Beiträge von Yggdrasil

    Ich erlaube mir einfach mal dieses Unterforum schon etwas zu füllen. Im folgenden findet ihr nun bereits fertige Plugins und dazu die jeweiligen Entwickler i_VNM.


    Moe Plugin Hauptplugin, Schnellspeichern und Erweiterung der Kamera. Dr. Yami
    Typescript Project Wandelt VN Maker Script in Typescript um. Nio Kasgami
    Super Message Editor Erlaubt es einen wysiwyg Texteditor by Show Message zu benutzen. SumRndmDde


    Werde versuchen die Liste soweit aktuell zu halten. Wer noch etwas findet darf mich gerne darauf hinweisen, trage es dann nachträglich ein :) .

    Ich habe mir den Maker direkt zum Release diese Nacht gekauft. Und ja, der erste Eindruck ist wirklich sehr gut.


    - Positiv fällt auf das bei Projekterstellung direkt zwischen Event oder Script UI gewählt werden kann. Wer sich also nicht lange durch den Code quälen möchte, bekommt hier die Möglichkeit alles per Events zu regeln. Vorlagen für Titelbild, Speichern/Laden, Einstellungen, Sprachauswahl und mehr liegen direkt bei. Man muss sich aber natürlich erst einmal in alles reinfinden.


    - Live Preview funktioniert wirklich gut und erspart einiges an Arbeit. Ich sehe mir zwar dennoch alles gerne hin und wieder in Vollbild an, aber für jede Kleinigkeit ist das nun nicht mehr nötig.


    - Die Ressis welche dem Maker beiliegen sind für Anfänger okay. Aber leider nur für eine 720p Auflösung konzipiert, was schon etwas schade ist.


    - Bug habe ich bisher keine entdecken können. Es gab einen bei Release, der wurde aber sofort gefixt :) .


    - Die Möglichkeit alles in Kapitel aufteilen zu können ist sehr toll. Tut der Übersicht gut und erleichtert die Arbeit ungemein.


    - Übersetzen ist einfacher denn je! Wird alles in der Datenbank mit unterschiedlichen Profilen geregelt, so das eine Übersetzung jederzeit ganz leicht möglich ist.


    - Einen Guide für Anfänger gibt es direkt dabei. Dieser ist sehr übersichtlich gestaltet und erklärt wirklich alles was es zu wissen gibt.


    - Zwei Erweiterungen sind bereits erschienen, und weitere lassen sicher nicht lange auf sich warten. Oder eben selber schreiben!



    Alles in allem kann ich bisher sagen das der VN Maker ganz klar sein Geld wert ist. Ob Anfänger oder Profi, jeder kommt hier auf seine kosten. Ich werde damit sicher meinen Spaß haben und ihn auch auf lang Sicht für mein Projekt nutzen.

    Ich habe bisher immer Tyranobuilder benutzt, nur leider fühlt sich dieser wie ein unfertiges Stück Software an. Daher bin ich wirklich mehr als froh in wenigen Tagen direkt zum neuen Maker wechseln zu können. Beim guten HerrDekay gab es vor kurzem auch einen kleinen Einblick in den Maker, und es sah einfach wirklich sehr gut aus. Bin also mehr als bereit den Preis zu zahlen.

    So, der Preis ist nun raus, wird 59,99 $ kosten. Also nach dem momentanen Wechselkurs so etwas über 50 €, wenn ich nicht falsch liege.

    Also ich finde so langsam sollten die dann doch mal mit dem Preis raus rücken.


    Auf Facebook gibt es jeden Tag Neuigkeiten zu Features welche der Maker so hat, aber beim Preis heißt es dann immer nur "bitte warten". Was soll das? So ne ungefähre Vorstellung sollten die ja wohl haben. Es ist logischer meinen Kunden ein Produkt schmackhaft zu machen wenn ich weiß das diese sich es auch leisten können, oder nicht? Alles andere wäre Zeitverschwendung. Gerade bei den kostenlosen alternativen welche es gibt ist es meines Erachtens sehr wichtig direkt zu sagen was Sache ist.

