Beiträge von AcoBaco

    Du kannst doch den einen Balken nicht mit einem x-beliebigen Balken ersetzen... Das ist doch nicht das Gleiche! ;)


    sieht echt viel besser aus. :) Nutzt ihr ein Plugin, oder ist das ein Parallax- bzw Event-Over- bzw Underlay.... Ok... Jetzt bin ich selbst raus ^^ Ich überlege noch wie ich in meinem Projekt Licht und Nebeleffekte mache, habe da aber auch schon einige Ideen. Ich möchte nicht Yanflys Doodads nutzen. Ein schönes Plugin, aber sobald man eine Map löscht, oder versehentlich verschiebt, lässt sich das Projekt nicht mehr starten (Klar gibt's für sowas Backups... Aber trotzdem.) Für Licht gibt's auch schon ein paar Plugins, aber ich glaub ich teste erstmal etwas anderes mit Events... Naja mal sehen... Erstmal mappen ^^

    Zu dritt kann man schon einiges schaffen!


    Wenn ihr euch dabei so gut koordiniert, wie ich zumindest den Eindruck habe (Items, Monster, Wörter pro Kapitel durchgeplant, zusammensetzen und alles ausführlich bequatschen usw) und ihr euch einiges des hier gesagten konstruktiv zu Herzen nehmt und vor allem nicht aufhört zu lernen und dadurch immer bessere Ergebnisse abliefert, kann das schon etwas werden, wenn ihr eure Motivation nicht verliert. :)


    Es wirkt tatsächlich alles sehr zusammengewürfelt und die Featureliste (wie auch der Trailer als solcher) ist etwas zu lang geraten. Aber ich harre der Dinge, die da noch kommen mögen. :) Die Welt scheint ja sehr ausgefallen zu sein. ^^

    Mir gefällt die Musik sehr :D Der Grammophone-Song geht steil nach vorne. Der wird bei mir in ner Kneipe in den Fabrik-Slums laufen, da kannste dir sicher sein xD Der Fabriksong ist auch nice, aber hrm.... Da fehlt noch ein bisschen Power finde ich. So bei 1:25 bis zur Pause und dann ab 2:15... dann könnte man ihn finde ich sehr gut für einen Fabrik-Dungeon benutzen. Ist aber natürlich nur meine Meinung! So wie er jetzt ist, macht der sich nicht schlecht in ner Fabrik- / Bergbaustadt. Ist zumindest mein Feeling dabei. xD


    Die Taschenuhr ist auch goldig! :D

    Ich kann verstehen, dass du dich für das Octopack Kampfsystem entschieden hast. Hab ich nämlich auch. Als ich Octopath Traveler gespielt habe ist etwas seltsames passiert. Ich hatte RICHTIG viel Spaß an dem Kampfsystem, so sehr, dass ich sogar Spaß am Grinden hatte^^. Das haben echt nur die wenigsten rundenbasierten Kampfsysteme geschafft. :) bin gespannt was du noch so draus zaubern wirst. :)

    Sehr schöne Vorschläge und Ratschläge.


    Ich selbst werde auch immer wieder größenwahnsinnig, was sich unmittelbar und mit aller Härte negativ auf die Motivation als Ganzes auswirkt. Ich bin jetzt "schon ein paar Tage" dabei und das einzige, das ich hier vorgestellt habe, sind ein paar Fetzen von Maps. xD Traurig aber wahr.


    Ich habe sooo viele schöne Ideen, an denen ich schon sehr lange tüftle und ich hab mir über die vergangenen fast zwei Jahrzehnte jede Menge RPG-Maker-Zeug und Bildbearbeitung selbst beigebracht und herumprobiert. Das wird auf die allermeisten Leute hier zutreffen. Aber ich muss mir leider eingestehen, dass das alles im besten Falle Zukunftsmusik ist.


    Ich neige dazu große und recht durchdachte Welten zu entwerfen, nur um dann keine Ahnung zu haben was darin genau geschehen soll, oder mich dann nicht entscheiden zu können, welche von den vielen tollen Geschichten ich da irgendwie hineinbiege und vor allem breche.


    Darum bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich ein Projekt erstellen muss, das einfach kurz ist. Beispielsweise ist es besser eine tolle große lebendige Stadt zu entwerfen und vielleicht noch einwenig das Umland mit in das Spiel einzubeziehen, als viele kleine Dörfer auf einer riesigen Worldmap, wo aber nichts los ist, oder viel schlimmer: Bei deren Anblick mich dieses Gefühl von "Ohhh da ist noch sooo viel zu tun und das wird sooooo anstrengend." überkommt.


    Momentan liebäugele ich sehr damit den Spieler vor vollendete Tatsachen zu stellen!

