Beiträge von Alessa

    Ich sehe das genauso: bei kommerziellen Spielen sind Sprecher ein Muss für die Atmosphäre und meist ist dann auch das nötige Kleingeld vorhanden um professionelle Sprecher zu bezahlen. Als Ein-Mann oder Frau Entwickler(in) ist es dagegen sehr schwierig entsprechend Leute zu finden und das auch technisch gut umzusetzen. Für ein RPG Maker Spiel mit 2 Stunden Spielzeit lohnt sich das auch nicht immer.

    Prüfung bestanden mit 0 Fehlerpunkten und die 1. die fertig war :D

    Das lernen hat sich gelohnt, denk ich


    Nun gehts an die Praxis :S

    Ich gratuliere. :thumbup:

    So war´s bei mir auch. Die praktische Prüfung habe ich dann aber beim ersten Mal nicht geschafft. ;(

    Das wird dir aber sicher nicht passieren. ;)

    "...bin ich jetzt nicht so gehypt vom Kampfsystem... muss ich ehrlich sagen sieht nach Schrott aus..."


    True, leider..

    Keine Ahnung warum es da keine Verbesserungen gibt.


    Nachteil vom RPG Maker: ohne Plugins eher suboptimal

    Vorteil vom RPG Maker: es gibt Plugins

    Hey ho, Leute! Skydiver hier wieder mit ein paar Fragelschös.

    Es geht um Nacht und Beleuchtung:

    Kann man zwar Dimmung einstellen (Bildschirm tönen->Nacht), aber Fenster und Laternen leuchten lassen?

    Wie geht dat?

    10q

    Der Maker kann leider default keine Laternen oder Fenster leuchten lassen. Ich hab mich auch immer darüber gewundert das ein kostenpflichtiges Programm auch nach Jahren so ein Basic wie stimmungsvolle Lichter nicht schon von Grund auf beherrscht.


    Möglichkeit eins: du zeichnest mit einem Grafikprogramm eine schwarze Fläche genau ein Bildschirm groß (bei MV und MZ sind das glaub 816x624 Pixel). Mit dem Ereignisbefehl "Bild anzeigen" kannst du sie dann anzeigen lassen. Hier gibt es nun die Option "Deckkraft" du kannst also festlegen wie transparent deine dunkle Fläche ist. Es ist quasi so als würdest du dunkle Folie vor deine Map legen. An der Stelle an der sich Fenster oder Lichter auf der Map befinden radiert man mit dem Grafikprogramm jetzt einfach das schwarze auf der Grafik weg. Am besten natürlich mit weichzeichnen so das ein kleiner Verlauf entsteht. Die Fenster leuchten jetzt gegenüber dem dunkleren Hintergrund. Vorteil: man kann Lichtquellen sehr detailiert malen. Nachteil: man muss sich halt mit einem Grafikprogramm beschäftigen und bei großen Maps und Scrolling wirds ungeschickt.


    Möglichkeit zwei: du benutzt ein Lightning Plugin. Ich hatte dir ja schon Community Lightning empfohlen und gezeigt wie man es installiert. Wenn jemand anderes noch ein anderes, gutes Plugin kennt kann er es ja auch hinschreiben. :)

    Das man im Team nicht immer einer Meinung ist, finde ich eigentlich besser. So hat man mehrere Sichtweißen in einen Boot. Die meisten sind im Job doch auch nicht mit allen einverstanden was die Oberen entscheiden und trotzdem arbeiten sie mit. Wären alle einer Meinung, wären viele Themen wahrscheinlich festgefahren

    Sehe ich genauso. Das gilt auch für eine Community. So lange man, auch wenns mal wieder emotionaler wird, zur Sachlichkeit zurückfindet ist alles okay.


    Um auf meine Idee, auch Leuten welche (wie ich auch) nicht so viel Zeit zu haben ein komplettes Feedback zu schreiben, mit einem einfachen (Sterne?) Bewertungssystem a la Steam und einer kurzen Begründung entgegenzukommen: mir ist klar das man das missbrauchen kann. Aber wie immer erkennt man sachliche Bewertungen an der Begründung. "Ich finde das Spiel doof weil...Baum" sagt dann schon viel über den der bewertet aus.:D

    Sorry für 2x Post aber das Zitatsystem ist dooooof. ||

    Es geht nicht um Tausende, es geht nicht um Hunderte, die meisten Entwickler wären wohl schon froh, wenn mal 10 oder 20 Leute das Spiel kommentieren würden.

    Kann man nicht so eine Art Bewertungssystem einbauen? Also das man das Spiel mit, sagen wir 0 bis 5 Sterne bewerten kann und kurzen Text als Begründung? Dann gibts vielleicht eher Feedback. :/

    Aber auch abgesehen davon kann ich mir kaum ein weniger-attraktives, deutsches Forum vorstellen für Leute, die Interesse am Thema haben, also von daher.

    Kann ich so nicht bestätigen, ich bin gerne hier. :)

    Conteste sind trotzdem immer gut. Viel Spaß damit.

