Beiträge von Salamander

    Wir müssen wie beschrieben natürlich ins Blaue raten, aber wenn dein Spiel einfriert könntest du vielleicht in einem Loop feststecken. Zeigt dein Trigger-Feld unten links zufällig "parallel process"?

    Ich habe jetzt keine Ahnung von der Programmiersprache, aber würde "$gameParty.aliveMembers( ).length > 0" nicht einfach nur checken, ob es überhaupt lebende Partymitglieder gibt (d.h. ob die Länge der Liste größer als Null ist)? Müsste man nicht eher überprüfen ob sich eine bestimmte ID in "gameParty.aliveMembers( )" befindet?

    Wenn beide eine Target Rate von 1000% hätten, würden beide gleich oft angegriffen. (Und solange man die TGR der anderen Akteure nicht senkt, würden diese natürlich auch weiterhin gelegentlich angegriffen. Nur eben zehnmal seltener.)

    Nach etwa dreimonatiger Pause habe ich endlich wieder die Lust gefunden ein wenig an Goblinade weiterzuarbeiten.


    Es missfiel mir zunehmend, dass man den Besen nur entlang der sechs Hauptrichtungen werfen oder reiten konnte, weshalb ich mein Modell zur Schussbahnberechnung so aufpoliert habe, dass jetzt auch die Felder dazwischen abgedeckt werden. Das System ist zwar noch nicht 100% bugfrei, aber die verdeckten und erreichbaren Felder scheinen mir ziemlich nachvollziehbar.



    Ich tippe, dass es auf deutsch Zielrate oder etwas in der Art wäre. Ich kann's aber nicht genau sagen, da ich den MV nicht besitze. (Ich basiere meinen Ratschlag auf dem Ace, der in spielmechanischer Hinsicht mit dem MV weitgehend identisch ist.) Es sollte sich auf jeden Fall bei den Sp-Parametern finden lassen.

    Es gibt eine Eigenschaft (Target Rate?) , die beeinflusst wie oft ein Char zum Ziel gegnerischer Angriffe wird. Die müsste man dann aber auf den "Tank" selbst anwenden, nicht auf die Gegener.

    Man müsste deine Formeln mal sehen, um zu analysieren woher die Probleme mit der Variabilität stammen. Ein einfaches Mittel dagegen dürfte aber sein, einfach größere Konstanten in die Formel mit aufzunehmen. Also etwas in der Art wie "eigene Angriffstärke - gegnerische Verteidigung + 50".

    Da ich nicht weiß, inwieweit auch das generelle Spielprinzip geschützt ist (bzw. ob das überhaupt möglich ist), bestünde vielleicht noch die Möglichkeit ein pokémon-artiges Spiel zu erstellen, das eben keine grafischen oder namentlichen Referenzen zu den Nintendo-Spielen mehr enthält. So könnte man wenigstens einen Teil der investierten Arbeit retten.

    Ja, ich wollte gerade auch etwas in der Richtung schreiben. Es ist mehr als wahrscheinlich, dass es für dich keinen legalen Weg geben wird, dein Spiel zu verbreiten. Von daher wäre es wahrscheinlich besser, dich auf ein anderes Projekt zu konzentrieren.

    Ich hatte in den letzten Tagen einiges um die Ohren; daher nun mein ziemlich verspäteter Dank an die Ausrichter des Contests und natürlich meine Gratulation an die Gewinner. Mein Feedback zu den einzelnen Spielen werde ich auch noch irgendwann nachreichen.