    Man beginnt das Spiel zum Beispiel bereits mit einer festen Gruppe an Charakteren, die sich schon länger kennen. Diese Söldner-Gruppe erledigt genau eine Aufgabe, wie z.B. Monster aus einer Ruine zu jagen. Das wäre bei The Witcher eine 20 Minuten Nebenquest xD. Aber je mehr Hindernisse, Rätsel und Dialoge (mit Mehrwert) man einbaut, kann man da sicherlich ein 5-8 Stunden Spiel draus machen, in dem man einiges über die Charaktere erfährt, ein paar neue Fähigkeiten erhält und möglicherweise neue Spielmechaniken Einzug finden können (z.B. dass man eine Fähigkeit bekommt Wege zu begehen, die am Anfang versperrt sind).

    In etwa wie ein Pen & Paper One-Shot.


    Jetzt suche ich aus dem ganzen Fundus, den ich mir mal überlegt habe, heraus was ich knapper erzählen kann. Was sich vielleicht sogar von selbst erzählt. Der Anfang des Spiels muss ja nicht sein, wie der Protagonist in seinem Dorf aufwächst. Vielleicht hat er es schon längst verlassen, erste Gefährten gefunden und ist schon auf dem Weg zu seinem persönlichen Ziel? Vielleicht erzähle ich nur meinen Lieblingspart von meiner ganzen Story?


    Also ich persönlich muss mir ein Setting aussuchen, eine Aufgabe, einen Cast an Charakteren, einen Widersacher... KEINE epische Worldmap :D. Nur dann habe ich die Chance mal etwas zu ende zu bringen und motiviert an dieser einen kleinen Geschichte zu werkeln. Es fällt mir schwer, die vielen Dinge (vor allem Spielmechaniken) fallen zu lassen, die ich gerne in meinem Projekt hätte, aber entweder so, oder es wird wieder gar nichts, woraus dann wieder Frust entsteht.


    In diesem Sinne ganz wie meine Vorposter: Kleine Schritte, ein kleines Projekt. Aber dafür auch mal etwas fertig kriegen. :)

    Hier mal eine grobe Zusammenfassung von den Regeln und dem was die IGMC-Leute so haben wollen:


    Allgemeine Regeln:


    Dieses Jahr werden etwa einstündige Demos gesucht. Keine fertigen Spiele, sondern Titel, die sich noch entwickeln sollen.


    Diese Demos sollen natürlich innerhalb eines Monats entwickelt werden, beginnend ab dem 29. Oktober, wo dann eben auch das IGMC beginnt. Die Projekte müssen bis zum 29. November eingeschickt worden sein. Spätere Abgaben werden nicht angenommen.


    Ebenso müssen alle Daten des Spiels vollständig mit abgeschickt werden (Z.B. inklusive Standard-RTP, wenn verwendet).

    Wenn Ressourcen fehlen und das Spiel nicht starten will, wird es disqualifiziert.


    Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass eine Text-Datei mit den Credits für die Ressourcen/Plugins/Musik etc. im Projektordner enthalten sein sollte.


    Man darf maximal zwei Projekte einreichen oder eben maximal an zwei Projekten beteiligt sein. Beispielsweise bastelt ihr ein Solo-Projekt, das ihr einschicken wollt und parallel bastelt ihr noch ein weiteres mit einem Team. Oder ihr beteiligt euch an zwei Projekten und arbeitet in zwei Teams oder dergleichen.


    Wenn ihr allerdings Ressourcen (z.B. Musik/Grafiken) erstellt und anderen Teams/Solo-Entwicklern erlaubt diese zu benutzen, ohne explizit an deren Projekten mitzuarbeiten, zählt dies eben auch nicht als Beteiligung am Projekt.


    Degica würde wohl die weitere Entwicklung der Gewinner-Games unterstützen und aus dem eingeschickten Projekt ein professionelles kommerzielles Spiel machen, für das Degica auch Werbung macht.


    (!) Sollte euer Spiel Degicas Choice, Peoples Choice und/oder Youtubers Choice gewinnen behält Degica sich das Recht vor euer Spiel als erstes zu publishen. (!)

    Die Konditionen kenne ich nicht und auch in wie weit genau die Zusammenarbeit an dem Spiel zwischen euch und Degica gestaltet ist, weiß ich nicht.


    Wenn ihr in einem Team arbeitet und einen der Preise (oder gleich mehrere) abräumt, dann stellt klar wie das Geld verteilt wird, bevor die Gewinner bekanntgegeben werden, um rechtliche Probleme zu vermeiden. Die Preise werden weiterhin nur an den User ausgeschüttet, der das Projekt über seinen Account auch eingereicht hat.


    Das Spiel kann frei in jeder Engine entwickelt werden.


    Es muss auf Windows 7 und höher ausführbar sein.


    Weiterhin müssen Projekte auf englischer Sprache eingereicht werden. Auch wenn es mehrere Sprachen gibt, muss englisch als Standard eingestellt sein.