    Halloween steht vor der Tür, da wäre es doch wirklich schade wenn wir so ein Thema hier nicht hätten.


    Also, welche Horrorfilme haben euch so von den Socken gehauen das ihr in den nächsten Nächten noch weiterhin ein mulmiges Gefühl hattet?


    (Den neuen "Es" habe ich übrigens leider noch nicht gesehen, ansonsten wäre dieser wohl ganz oben).


    1. The Nightmare

    Die Meinungen gehen hier sicherlich weit auseinander, und ich kann durchaus verstehen wenn dies hier jemand eher weniger schaurig findet. Aber The Nightmare zeigt, zumindest in meinen Augen, das auch eine Dokumentation wirklich übel sein kann. Im Grunde geht es hier um Schlafparalyse, ein Thema das heutzutage mehr und mehr Menschen betrifft. Schätze mal mich trifft sowas eher da ich in meiner Vergangenheit auch schon mal damit zu tun hatte. Noch einige Nächte nach diesem Film habe ich wirklich sehr schlecht geschlafen. Faszinierend und gruselig zugleich


    2. The Babadook

    Zuerst war ich von dem Film nicht wirklich angetan, aber mit jeder Minute die vergeht wird klar das etwas ganz und gar nicht stimmt. Jeder der guten Horror liebt wird hier ganz klar auf seine kosten kommen!


    3. Lights Out

    Ein Film der mit jener Angst spielt die wir alle in unserer Kindheit hatten: Da lauert etwas in der Dunkelheit! Legt direkt ordentlich los und hält den gesamten Film über einen wirklich guten Spannungsbogen. Sollte man durchaus gesehen haben.


    4. It Follows

    Was würdest du tun, wenn dich plötzlich etwas verfolgt das sich durch nichts und niemanden aufhalten lässt? Ich für meinen Teil finde die Idee dahinter wirklich mehr als gruselig und genial zugleich. Teil 2 soll auch noch in die Kinos kommen, also irgendwann!


    5. Halloween (1978)

    Ein Klassiker der auch heute noch für gruselige Abende sorgen kann, und dem Remake von Rob Zombie ganz klar überlegen ist.



    Weitere Filme die ich noch empfehlen kann:

    • The Strangers
    • Them
    • Sleepy Hollow
    • Haunted Hill
    • Creep
    • The Hills Have Eyes
    • Schrei wenn du kannst!
    • Der Fluch
    • Sinister

    Ich wollte mit meinem Beitrag keinesfalls jemandem vorschreiben wo dieser seine Zeit verbringen soll, darum ging es nicht. Aber wie Veyhlen schon sagte geht es hier nun mal um den RPG-Maker. Was hat Minecraft damit zu tun? Wer das Forum unterstützen will wird dies auch so tun ohne sich eine Mitgliedschaft zu kaufen. Webhosting ist da schon um einiges attraktiver, weil das kann man gut hier im Forum einbinden für Projekte der User.


    Und ja, das mit Discord war eher nur so ne Anmerkung nebenbei. Wenn die werte Userschaft darauf besteht dann ist es halt so.

    Habe mich für Option 3 entschieden.


    Ich weiß das es bei dem Server um die Community und etwas Geld reinzubringen geht, aber sind solche Dinge nicht eher kontraproduktiv? Dasselbe gilt für Discord. Minecraft frisst einfach irre viel Zeit, die Leute dann doch lieber auf dem Forum selbst verbringen sollten. Und warum sollte jemand noch wirklich aktiv hier sein wenn er fast jedem von hier viel schneller per Discord anschreiben kann? Das hat mich im alten Forum ehrlich gesagt auch schon gestört. Wurde immer weniger weil einfach fast jeder nur noch im Chat rumhing. Mag vielleicht für einige bequemer sein, aber im Endeffekt leidet das Forum selbst darunter. Viele Posts werden so nicht gemacht weil man sich halt woanders über Themen austauscht.