    Ja und man merkt schon die Mühe dahinter. Besonders lobenswert sind die Gamejams.:thumbup:

    So hier mal eine kleine Preview eines Prototypen (ShadowEater - die "billige PacMan-Kopie"). Es wird sich noch einiges ändern und verbessern, ich habe teils einfach das RTP genutzt und teils das RTP nur etwas angepasst.

    Ich habe auch vor zumindest zwei "Themes" einzubauen. Einmal ein modernes und einmal ein klassisches.

    Cool!

    Wie hast du das mit den Gegnern gemacht? Im "echten" Pacman ist das ja scheinbar so das sie sich meistens Random bewegen aber hin und wieder den Spieler auch richtig verfolgen. Je nach Schwierigkeit machen die das öfters und länger

    ich glaube der ist rechtlich geschützt. ©NINTENDO :P

    Nö, Bomberman is von Hudson Soft und gibts für verschiedene Plattformen. Namen sind aber auch Schall und Rauch. Nimmt man halt eine weibliche Figur und nennt sie Blastergirl oder so.... (klingt irgendwie shice! :/)

    Wo sind klassische Beat em Up Automaten.


    Wer kennt die Klassiker nicht TeeKen (mit dem Titelgebenden Helden Ken der gerne Tee trinkt),

    Gassen Fighter, Dead or Not Dead, oder King of Klopperei

    Oder Mörtel Wombat, Thriller Instinct

    Es geht weiter mit der allgemeinen Aktivität. Das Team macht sich wochen-, teilweise monatelang Gedanken über Events. Zu Ostern gab es das echt schöne Rätsel von unseren, damals frischen, Teammitgliedern Zion und Choraß . Und dann machten 2 oder 3 Leute mit. Man denkt sich Challenges aus, bei denen teilweise gar keiner mehr mitmacht. Letztes Halloween hat Jitsu das halbe Jahr an einem Game gearbeitet, das kaum angenommen wurde. Es gab einen Adventskalender von u. a. Nemo , den gefühlt 3 Leute angesehen haben. Klar, nicht jeder hat immer Zeit. Klar, nicht jeder findet alles ansprechend. Aber wenn dann so quasi gar keine Reaktion mehr kommt, verliert man die Motivation, noch irgendwas zu machen. Wie man jetzt auch sieht. Unsere neuen Team-Mitglieder sind auch nicht mehr wirklich aktiv.

    Nicht ganz ernst gemeint, aber das erinnert mich daran als ich mal zu meinem Geburtstag Kuchen für die Kollegen auf der Arbeit gebacken habe, und (ohne mich loben zu wollen) der ist wirklich gut gelungen. :love:

    Alles selbstgemacht, nix Tiefkühltruhe aber nur recht wenige haben davon gegessen. Ich hatte mir solche Mühe gemacht aber kein Schwein interessierte sich für meinen tollen Schokoladenkuchen!X( ;(


    Jetzt im Ernst: oft macht man sich mit etwas Mühe und bietet etwas an, doch kann man niemanden zwingen das Angebot anzunehmen. Klar ist es frustrierend aber der Lauf der Dinge. Wichtig ist das man Spaß an der Sache hat und sich zu nix zwingt.


    Genau deswegen war unser Plan das Forum in einen Platz für Spieleentwicklung allgemein, engineunabhängig, zu machen. Aber ohne die Schlüssel ging das nicht

    Da könnte drin stehen, dass sie jetzt die Möglichkeit haben ihren Account zu eliminieren oder weiter bei zu behalten.
    Der Sinn davon ist nicht das Löschen des Accounts sondern dass die Mitglieder eventuell doch mal wieder auf die Plattform gehen und vielleicht sogar wieder Feuer fangen.
    Die, die raus wollen können das eben auch.

    Gute Idee, auch wenn ich denke das wenn Leute sich 365 Tage nicht mehr einloggen sie es auch am 366. Tag nicht mehr tun werden

    Dann versuche ich es auch mal:


    An einem kühlen Morgen bemerkt Luke, während er mit seinem Hund Gassi geht, eine junge Frau welche in seine Richtung läuft. Angst steht ihr ins Gesicht geschrieben. Luke fragt sich wer oder was sie verfolgt. Ihre Schritte werden immer schneller, er hört sie keuchend rufen „Bitte nicht, bitte nicht!“ Während sie in Richtung Bushaltestelle rennt überlegt er ob er sie ansprechen oder Hilfe rufen soll. Doch dann realisiert er den Bus welcher dort bereit zur Abfahrt steht. Sie winkt, macht auf sich aufmerksam, der Fahrer nickt und öffnet die Türe. Die Frau steigt lächelnd ein und der Bus fährt los.

    Danke.

    Ja der Pony müsste wirklich ganz gemacht werden. Soviel Arbeit :D.

    Ich finde deine Spielfigur sehr schön.

    Ich selbst wäre zu faul die Spielfigur so zu animieren, vor allem wenn sich die Spielfigur dreht benötigt man ja für jede Richtung eine andere Animation.

    Wenn man sich aber die Mühe macht und die Zeit investiert, sorgt das viel für Atmosphäre.