Beiträge von ZwenZockt

    Also du kannst ruhig "Tales of" benutzen und "Ser" wird zwar in GoT verwendet, ist aber auch nur eine ältere, geschlechtsneutrale Anrede für "Sire".

    Ja, stimme ich zu. Im Zusammenhang mit deinen eigenen Namen "Asternia" ergibt es eine eigene Marke.

    Es kann jedoch zu Rechtstreitigkeiten kommen, weil eine Namensänlichkeit mit der Tales of - Serie von Bandicom besteht.

    Das gleiche Problem habe ich ja auch und habe mich da bereits von einem Anwalt beraten lassen.


    Hier hängt es dann von dir ab. Wie sehr möchtest du den Namen und wie weit bist du bereit dafür zu gehen!

    Ich kann von meinen Namen nicht mehr weg! Der hat sich schon zu sehr in meinen Kopf eingebrannt als dass ich etwas finden kann, was ihn ersetzen könnte!

    Wir alle werden von irgendetwas aus irgendetwas beeinflusst und nehmen es in unsere Spiele auf! Wie oft bin ich beim schreiben meiner Geschichte auf Zeilen gestoßen und habe mir gedacht "Moment mal, dass kommt dir irgenwie bekannt vor!"

    Dafür muss man sich nicht schämen! Direkt abzukupfern wäre natürlich etwas anderes.

    Ich finds nur halt komisch es so zu lesen.


    Für meine Lichteffekte arbeite ich mit Terrax´s Lighting und für Schatten würde ich gerne noch Quasi Simple Shadows nutzen.

    Das sie mit den Bildern sich überschneiden würden, darauf habe ich nicht geachtet. Das Stimmt, beide behalten würde hier nicht funktionieren. Aber du verstehst was ich mit der Couch meine? Auch die Stühle am Ratstisch, die oben stehen, könntest du quasi an den Tisch heranschieben, so dass nur ein Teil des Sitzes zu sehen ist.

    Ich selber arbeite mit Orange Overlay. Ist aufwendig, aber dafür bekommst du tolle Maps hin.

    Du arbeitest auch mit Parallexmapping, wenn ich es richtig gelesen habe?

    Dann solltest du vielleicht überlegen, Möbel wie die Couch, die Vase und die Stühle am unteren Bildschirmrand, etwas in das Gemäuer verschwieden zu lassen.

    Der Vorteil an dieser Art des Mapping, ist halt die flexible Art. Du musst dich nicht an die Felder halten.

    Genauso könntest du die Statuen etwas näher an die Wand schieben, so dass es nicht aussieht, als würden sie mitten im Raum stehen.

    Das klingt alles beim ersten Mal lesen gar nicht so schlecht.

    Ich möchte dich nur auf eine Sache hinweisen. Das Spiel "Tales of Asterina" zu nennen ist eine schlechte Idee, da die Markenrechte an dem Namen "Tales of"

    bei BANDAI NAMCO Entertainment liegt. Ich empfehle dir deswegen das Spiel umzubenennen.


    MfG
    Mashiro Jin

    Da muss ich gegensprechen. "Tales of" ist selber nicht markenrechtlich zu schützen. Nur im Zusammenhang mit weitern Wörtern, die einen Titel ergeben, wird der Name rechtlich zu schützen sein.


    Was mich aber ein bisschen stört, ist "Ser" Doras.

    Das "Ser" ist der Rittertitel aus Das Lied von Eis und Feuer. Würde ich vielleicht ändern.

    Hmmmm, nur um sicher zu gehen das ich das jetzt richtig verstehe, also wegen dem "Tales of" wird es kein Problem geben aber wenn ich z.B. Tales of Insomnia (ähnlichkeiten zu anderen spielen nicht beabsichtigt) nehmen würde, wäre es ein Problem ? Aber "Tales of Wolfsborn" wäre okayi ?

    Ja, richtig! Wie ich schon mal erwähnte, könnte ich mein Spiel Tales of Mana nennen. Weder "Tales of" "und Mana" sind markenrechtlich selber zu schützen. Aber in kombination ergeben sie einen Titel, der halt geschützt werden kann. Hier könnte es aber probleme mit der Namensähnlichkeit zu anderen Spielen kommen.


    Aber von einem Spiel mit Namen "Tales of Wolfsborn" habe ich bis jetzt noch nicht gehört.

    Und ich hoffe mal du kriegst keinen Ärger mit dem Namen "Tales Of" xD

    Da bekommt er kein Ärger! Nur in zusammenstellung eines an Names könnte es hier zu problemen kommen. Die Wörter "Tales of" sind nicht markenrechtlich zu schützen. Da hab ich mich ja schon drüber informiert ^^

    Ich würde jetzt die RPG Maker Reihe nicht so schlecht reden. Es ist ein prima Tool mit dem man ziemlich gute Ergebnisse erzielen kann, wie man ja auch hier im Forum immer wieder mal sieht.

    Sehe ich auch so! Man kann tolle Spiele damit kreieren.

    Wie DerKias aber schon erwähnt hat, ist die Begrenzung mit den "Kästchen" für eine Action-RPG nicht unbedigt vorteilhaft.

    Aber zum Einstieg sehr zu empfehlen.

    Und genau deine Kritik ist wichtig! Jede Kritik die konstruktiv ist und vorschläge bringt, sollte man auch ernst nehmen. Später kann man immer noch sagen, ne ich bleib dabei. Aber erst einmal drüber nachdenken.


    Die Frage ist auch, wie komme ich mit Kritik klar. Wie gesagt, dein "totalen Schwachsinn" fand ich unnötig.

    Aber GENAU mit sowas, und härteren werde ich lernen müssen, umzugehen.

    Und ich bin gespannt auf dem Stream. Hier reden wir ja noch freundlich miteinander! Hab hier, soweit ich mich erinnern kann, kein einziges böses Wort, gelesen!


    Also, alles Gut! Und jeden Kritiker den ich überzeugen kann, werde ich als Sieg feiern :D

    Wenn du nicht beleidigen willst, solltes du nicht so anfangen.

    Aber ich finde das hier für totalen Schwachsinn.

    Aber kein Ding, alles gut!


    ich lese es immer wieder wie "schon wieder ein maker Spiel

    Und deswegen muss man sich von der Masse abheben! Du musst die Leute überzeugen! Du musst verkaufen können.

    Und ich stehe zu meiner Idee!


    Ja, die Grafiken sind gekauft und die RPG Maker ist kein besonderes Tool.

    Ich sehe den RPG Maker aber als Möglichkeit, mein Vorhaben und meine Idee vorzustellen.

    Sie den Leuten näher zubringen und sie davon zu überzeugen, dass wenn sie mich unterstützen, da auch was gutes bei rauskommt!

    Glaub mir, ich habe nicht vor, meine ganze Serie auf dem RPG-Maker basierend, rauszubringen.

    Aber hier sehe ich meine Chance, meine Fantasiewelt, meine Geschichte zu erzählen!