Beiträge von Astarotte

    Wahnsinn, ich bin begeistert (hihi Wortwitz:saint:). Schön zusehen dass du noch immer an deinem Unity-Game bastelst. Dein Grafikstil der 3D-Welt gefällt mir besonders gut, nur das Buch passt noch nicht ganz so dazu. Den Fokus dem Puzzeln zu widmen und die Geschichte optional zulassen ist sicher eine clevere Entscheidung.

    Eine Frage: wird es in diesem Spiel auch deutsche Sprachetexte geben?


    Auf alle Fälle ein Spielkonzept was sich zu unterstützen lohn. Gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten einer Unterstützung (ohne sich irgendwo zu registrieren)?

    Schön wär es ja wenn man ihn einfach so aus dem Menü rausnehmen kann, wenn man ihn nicht braucht. Und ich meine nicht einfach nur den Namen in der Datenbank zu löschen.

    Habe ich was verpasst oder hat das wirklich keinen spielerischen Mehrwert und macht das Menü nur unnötig voll?

    Den spielerischen Mehrwert kann man eigentlich schon recht leicht mit solch einer Funktion erschaffen. Denk da zB. an Eigenschaften einzelner Partymitglieder welche sich auf der Map einsetzen lassen. Oder halt Npc’s die eben nur mit einem bestimmten Charakter reden wollen. Die Liste ist lang was man mit so einem „Befehl“ machen kann.

    Den Blick wieder auf Maru.

    „Huhu…, zum Anfang würde ich mich über einen Becher heizen Honigwein mit einem Schuss Kirschsaft und etwas Chili freuen und für den Magen…“ Schaut erst zum köstlichen Braten, dann aber schweift der Blick an der Wirtin vorbei zur Wand wo die luftgetrockneten Würste hängen. „…zwei dieser Würste und bitte ein kleinen Laib Brot, dazu.“


    Die Stimme des Kerlchen wird leiser, er regt sich Maru näher zu.

    „Ich hätte da noch eine Bitte die mir sehr am Herzen liegt…“

    Die Tavernen-Geräusche machen für Umstehende das weiter Gesprochene undeutlich. Nach einem kurzen Moment kramt der Fuchs einen kleinen Lederbeutel hervor und schiebt ihn der Gasthausbetreiberin zu. Mit starrer mime und glänzenden Augen, hoffnungsvoll wartend auf eine Reaktion der Gastwirtin, schaut er sie an.

    Ein erleichtertes Lächeln legt sich auf das Fuchsgesicht. Ein kurzes blinzeltn mit den Augen.

    „Och, nein nein. Bleib ruhig sitzen und lasst es euch munden.“

    Der Blick wandert flüchtig an der am Thekenhocker gelehnten Axt zurück zu der freundlichen Frau mit den blauen Ohren.

    „Hallo, ich bin erst vor kurzem in diese Ecke des Landes angekommen. Auf der Suche nach Glück und dem ‚leichtem‘ Gold. Aber es ist ja sooo verdammt schwer. Vor allem wenn einem die nötigen Tränke, zum Umgehen all der schrecklichen Gefahren, ausgehen. „

    Prüfend schaut das Fuchswesen kurz zu seinem Bündel am Fuße des Tresens und wendet sich erneut der Frau zu.

    „Nun ja, also bleibt mir nix anderes übrig als Kraut und Kräuter für Neue zusammen. Dabei weiß ich noch nicht einmal ob es die Richtigen sind.“

    Der Gesichtsaustruck ist inzwischen nachdenklicher geworden.

    „Dann auch noch dieses plötzlich einsetzende Unwetter. Zum Glück hatte diese einladende Taverne offen.“

    Hält abrupt inne und zuckt mit der Nase.

    „Naja…, nun bin ich hier.“

    Die kleine Gestalt schaut erfreut zu Naru hin, um ihre Frage, mit einem zaghaften „Ähmm, Hallo ich bin…“ beginnend, zu antworten. Doch zu leicht ließ sich das Fuchswesen vom Zwerg übertönen.

    Sichtlich verwundert und ein kleinwenig eingeschüchtert fixiert sie nun den bärtigen Fremden.

    Abermals fällt die Tavernen-Tür mit einem kaum merkbaren klacken ins Schloss. Eine kleine orangerote Gestalt, nicht viel höher als ein gewöhnlicher Hocker und in einem schlichten Leinen-Cape ohne Kapuze gehüllt, steht nun im Raum.


    Mit zwei kurzen aber heftigen Kopfschwüngen versucht sie den Regen aus dem Fell zu schütteln. Nach einem nasenzucken und leisem schniefen, die Arme fest um ihr Jutebündel geklammert, nimmt sie erhobenen Hauptes und zielstrebig Kurs auf die Theke.


