Venia (Genre: Horror) [Prolog-Demo Ver 1.0]

  • Notfalls tuts auch ein Hinweis am Anfang, dass das Spiel nur mit der Tastatur und Maus gespielt werden sollte, dann bin ich gewarnt. Hab eigentlich immer fast ausschließlich Konsolenspiele gespielt, von daher geht bei mir der Griff fast automatisch zum Controller. Tastatur ist für mich halt einfach ungewohnt. ;)

    Diese Variante ist aber im 2k3 üblich

    Muss mal schauen, weil ich müsste dann auch noch ein paar Posen verschieben etwas. Und ne Animation von den Türen machen.

    Weiß ich. ;) Man übersieht Seitenräume halt nur leicht durch diese Eigenheit, passiert mir auch in anderen RPG Maker Spielen ständig.


    Und, wie gesagt, mit dem Speichern bin ich einfach völlig neurotisch. Entweder speicher ich alle 5 Sekunden, oder stundenlang nicht und dann stürzt das Spiel ab *hust*Numena*hust*. :D


    Haha, doch einen Bug gefunden! Na also. ninja_pointleft


    PandaMaru Aber ich bin doch kein Admin? Hab die nämlich schon genutzt, sonst hätte ich die gar nicht erst erwähnt.8|

  • Huhu^-^.


    Wollte zwar nen Bild vom Ergebnis-Screen posten, aber den hab' ich dann überschrieben... xD


    Nun, was soll ich sagen? Von der Aufmachung und dem Konzept her hat mich dein Spiel sehr an Lonely von Bad Stitches erinnert, was jedoch nicht verwunderlich ist, da ihr schließlich die selben Inspirationsquellen genutzt habt (Silent-Hill und Co.)


    Der bisherige Stand weiß zu überzeugen und ich freue mich defintiv auf eine Fortsetzung des Projektes!


    Das einzige, was mich wirklich gestört hat, war, dass der Verstand fällt, während eine Textbox geöffnet ist, also auch, wenn Levi etwas untersucht.

    Mighty greetings


    Mighty Mufflon aka Paddy

    publicpreview.php?x=1680&y=602&a=true&file=Most%2520Wanted.png&t=B2JsSahqu8Fyyb5&scalingup=0TeamGelb.png













    become_a_patron_button.png

  • MrSerji : Beispielsweise im Flur, mit der Küche, wenn der Verstand solange sinkt, bis der Raum gewechselt wird. Beim Untersuchen sollte dies pausiert werden, also bei geöffneten Textboxen (dies erzeugt Hektik, wo es keine geben sollte. Außerdem gibt es auch Leute, die recht langsam lesen und diese hätten dadurch einen klaren Nachteil.)

    Mighty greetings


    Mighty Mufflon aka Paddy

    publicpreview.php?x=1680&y=602&a=true&file=Most%2520Wanted.png&t=B2JsSahqu8Fyyb5&scalingup=0TeamGelb.png













    become_a_patron_button.png

  • Ha ich habs gefunden! :D




  • MrSerji


    Also ich habe eben auch die Demo mal durchgespielt, aber anscheinend noch nicht alles entdeckt. (Fundstücke) Ich will mein Feedback kurz machen:


    Das Genre Horror ist überhaupt nicht meins und das Spiel zeigte mir auch direkt warum. Hatte zwischendurch irgendwie das Verlangen den Monitor auszumachen. =O


    Also hat das Spiel genau das erreicht, was es soll. Ich staune einfach nur, wie professionell du/ihr (das Kompliment geht mal stellvertretend an alle) eure Spiele umsetzt. Gerade bei mir als Anfänger klappt da öfter mal das Kinn runter.