    Nur so ein Gedanke :).

    Puh, also auf dem Maker selbst gibt es nur sehr wenige Spiele die mich wirklich in ihren Bann ziehen konnten. Was mit daran liegen mag das Horror in 2D schon recht schwer umzusetzen ist bzw. darzustellen. Viele haben einfach nicht vor einfachen Sprites Angst, oder das Spiel selbst ist in keinster weise mit Atmosphäre gesegnet.


    Heinsen Hill:

    Wird für immer mein Liebling bleiben. Ja, es ist von Silent Hill inspiriert und sehr stark daran angelehnt, aber das macht es ja gerade so gut. Stimmige Musik, tolle Lichteffekte und dazu noch ein immer besser werdendes Mapping. Leider wird es niemals erscheinen, da der Entwickler nicht mehr daran arbeitet. Finde ich wirklich echt schade.


    Taut:

    Muss man einfach gespielt haben. Grandiose Story, eine der besten die ich so auf dem Maker je gesehen habe. Noch dazu ist es teilweise wirklich gruselig, vor allem in späteren Bereichen der Demo. Hoffe ja wirklich das da noch irgendwann mal eine Vollversion von rauskommt. Grade die aktuellsten Screenshots sehen echt genial aus.


    Eyeless:

    Keine Ahnung ob daran noch gearbeitet wird, aber wenn ja dann würde mich das wirklich freuen. Geht auch wieder ein wenig in die Richtung Silent Hill/Psycho Horror. Die Demo gab schon einen sehr guten Einblick auf das was den Spieler so erwarten wird.


    Neun:

    Sehr stimmiges Spiel vom guten Tasuva. Krankenhäuser haben generell etwas schauriges an sich, was hier gnadenlos ausgenutzt wird. Nicht sehr lang aber dennoch ein gutes Spiel für zwischendurch.


    Alone: Cold Winter:

    Wird schon seit langer Zeit von Biohazard entwickelt und hat bereits mehrere Demos hinter sich. Es ist zwar mehr Survival als Psycho Horror, aber das macht es keinesfalls schlecht. Kann ganz klar sagen das es die besten Lichteffekte zeigt welche es so jemals mit dem Maker zu sehen gab. Staune jedes mal aufs neue was der Entwickler so hinbekommt.


    Ansonsten gibt es da kaum etwas. Grade aktuelle Spiele wie Desert Nighmare R oder Calm Falls R lassen einfach jegliche Stimmung vermissen. Was viele falsch machen ist auf Schocker zu setzen. Denn wenn wir mal ganz offen sind, das ist nicht wirklich gruselig. Klar, im ersten Moment ist der Spieler recht angespannt, aber dann war es das auch schon wieder sofern der Rest nicht stimmt. So etwas wie Five Nights at Freedy's kriegt mich z.B. überhaupt nicht weil die Schocker so oft vorkommen das es sehr schnell langweillig wird.


    Meiner Meinung nach machen es zwei Spiele wirklich am besten:


    Silent Hill 2:

    Ganz klarer Psycho Horror, der dem Spieler aber nicht direkt ins Gesicht geklatscht wird sondern sich sehr langsam entfaltet. Man taucht quasi mehr und mehr in die Psyche des Protagonisten ein und fragt sich nachher selbst was nun real ist und was nicht. Ab einem bestimmten Punkt hatte mich das Spiel ein mal so weit das ich selbst in meiner Wohnung Geräusche gehört habe xD. Einzig und allein weil ich es einfach liebe komplett in die Atmosphäre solcher tollen Spiele einzutauchen. Begleitet wird natürlich alles von einem wirklich schön gruseligen Soundtrack.