    Mindestalter für die Teilnahme ist 13 Jahre.


    EDIT: Ganz vergessen... Kein sexueller Content, keine übertrieben dargestellte Gewalt. Also nichts was ein 18+ Rating hätte



    Die Bewertung:


    Dadurch, dass unfertige Spiele gesucht werden wird wohl nach folgenden Kriterien bewertet:


    Man kann in verschiedenen Rubriken 1 - 20 Punkte erhalten

    Die Punkte in der Rubrik, in der ihr die meisten Punkte erhaltet, werden für die Gesamtwertung verdoppelt!


    Gameplay:

    Allgemeine Spielmechanismen und wie gut sie funktionieren.


    Presentation:

    Grafische Aufmachung, aber auch Musik und Sound-Effekte. Hier wird auch das Story-Writing mitbewertet.


    Engagement:

    Hier wird bewertet, wie sehr sich der Spieler zum Spiel hingezogen fühlt. Wie viel Spaß es macht und wie interessant es ist. Würde er gerne weiterspielen?


    Potential:

    Wie gut das Spiel sein Potenzial darstellt. Dadurch, dass nur die erste Spielstunde bewertet wird und hier nach unfertigen Spielen gesucht wird, sieht man ja nicht viel vom weiteren Verlauf des Spiels. Dies ist nur einzuschätzen. Gibt es beispielsweise weitere Orte im Spiel? Gibt Charakterentwicklungsaspekte durch Story, aber auch neue Skills, Klassen, etc? Oder baut man etwas auf wie bei z.B. Harvest Moon und steht in der Demo erst am Anfang?


    Bugs:

    Dadurch dass unfertige Spiele gesucht werden, werden Bugs nicht in die Wertung mit einbezogen, außer es handelt sich um Gamebreaking-Bugs. Tritt so ein Gamebreaking-Bug in den ersten 10 Spielminuten auf, wird euer Spiel disqualifiziert. Tritt ein solcher Bug nach den ersten 10 Spielminuten auf wird euer Spiel nur bis zu dem Punkt bewertet bis zu dem es spielbar ist und euch werden 5 Punkte von eurer Gesamtwertung abgezogen.



    Quellen: https://itch.io/t/317350/rules

    https://itch.io/t/317351/judging-criteria

    Oh... Jade Cocoon... damit hatte ich das komplett gleiche Erlebnis wie du. :D Hat super viel Spaß gemacht und dann war's einfach vorbei... Dachte mir noch: "Wie? Ich komm gar nicht weiter weg von dem Dorf und so weiter?!" Wie viele Dschungelabschnitte waren es nur? 4? oder 5? Auf jeden Fall viel zu wenig :D

    Hab mir jetzt auch die Demo einwenig angeschaut.

    Weiß nicht. So ganz überzeugt hat mich das Teil nicht, weil es einen schon sehr auf genau so ein Spiel einschränkt und ich bin jetzt kein Riesenfan des Genres. Aber es ist für diese Art von Game ein klasse Tool mit wahnsinnig vielen Einstellungsmöglichkeiten. Das hätte dem MV auch nicht geschadet, wenn ich ehrlich bin :D

    Ich hab mir mal das Handbuch angeschaut: http://srpgstudio.com/english/help/map.html


    Von den Optionen her sind die Menüs ganz schön umfangreich und es gibt sehr sehr viele Einstellungsmöglichkeiten, die man scheinbar schnell per Klick implementieren kann.

    Nicht schlecht soweit, z.B. einfach eine Konterattacke zu erstellen, indem man einen Haken setzt... Vielleicht gönne ich mir die Engine nächsten Monat, um daran herumzuprobieren.

    Ich nutze Bleistift und Papier und dann koloriere ich digital drüber (zumindest setze ich mich gerade wieder damit auseinander). Dazu nutze ich ein Huion dwh69. Für round about 60,00 € ist das auf jeden Fall für Anfänger geeignet, die nicht so viel Geld investieren wollen, ohne überhaupt die Skills mitzubringen. Ich nutze das ganze ja eh nur zum kolorieren und da geht es mir viel mehr darum einfach ein paar verschiedene Druckstärken zu nutzen, damit der handdrawn-Eindruck entsteht und Linien frei folgen zu können.

    Das ist doch mal ein Service hier xD


    Mir gefällt die Idee im Übrigen sehr gut. Das macht direkt eine ganz andere Stimmung, gerade beim ersten Spielen... Wenn ich mir zum Beispiel vorstelle wie der Held, der z.B. ein Dieb ist erstmal seinen Beutezug erledigt und dann schnell auf ein Schiff fliehen muss und dann ne kleine Sequenz von der Schifffahrt oder eine Kamerafahrt über die Welt kommt und der Titel dann als Picture oben drüber eingeblendet wird oder wie auch immer.