Beiträge von ChimaereJade

    Schnell geraten würde ich mal schauen, ob das Türevent als "unter dem Spieler" eingestellt ist. Soweit ich mich erinnere bestimmt das auch die Passierbarkeiten. Notfalls kann man diese 1-Weg-Passierbarkeit aber auch mit einem weiteren Event sperren, dessen Grafik man auf durchsichtig stellt und eben die entsprechende Ebene auf "über dem Spieler" stellt.

    Zumindest in der Theorie sollte dieser Lösungsweg weiterhin funktionieren. :)

    Hey, erst einmal muss ich sagen, dass ich es cool finde dass Du Deine Lösung hier mit anderen teilst! :)

    Klar, vielen mag der Umgang mit Variablen zwar ein Begriff sein, aber genau deswegen sind solche Threads auch so wichtig, damit diese vermeintlichen "Grundlagen" nicht schlichtweg übersehen werden und Neulinge schlimmstenfalls an ihrem eigenen Verstand zweifeln, wenn es für "uns" doch so selbstverständlich ist. Jedenfalls werten genau solche konkreten Situationsbeschreibungen meiner Meinung nach das Forum nochmals auf, da so auch wirklich Wissen aus den verschiedensten Ecken für die Öffentlichkeit klar ersichtlich zusammen getragen werden.
    Hier ist natürlich jeder hilfsbereit, aber es einmal für alle niedergeschrieben zu haben, macht die Sache doch deutlich komfortabler. :)

    Zu Deinem bisherigen Lösungsansatz:
    Das Ganze könntest Du sogar in einem einzigen Event ablaufen lassen, falls der Timer eben für alle drei Ergebnisse zur selben Zeit starten soll. Ansonsten könnte man es natürlich auch noch variieren, indem zum Beispiel das Tempo des Hochzählens einer Variablen durch längere/kürzere Wait-Befehle verändert wird oder man mit groben Zufallsvariablen arbeitet. Variablen sind auf jeden Fall ein guter Einstieg in ziemlich viele Funktionen, welche das Spiel nachher im Hinblick auf Questabläufe, Atmophäre oder Gameplay allgemein bereichern.

    Screenshot:

    Freut mich! Wenn ich so wieder das RMXP-RTP in Aktion sehe, bekomme ich doch glatt selbst wieder Lust darauf, da es auch das letzte gepixelte RTP war. :D

    Was mir gerade noch aufgefallen ist - die Tiefe des Wassers ist nicht einheitlich geregelt. So ist es rechts am Ufer 2 Tiles tief, links jedoch mit dieser kleinen Insel/diesen Inseln insgesamt 3 Tiles unter Wasser. :)

    -----


    Bäume:

    Kann gut sein, dass es sich auch um andere Bäume handelte. Das Problem war ja, dass auch gerade HanzoKimura dafür berüchtigt ist, sich mit fremden Federn geschmückt zu haben, indem er die Arbeit anderer leicht entfremdete und als seine eigene ausgab. Deswegen erhielt er im offiziellen Forum sogar schon mal einen Bann, da es dann auch noch um eine Kommerzialisierung solcher Ressourcen ging. Deswegen wäre ich bei seiner Antwort lieber trotzdem auf der Hut. :/

    Hier ist jetzt ein 1. bester Link, welcher das Thema auch nochmal aufgreift.

    Du kannst ja mal versuchen ihn zu kontaktieren. Ich finde die Bäume selber sehr hübsch, aber man sollte es so gut es geht vermeiden, sich da in die Nesseln zu setzen.

    DerKIAS  
    Das ist schon mal eine schöne Map! Die Bodendetails sind in meinen Augen genau richtig reichhaltig vorhanden, ohne alles zu überladen. Lediglich beim felsigen Flusslauf würde ich vllt noch ein paar Details am Boden unterbringen. Da könnte man beispielsweise die kleinen Kieselsteine des RMXP-RTP's nehmen und mit der Farbe des Wassers passend einfärben. :)

    Die kleineren Stilbrüche springen einem imo nicht allzu sehr in's Auge (manche Büsche), könnten sogar durch eine leichte Entsättigung der Farben noch einen Ticken mehr angepasst werden. Dies beziehe ich vorallem auf den hohen Busch unten rechts und oben links im Bild.