    Silent Hill 3:

    Mein persönliches Lieblingsspiel und ganz klarer Gegensatz zu Teil 2. Klar, es ist immer noch Psycho/Survival Horror, aber hier wird man direkt am Anfang in eine wirklich eklige und bizarre Welt geworfen. Das Spiel drängt einen immer öfter in sehr unangenehme Situationen und konfrontiert den Spieler mit seinen eigenen Ängsten. Die wirklich groteske Umgebung und was man alles in ihr entdecken kann machen mir immer wieder aufs neue Angst. Mal ganz davon abgesehen hat Silent Hill 3 einfach mal die meiner Meinung nach wundervollsten Charaktere. Sie wirken dermaßen echt in Persönlichkeit/Handlung das ich öfters vergesse das es sich nur um ein Videospiel handelt. Es macht einfach alles richtig.


    Zu empfehlen sind außerdem noch Soma und ganz klar Amnesia. Bei Resident Evil hingegen bin ich was "gruselig" angeht doch recht zwiegespalten. 5 und 6 haben einfach mal gar keine Atmo, wohingegen Teil 4 wieder zu überzeugen wusste. Da gab es schon einige schaurige Stellen.

    Scheint ja ein wirklich gutes Angebot zu sein :). Habe zwar schon einen Hoster seit geraumer Zeit, bin aber alles andere als zufrieden. Und hier dazu noch die Community zu unterstützen hat ja auch was für sich! Werde mich in den nächsten Tagen dann melden.

    Der Preis wird ja in den nächsten Wochen bekannt gegeben, wobei ich denke das es wirklich besser wäre diesen nicht zu hoch anzusetzen. Gerade eben weil der VN Maker größtenteils weitaus weniger Kunden anspricht. Möchte ja keinen an das Desaster erinnern was der IG Maker war, der es nicht mal auf Steam geschafft hat. 60 € sind einfach zu happig.


    So 25-30 € sind da mein absolutes Limit würde ich mal sagen.

    Nun, ein Programm das sich nur auf die Erstellung eines Visual Novels spezialisiert soll dem Benutzer eben einen sehr leichten Einstieg bieten, und unnötige Features ausbleden. So etwas wie ein Kampfsystem, Maps, Monster und alles wird dort eben nicht benötigt (bei den meisten zumindest). Sehr großer Vorteil ist hierbei auch die Auflösung. Sorry, aber ein VN sieht bei z.B. 816x624 einfach nicht gut aus. Mein Projekt nutzt derzeit 1920x1080, was hingegen sehr zeitgemäß ist. Ein VN lebt nun mal von seinen Artworks und allem was dazu gehört. Noch dazu sind die meisten Maker hier komplett kostenlos.


    Wie man am Interface vom VN Maker sehen kann wird auch alles per Drag & Drop geregelt, was es wesentlich leichter macht ein VN zu erstellen. Selbst jemand mit keinen wirklichen Programmierkenntnissen kommt so dem Traum vom eigenen Visual Novels weitaus näher. Das ist aber nicht bei jeder Engine gleich.

    Da meine Wenigkeit seit geraumer Zeit auch an einem VN werkelt, ist der Visual Novel Maker für mich mehr als nur interessant. Gerade das schicke UI und die Möglichkeit alles durch Plugins zu erweitern ist etwas das ich in keinem Maker vermissen möchte. Auch scheint der Einstieg wirklich einfach gestaltet zu sein.


    Ob ich mir diesen auch kaufen werden? Das ist eine sehr gute Frage. Derzeit nutze ich Tyranobuilder, bin aber nicht zu 100 % zufrieden damit. Wenn der VN Maker also vom Preis her nicht zu hoch ist würde ich nicht davor zurückschrecken etwas Geld zu investieren. Es kommt also einzig und allein auf die Kosten an. Mein Gefühl sagt mir allerdings das es wohl schon an die 50 € oder sogar mehr sein wird...