    Plötzlich ein nicht mehr so unscheinbares Klatschen und Gepolter auf halber Strecke. Die fuchsige Gestalt liegt plan auf dem Holzdielen.

    Reflexartig springt sie wieder auf und sammelt hastig leere Phiolen, verschiedene Bündel Kräuter, einige Münzen und gewöhnliche Edelsteine (wenn man sie überhaupt noch als Edelsteine bezeichnen kann) ein.


    Als ob nichts gewesen wär, aber nun mit gesenktem Haupt, geht sie ihren Weg weiter. Am Ziel angekommen zieht sie sich am Tresen herauf und schaut neugierig dem Treiben der Wirtin zu.

    Sehr schön, aber damit hast du seine Frage nicht beantwortet. So wie ich es verstehe, möchte er eine Klasse die 2 Waffen (zB. zwei Dolche) oder eine Zweihandwaffe (zB. einen Bogen) tragen kann.


    Deine „total einfach Möglichkeit“ die du gefunden hast, ist doch das gleiche was bei meinem Vorschlag schon erwähnt wurde:/. Nur das er jetzt erneut wieder dasselbe Problem wie anfangs erwähnt hat. (hast du es mal getestet?)

    ...

    vielleicht ist es hilfreich bei allen Klassen den „Slot-Typ“ auf Normal zulassen. Dem Bogen zB. kann man die Eigenschaft „Rüsten/Ausrüst. verbieten/Schild“ hinzufügen. Somit ist nur der Bogen ausgerüstet und die Schildhand ausgegraut.

    ...

    Zugegeben, die Lösung eine Nebenhandwaffe bei Rüstungen einzuordnen ist nicht die eleganteste, aber eine Möglichkeit die soweit ohne Plug-Ins auskommt.

    Die Einordnung der Gegenstände (Waffen und Rüstung) ist nur (zum Glück oder leider) bei Menü/Gegenstand und nicht Menü/Rüsten. In der Datenbank/Typen/Ausrüstungstypen könnte man noch den Begriff Nebenhandwaffen einfügen und damit arbeiten. Aber das hab ich nicht getestet^^.


    Wünsche der Community dieses Forums und natürlich auch dem super engagiertem Team noch „Alles Gute zum ersten Geburtstag.“ Mögen das kommende Jahr auch voller schönen Events, Spaß und allem was halt so eine gut Community-Seite ausmacht, bekleiden.


    Feedback: Was soll ich da nur schreiben? Bin erst nach 10 Monaten auf diese Seite aufmerksam geworden. Nicht zuletzt wegen meiner Makerpause. Auf dem alten Forum (denke manche wissen welches ich meine) war die Luft raus (zumindest empfand ich es halt so). Naja genug in der Vergangenheit gekramt.


    Lieber schreib ich warum ich gern und wahrscheinlich die meiste Zeit meiner Netzaktivitäten auf dieser Seite verbringe. Alles wirkt so nett und liebevollninja_hearteyes, man schaue nur auf die letzten Monate. zB.: die Schatzjagt, ein Event wo sehr viel Arbeit von Seiten des Teams hineingeflossen ist (mehr als eh schon aufgebracht würd) oder der Adventskalender, wo es sehr viel positives Feedback der Community gab oder die ReCollab’s, so viele Fantastische Ressourcen von User für User und nicht zu vergessen, wenn wer Hilfe/ Fragen zu Projekten brauchte/hatte, war binnen kürzester Zeit mindestens ein Hilfsbereiter User schon zur Stelle und meist wenig später auch noch weitere.

    Wen das noch nicht überzeugt der schau mal ins Discord, denn auch da ist das rege Treiben dieser aktiven Community vertreten.


    Bleibt nur noch zusagen: da freut man sich ein Teil von dieser Gemeinde zu sein, die man gern unterstützt, in welcher Art auch immer.ninja_yeah



    Hätte der RPG-Maker eine 3D-Funktion, wäre das alles einfacher xD

    Ist es dann nicht bequemer auf eine Engine zurückzugreifen die 3D-Funktionen besser unterstützt? Oder ist es nur ein minispiel innerhalb eines RPG-Maker-üblichen Spiels? :/

    Klasse das du sowas anbietest. Jeder der sich deine Werke angeschaut hat weis was er an Qualität bekommt. Die Möglichkeit einer Skizze vom bestellten Werk macht die ganze Aktion in meinen Augen sehr fair und transparent.


    Ich wünsch dir auf alle Fälle viel Erfolg und großzügige/dankbare Kunden. ninja_thumbsup