträger auch noch

    Bitcoins zu ergattern :)


    DevUpdate#1


    +Mapping wurde begonnen

    +Minimap und Areamap wurden hinzugefügt

    +Databasing zu 10% abgeschlossen

    +Übersetzungen an Plugins wurden 20% abgeschlossen

    +Story wurde schon zu 10% umgesetzt

    +Prolog zu 90% umgesetzt


    Anbei gibt es schon einige neue Screenshot. Die Charaktergrafik ist erstmal nur

    ein Platzhalter.


    utup3nhm.png

    8on6nuju.png

    d8hnqn3m.png

    7hxrw6ld.png




    Anders wie in anderen RPG Spielen wird es hier keine Open World geben. Stattdessen wird es Missionen geben die wir klassisch nach einander lösen. Geplant sind 5 Missionen mit einer Spielzeit von maximal je einer Stunde.

    Du benötigst hierfür einen Schalter. Wenn du ein Teleport Event einfügst, gibst du oben als Bedinung den Schalter ein.

    Wenn der Spieler dann mit seiner Mutter spricht, aktivierst du den Schalter. Auf der ersten Seite im Event Menü hast du dann "Schalter Steuern" stehen.

    Dort erstellst du dann einen Schalter.



    [/URL



    [URL=https://www.directupload.net]

    Es ist nicht meine Absicht dich zu beleidigen. Ich äußere hier nur meine persönliche Meinung. Ich habe mir die Kommentare auf YT und Steam angeschaut und die lesen sich halt sehr ähnlich.


    Wie es bereits schon geschrieben wurde, das Spiel mag zwar 60+ Spielzeit haben, die gemixxten Assets sehen für mich aber eher abschreckend aus. Zu dem eigentlichen Spielfluss kann ich nichts sagen,

    da ich nicht bereit bin 16 Euro dafür auszugeben.


    Zumal auch ein Impressum auf deiner Webseite fehlt, was das ganze, meiner Meinugn anch, noch unseröser erscheinen lässt.

    Ich sehe das wie Nemo. Die Bewertungen auf YT und Steam sehen, meiner Meinung nach, sehr stark nach gekauft aus. Die vielen Assets passen überhaupt nicht zusammen. Für 16 Euro erwarte ich ein

    qualitatives hochwertiges RPG Maker Game, stattdessen sehe ich hier nur ein teures Trashgame. Zumal mit den (vermutlich) gekauften Bewertungen auch noch die User

    getäuscht werden.

    Hatte mir gleich das 120 Euro Bundle gekauft und muss sagen, dafür hat man eine menge an Ressis erhalten. Der MZ macht für mich erstmal einen soliden Eindruck. Unter anderen kann man im Eventmodus unter Plugin Befehle, aus einem Dropdown menü schon vorgefertigte Befehle auswählen (falls vom Plugin unterstützt). Man muss also nichts mehr reinkopieren. Auch das SV KS mit Active Time und Wait ist sehr gut gemacht. Beim ersteren bleibt nicht viel Zeit zum Nachdenken, da die Gegner nicht auf einen Warten, wie es beim MV KS war.


    Der Charaktergenerator hat nun den Vorteil, dass man einige Grafiken verschieben kann. Ich fand jedoch die Chargrafiken vom MV besser.

    hinir8qx.png




    Umweltverschmutzung, Überbevölkerung, Mutationen und gefräßige Aliens bestimmen den Alltag im 22. Jahrhundert. Dies ist die Geschichte von Krogg Hansen, einem dauerbesoffenen Freelancer aus Neo-Hamburg, der unfreiwillig das Schicksal der menschlichen Spezies in den Händen hält. 




    Teaser










    Info


    Neon Dreams ist ein Kurzspiel, dass mit dem RPG Maker MZ entwickelt wird.

    Es geht in Richtung Cyberpunk und ist inspiriert von Blade Runner, Ghost in the Shell, Akira und Shadowrunner.




    Handlung 


    Krogg Hansen ist ein alkoholabhängiger Freelancer aus Neo-Hamburg. Die meiste Zeit verbringt er im runtergekommenen Pub "The New Ritz" wo er zusammen mit dem Inhaber Dex ein Soy-Bier nach dem anderen

    vernichtet. Hansen war nicht immer so. Vor fünf Jahren starb seine Tocher Nia bei einer Explosion außerhalb der Megacity. Seitdem versucht Hansen seinen Kummer mit Alkohol, Sexrobotern und Drogen zu betäuben.


    Eines Tages erhält Hansen einen neuen Auftrag: Er soll eine entflohene Testperson eines Biochtech Konzerns aufspüren und zurückführen. Noch ahnt er nicht, dass ihm ein wildes Abenteuer gepaart mit zwielichtigen Biohackern, korrupten Polizisten, Nudistischen Aliens und seiner Vergangenheit bevorsteht.





    Kann dir nur zustimmen! Hab mir auch in der Nacht den Stream gegeben und war positiv überrascht. Besonders cool fand ich die neuen Gegner Grafiken. Die sehen aufjedenfall nicht

    mehr so "Toon" mäßig aus wie beim MV. Auch die vielen unterschiedlichen Tiles konnten mich überraschen. Freue mich aufjedenfall wie ein Honigkuchenpferd :)

    Man merkt schon, dass du dir da schon einige Gedanken machst. Zum Thema Geld: Der RPG Maker ist kein Hexenwerk und im gegensatz zu "richtigen" Engines wie Unity oder Unreal, leicht zu meistern. Die 1000 Euro sind

    daher für mich schon arg viel Geld. Der durchschnittliche Stundenlohn eines Game Designers liegt bei ungefähr 18 Euro (in D). Da das ganze Spiel jedoch mit einer weit, weniger komplexen Software, wie dem RPG Maker

    erstellt wird, kann man die Stunde keine 18 Euronen oder 20 Euro verlangen.


    Für eine preisliche Übersicht von Maps kannst du gerne mal meinen Thread begutachten:

    Kentaros Mapping Ecke

    Falls du interesse hast, kannst du mich ja gerne mal anschreiben^^

    Also fast alle meine Hauptcharaktere sind Homosexuell beziehungsweise Bisexuell. Ich finde so etwas überhaupt nicht schlimm. Und falls es Leute, die irgendwann mal mein Spiel spielen, total danneben

    finden und mit der Thematik nicht klar kommen, dann ist mir das als Entwickler so ziemlich egal. Wir leben in einer offenen Gesellschaft und wenn einige meinen, die müssen noch in der Feudalzeit leben,

    dann bitte. Aber davon lass ich mich nicht triggern.


    Bei meinem letzten Jam Game, gab es zb. nur Protagonistinnen, die alle Bisexuell waren. Da habe ich auch einige Anfragen (vorwiegend Englisch) bekommen, ob ich mich

    denn nicht schäme. Habe ich gekonnt ignoriert :S


    Spieleentwickler sind ja auch nur "Künstler" und man sollte das Recht habe, sich da frei auszuleben, sofern es nicht illegal ist.