    Als kleine Randinfo muss ich aber leider noch schnell erwähnen, dass die Bäume (soweit ich weiss) wohl modifizierte RIPs sind und deswegen in öffentlich verbreiteten Projekten nicht genutzt werden können, da das entsprechende Forum sonst dafür haftbar gemacht wird. :/

    PS:

    Unterschätze auch nie die Wirkung passender Soundeffekte für die Atmosphäre einer Karte! :D

    Bad Stitches : Eine tolle Idee - gerade da so auch nochmal Spiele in den Mittelpunkt gestellt werden, welche doch viele Mitglieder neben den Nostalgieklassikern dazu bewogen haben dürften, selbst Hand an den Maker anlegen zu wollen! :)

    Mijani : Da bist Du nich die Einzige! "Helden" war sogar eines meiner ersten Makerspiele überhaupt und wohl ein indirekter "Vorgänger" zu "Feuer um Mitternacht", wenn ich mich recht entsinne. Das Gematsche mit den Farben zeigt auf jeden Fall positive Wirkung - tolles Ergebnis! :D

    Das sind echt ein paar tolle Perlen, welche Du da freigibst - vielen Dank dafür! Hoffentlich werden wir schon bald die ersten (Kurz-)Spiele zu sehen bekommen, welche Deine Ressourcen verwenden. An dieser Stelle auch noch Glückwunsch zur Steamfreischaltung Deines eigenen Spiels! :)

    Für meinen Geschmack ist eine klare Gliederung in schwarz-weiss sehr uninteressant, weswegen ich auf jeden Fall verschiedene Fraktionen einbauen würde, in welchen auch unterschiedliche Rassen ihre Berührungspunkte und Bündnisse haben. Da kann meiner Meinung nach "The Elder Scrolls Online" mit seinen drei 3-er Bündnissen an Rassen gut als Beispiel herhalten. Für etwas Spannung sollte es auf jeden Fall immer mehr als "nur" 2 große Fraktionen geben, welche sich gerne die Rübe einprügeln weil... Springbrunnen.


    Was die Rassen an sich betrifft, so ist der Mehraufwand für kulturelle Eigenheiten aufgrund einer Koexistenz innerhalb einer Fraktion nicht allzu groß, bietet jedoch genügend Freiheiten, um einzelne Aspekte der Völker (beispielsweise Religion: Ahnenanbetung, Anbetung einzelner Gottheiten, Atheismus oder als anderes Beispiel Mentalitäten: Pragmatiker, Feilscher, Forscher, etc) herauszuarbeiten. So kann man auch einzelne Orte fern von Städten (oder im Untergrund dieser) entwerfen, welche dann einer einzelnen Rasse und deren Eigenheiten "gewidmet" sind.


    In meinen Augen stellt dieses Modell gute Kompromisse aus Anschaulichkeit ohne etliche Zusatzerklärungen jeder einzelnen Rasse (Show, dont tell), Freiheiten bei der Gestaltung und ein gutes Grundgerüst für ausufernde und auch intrigante Konflikte dar. :)

    Mighty Mufflon  
    Ich meinte eigentlich gut destilliertes Spielmaterial! Aber wenn es bereits Gifs mit Soundunterstützung gibt - warum nicht? So lange müssen halt altmodische Videos herhalten - oder eine Spieldemo... ;)
    Für mich liegt der Reiz halt wirklich in dynamischen Soundquellen, da sie meiner Meinung nach die Immersion immens erhöhen. :)

    Ich vermute jetzt mal ins Blaue, dass Du sowohl Dein "Projekt" samt Rohdaten und einmal eben das letztendliche Endprodukt abspeichern kannst. Die Sache mit dem Anlegen eines Ordners würde jedenfalls für das Projekt sprechen.


    Leider kenne ich das Produkt nicht näher, um ins Detail gehen zu können.

    Sehr cool - jetzt noch dynamische Soundeffekte und ich hätte schon meinen Spaß an der Sache! Vllt sollte ich irgenwann auch mal meinen Prototyp generalüberholen.


    Gerne mehr Gifs! Dezue macht es ja ebenfalls schon sehr schön vor. :D

    Maru hat es eigentlich schon ganz gut veranschaulicht. Wenn Du Dich rein auf PCs als Plattform konzentrieren möchtest, kann man die entstehende Datengröße bei komplett extern erstellten Karten etwas vernachlässigen, wobei es immer noch Menschen gibt (ich gehöre trotz nun schnellerem Internet immer noch dazu), welche ungerne das Gefühl haben, unnötig viel herunterladen zu müssen. Demnach ist es keine schlechte Idee, evtl eine Hybridmethode anzuwenden oder je nach Spielentwurf intelligentes Backtracking einzubauen, wie beispielsweise bei den Harvest Moon-Spielen oder anderen Spielen, welche ohne hunderte Schauplätze auskommen.


    Solltest Du Dein Spiel auch auf Android- und iOS-Geräten anbieten wollen, würde ich mir doppelt überlegen. Wie umfangreich Du diese Technik einsetzen möchtest, da es leider immer noch genügend Geräte gibt, deren interner Speicher arg beschränkt ist und sich nicht restlos Anwendungen auf externe Speicherkarten auslagern lassen.


    Das war zwar jetzt mehr eine sehr spezifische Nische, aber sowas sollte man zu Anfang seiner Planung ruhig im Hinterkopf behalten. :)