Beiträge von Ulfberht

    DerKIAS Finde den Screen auch etwas dunkel, und hab meinen Monitor wegen einem Spiel zur Zeit etwas heller als normalerweise eingestellt. Alternativ könnte man ja auch einfach am Anfang eine Helligkeitseinstellung vornehmen, so a la „stelle die Helligkeit Deines Monitores so ein, dass das linke Quadrat gerade noch sichtbar ist“. Die unterschiedliche Farbe der Bäume stört mich jetzt eigentlich nicht.

    Ich selbst hatte mir den MV in Steam in einen Angebot geholt, und googlelte wild nach mehr Infos, Plugins und Ressourcen und so kam ich hier her.

    Haarklein genau so. Nachdem mich eine Freundin darauf hinwies, dass Steam den RPG Maker im Winter Sale habe und sie sich die Anschaffung am überlegen sei. Und ich so: „Och joa. Vor Jahren mal mit dem RM2k gewerkelt, könnt ja mal einen Blick drauf werfen ...“

    Klingt spannend, vor allen die Freiheiten die der Editor bei den Grafiken bietet klingt für mich erst mal interessant. Interesse an Tutorials wäre auf jeden Fall da, schon alleine um eine Vorstellung davon zu bekommen was der so kann. :/

    Hab jetzt mal kurz angespielt und bin bisher schwer begeistert und sehr gespannt wie es weiter geht. ^^ Wüsste ich es nicht besser, würde ich sagen es ist ein portiertes GBA Spiel – einzig der Stil der Portraits/Character Busts fällt da etwas raus. Ich würde bei Steam und Cohorten definitiv Geld bezahlen für das fertige Spiel. Ich glaube aber auch, mir kommt da echt zugute dass ich lange nichts mehr mit den Makern zu tun hatte, und ich entsprechend keine Chance hatte mich an den jeweiligen RTPs satt zu sehen. Gerade die Grafiken des RTP vom XP mag ich sogar ausgesprochen gerne. ^^


    Weiterer Pluspunkt: Hauptchara ist mal kein Stachelhaariger Teenie, sondern mal in einem Alter bei dem man ihm seinen Rang und die Kampferfahrung auch abkauft. Danke danke danke dafür.

    Ich kann mich nur anschließen, schade dass daraus nichts wurde, denn das Intro wirkt sehr stimmungsvoll und richtig professionell. Mir kam aber auch auf der Stelle Murdered in den Sinn, und ich kann schon verstehen, dass das mit ein Grund war, das Projekt sterben zu lassen. Ich habe Murdered nicht einmal gespielt, aber die Prämisse blieb hängen.

    Ohh, klingt spannend. Ich mag es, wenn der Maker für anderes als klassische JRPGs genutzt wird. Das mit den Namen passt einfach dazu, dass es sich bei den Charakteren um die Kinder wohlhabender Eltern handelt – da gibt es noch ganz andere Kaliber mit Zusätzen wie II (der Zweite), III (der dritte) wenn nach Eltern oder Großeltern benannt wird, und die von-und-zu Namen aus deutschen Adelsgeschlechtern. ^^ Bryony klingt ... interessant, gerade mit ihrer Emotionslosigkeit und das in Verbindung mit einem Moralsystem.

    Der Wimmelbildaspekt wird sich sicher umsetzen lassen, ich denke am aufwendigsten wird am ehesten noch das Gestalten der benötigten Bilder?

    Ich mag Wimmelbildspiele übrigens sehr gerne. Klar, da gibt es leider viele, die einfach nur grottig sind ... Aber die Otherworld Serie z.B. ist super, hat eine passable Story und bietet am Ende sogar einen Bosskampf. Schade dass der geplante vierte Teil nie umgesetzt wurde. Die Spiele aus den Reihen Dark Parables und Sacra Terra sind ebenfalls solide.

    Commander_Bert Was die Paralaxen in RPG Maker angeht, bin ich völligst planlos – da bin ich darauf angewiesen, das mir jemand sagt: Ey Du da, in der-und-der Größe brauch ich das. Der den ich oben gepostet habe, war ja nur ein Beispiel und dürfte zu klein sein um ihn in RMMV vernünftig nutzen zu können. Soweit ich weiß haben die Maker leider nur eine Paralaxenebene?Heißt also, ja, bei Bedarf müsste man Planet und Hintergrund in einem Grafikprogramm zusammenführen. Ich hatte jetzt die Planeten mal so gemacht, damit man bei der Wahl des Hintergrundes flexibel bleiben kann, oder z.B. für Zwischensequenzen beides separat nutzen kann mit dem Planeten wasweißich als Overlay oder Charset.

    Taime Taugt das hier als Wurmloch? Ich bin dabei diesem Tutorial von Ulliroyal gefolgt bis mir das Script ein brauchbares Ergebnis ausgeworfen hat, und habe dann in PS nur noch ganz leicht nachbearbeitet.

    Hier mal wie es in Kombination mit einem Hintergrund aussehen würde:
    9cJrIT2.png


    Und hier noch mal ein schöner großer Sternenhimmel für alle die einen brauchen können.

    RPG Maker Spiele habe ich bisher sehr wenige gespielt, als ich das letzte Mal so „richtig“ mit dem Maker zu tun hatte, war das der 2k und damals gab es noch nicht viele Projekte, die überhaupt fertig waren.


    Wenn ich aber so auf meine Steam Bibliothek gucke, fällt auf, dass die Spiele die mich anziehen zwar aus unterschiedlichen Genres stammen (RPGs, Adventures, Horror, Visual Novels, Platformer, Hidden Object Games, Walking Simulators, Taktik ...) aber in der Regel atmosphärisch dicht und von der Story düster bis melancholisch sind, und eher selten ein perfektes Happy End haben. Auffallend viele Spiele haben Parallelwelten/alternative Universen und Zeitreisen als Thema – dieses „was wäre anders verlaufen wenn“ hat mich schon immer fasziniert, der Schmetterlingseffekt lässt grüßen. Und generell mag ich es, wenn die Charaktere – Antagonisten mit eingeschlossen – nicht in das stereotype schwarz-weiß / gut-böse Raster fallen, sondern eher „grau“ sind.


    Wenn die Story, die Atmosphäre und die Musik stimmig sind, kann meinetwegen das Kampfsystem auch simpelst ausfallen – solange es nicht extremst nervt – oder nicht vorhanden sein. „Action“ kann man auch rein bringen, in dem man vor Gegnern fliehen muss, oder über z.B. Quicktime Events (das ist wenn man zu einem bestimmten Zeitpunkt bestimmte Tasten drücken muss). Nur das weiterkommen darf es meiner Meinung nach nicht be- beziehungsweise verhindern. Musik ist leider ein ganz kritisches Thema bei mir ...


    Aber das A und O ist für mich echt die Story, und wie diese präsentiert wird. Nicht nach Schema F geschrieben und schon hundert mal da gewesen, aber dennoch ohne logische Löcher, in sich stimmig und nachvollziehbar, und ohne Twists für die dann irgendein Deus Ex Machina Karnickel aus dem Autorenhut gezogen werden muss, damit es funktioniert.


    Jagen kann man mich mit: High Fantasy, Romanzen, und Friede-Freude-Eierkuchen-Enden. 8o

    Ohhh Fringe~! Muss ich mal wieder auf meine Liste schubsen zum weitergucken, irgendwie sind da nach der ersten Staffel andere Serien dazwischen gekommen. Fand aber zumindest die erste Staffel genial. :D