Beiträge von Verina

    Tw0Face Danke, wahrte Worte!

    DerKIAS mit The Seventh Warrior nicht zu vergessen, aber da gibts noch weit mehr die krasses Zeug entwickeln und entwickelt haben.

    Das Atelier lebt nur in seiner eigenen Zeit. Kalender schon ü10 Jahre abgelaufen.

    Viele haben nicht mitgekriegt, dass es nach dem 2003 erst so richtig los ging, dank 32 Bit und Scripts.

    RPG Maker XP-MV, bald MZ. Kennen die gar nicht, ist zu modern, sieht nicht mehr so pixlig aus :D

    Weiß auch nicht wieso man 2k-3 als Glanzzeit bezeichnen kann :/

    Einer klaut das "AKS" beim anderen, Enter Smashing in gefühlt 5000 Spielen. Die selben RTP Figuren, das selbe Setting, die selbe Story.

    Die wirklichen Perlen aus dieser Zeit kennen die scheinbar nichtmal, wie Taut und Cold Winter.

    Ehrlich - wieso wird der RPG Maker ständig an den gleichen Spielen gemessen?

    Der RPG Maker ist nicht Vampires Dawn, Moon und Düsterburg.

    Wacht mal aus dem Koma auf.

    Übel, trotz Datensicherung Datenverlust.

    Schade drum, häts mir gegönnt nach Release.

    Ob die neue Richtung genauso überzeugt oder sogar besser wird, abwarten.

    Du machst dat aber schon.

    1. Wie schnell kamst du denn darauf, dass du gern die Action-Richtung einschlagen würdest?

    Ja, aufwendiger ist es auf jeden Fall, weshalb es wohl auch schwieriger ist, das wirklich gut hinzubekommen. Gerade wenn man weitere Mechaniken einbauen will, summiert sich das...

    2. Wenn ihr alle dieser Meinung seid, kann ich mir ja schonmal merken: Simple is better

    1. Weil ich ursprünglich in diese Richtung entwickeln wollte. Leider klappte das nicht so ganz und es ging erstmal in die rundenbasierte Richtung.

    Da mir das aber schnell aus den Ohren rauskam, nach AKS gesucht.

    Der Aufwand hält sich in gewissen Punkten die Waage, da es darauf ankommt wie man es umsetzt.

    Mags halt lieber direkt in den Kampf zu ziehen ohne ständig durch Menüpunkte zu navigieren.

    AKS macht mir mehr Spaß :)

    2. Würde das nicht verallgemeinern. Du musst als Entwickler wissen was du willst und was du benötigst.


    Ich denke, man muss sich da erstmal richtig finden als Entwickler. Meistens besteht die Anfangszeit aus rumprobieren,

    bis man merkt: "Aha, genau das will ich!"

    Hmm... ich kenne das Problem vom VX, als ich "Save" umbenannt habe.

    Entweder kein Spielstand oder der Spielstand war plötzlich weg. Seitdem auf Standard gelassen.

    Ich gehe davon aus, dass du das nicht gemacht hast.


    Mir würde nur einfallen, ein neues Projekt zu starten,

    nach und nach die Sachen rüberzukopieren und zwischendurch speichern ausprobieren.

    Vielleicht findet sich so der Fehler.

    Uhh, Merci Andre!

    Scheinst gut zurecht gekommen zu sein, aber denke du bist bei jedem Genre fit.


    Der Storymodus war bereits geplant und sogar angefangen.

    Allerdings wird dieser erst mit einer Extra Edition nachgeliefert.

    Wann kann ich nicht sagen, aber es wird einen geben :)

    Besten Dank fürs Review!

    1. Ich mache das an dem aus was ich vorhabe und das ist klar die Action Richtung.

    Früher habe ich mit Sideview viel gemacht, aber das wurde mir zu öde bzw. ist es aufwendiger, weil man zu viel braucht.


    2. Ja du hast da eigentlich schon den richtigen Gedankengang.

    Ich würde aber auch wie Nemo sagen, es kommt darauf an was man braucht.

    Für die Games mit Action nutze ich meistens n Ringmenü wo nur das Nötigste drin ist (Handbuch, Laden, Beenden).

    Jo Infos sollten sein wenn man hier schon einen Thread betreibt.

    Den Countdown hätte man auch abbrechen können, wenn man bereits von Problemen wusste.


    Aber keine Sorge...

    Sie erwarten die Demo immer noch...

    da Ich manchmal schon das Gefühl hatte euch ein wenig auf den Sack zu gehen

    Das war sicher Sarkasmus Level 99 :D

    Andre, im Ernst, auf jemanden, der so mit Reviews durchzieht und auch optisch überzeugt,

    hat ein Großteil der Entwickler gewartet.

    Schau mal im Reviews Sektor rein, du hast klar die Pole Position eingenommen.

    Wem auch immer du auf den Sack gehst, kann sich gern zu Wort melden.

    Ich finde deine Arbeit top, Respekt! Keiner der große Töne spuckt und dann bloß heiße Luft.

    Du sagst auch was du denkst, gut so. Hättest du bei Haunted den Anfang und die Story gelobt,

    wäre ich mir sicher gewesen, du schreckst davor zurück, aber im Gegenteil.

    Du hast den wohl größten Schwachpunkt angesprochen. Da ging wahrlich mehr, aber habs verpulvert.

    Vielleicht wird den ein oder anderen mal die Kritik nicht schmecken, aber das ist

    ehrlich nicht dein Problem. Du als Spieler hast deine Ansichten und wenn der Entwickler

    irgendwo Mist gebaut hat, kann das auch angesprochen werden.

    Als Entwickler sollte es das Ziel sein, die Spieler zu überzeugen, nicht sich selbst.

    Ansonsten kann man für sich Privat entwickeln.

    Als Entwickler sollte man natürlich auch seine Vorstellungen umsetzen, nicht alles muss

    berücksichtigt oder vom Feedback übernommen werden.

    Nur wenn ich von Anfang an sage: "So mache ich das und wems nicht gefällt hat Pech gehabt!",

    muss sich über Kritik nicht wundern. So läuft das nunmal.

    Demnach solltest du als Reviewer und Spieler ansprechen was dir nicht gefällt und das tust du.

    Hättest du meinem Spiel nur n halben Stern gegeben, hätte ich deswegen nicht in mein Kissen geheult.

    Glaub mir, ich hab Kritiken gelesen, das ist nur schwer zu übertreffen.

    Die einen wurden überzeugt, die anderen überhaupt nicht.


    Wie auch immer, mir gehst du nicht auf den Sack und ich versuche keines deiner Reviews zu verpassen.