    Und nun möchte ich, obwohl mich Horror nervös macht, unbedingt wissen wie es weitergeht! Also Daumen hoch :thumbup:

    Freundliche Grüße

    Hancoki 8)
    Einsteiger und unterwegs im i_RMMV& i_RMXP 340_Challenge_BidZ.png340_Challenge_Schnee.png340_Challenge_St%C3%BCrmische_Herbsttage.png
  • @Murdo:

    Es ist gewollt so platziert, das die Tür direkt ins Auge fällt :D

    Man muss halt seinen inneren Schweinehund besiegen und nicht direkt das anklicken, was am interessantesten ist^^

    Ich bin z.B. jemand, der immer in die entgegengesetzte Richtung geht, weil ich nicht der Story komplett folgen möchte :D


    Es lohnt sich sowieso das Spiel mehrmals zu spielen (zumindestens ab Kapitel 1), da danach das Spiel mehr oder weniger Random ist :D

    Die Story ist zwar gleich, aber einige Abschnitt, selbst Karten werden unterschiedlich sein bei jedem Spiel :D


    @Hancoki:

    Hm... so unheimlich war das ganze doch noch gar nicht xD
    Wird schlimmer in den anderen Kapitel außerdem bekommt man auch einen "unbesiegbaren" Gegner, den man nur Zeitweise ausschalten kann ^^


    Und nicht aufgeben, schau dir mal das LP von meinem ersten Projekt an, da lachst du dich kaputt xD


    Freut mich auf jeden Fall, dass dir das Spiel soweit gefällt :)


    @Thread:

    Zu den Fundstücken:

    Fundstücke und das damit verbundene Skillsystem wird sobald alle Kapitel fertig sind, nochmal einem Balance-Test unterzogen :)

    Laut Estelle Villon ist das jetzige zu stark positiv für den Spieler ^^

    Macht man die Ausdauer auf Vollregeneriert sich dieses in Echttzeit, bzw. so schnell das der Verlust kaum hinterherkommt xD


    -MrSerji

  • Man muss halt seinen inneren Schweinehund besiegen und nicht direkt das anklicken, was am interessantesten ist^^

    Ich bin z.B. jemand, der immer in die entgegengesetzte Richtung geht, weil ich nicht der Story komplett folgen möchte

    Haha, da bin ich aber genau so – wenn ich das Gefühl habe, da und da gehts weiter, dann mach ich erst mal einen großen Bogen drum, weil ich das Gefühl habe ich verpasse sonst womöglich was. Das ist dann natürlich sehr schön in weitläufigen unübersichtlichen Dungeons: „Hm, ich bin schon zwei Screens weit gelaufen, bestimmt gehts hier weiter, zurück zur Kreuzung. Hm, jetzt waren das aber in die Richtung auch schon zwei Screens, vielleicht war doch das erste die Sackgasse?“ Und wenn dann noch mal ein Abzweig kommt, isses entgültig aus. Darum sollte ich bloß nie Lets Plays machen, die Zuschauer würden wahnsinnig werden mit meinem Hin und Her. :D

  • Im Großen und Ganzen hat mich das Spiel visuell sehr gut gefallen und vor allem die kleinen Details , die eingebaut wurden. ^^^^


    Vllt. liegt es daran, dass es nur eine Einführung ist, aber vom Grusel-/Horrorfaktor her hat es mich gar nicht berührt, obwohl ich Horrorspiele nicht lange spielen kann und ausschalten muss. Wenn ich so darüber nachdenke ist es eigentlich gut, dann wäre dieses Spiel zumindest für mich gut spielbar. :D


    Es gab 2 Kleinigkeiten, die mich persönlich gestört haben:


    - die lange Verzögerung beim Beenden der Textboxen

    - relativ lange Transition beim Wechseln der Map

  • Hab mir das Spiel auch mal heruntergeladen und muss wirklich sagen das es mir ziemlich gut gefällt.


    Die Atmosphäre sowie die Soundkulisse gefallen mir sehr, das Mapping ist hervorragend gelungen. Was mir besonders gefällt sind die Soundeffekte die du verwendest, sie passen sehr gut in das Spiel und heben die Stimmung passend.


    Ungefähr knappe 40 Minuten habe ich für denn Prolog gebraucht und muss wirklich zugeben das ich mich keine Minute in diesem Prolog/Kapitel gelangweilt habe und weiterhin Wissen wollte wie es weitergeht. Jede einzelne Scene in dem Spiel ist durchdacht und passend angesetzt, die Soundeffekte perfekt eingebunden sowie die schrillende Hintergrundmusik.


    Kleine Effekte wie das Bild oder die Badewanne sind Stimmungsvoll und heben eine Athmo hervor die man nur in wenigen RPG Maker spielen sieht. Ich glaube auch ich bin nicht der einzige Spieler der bei dem Spiel Flashbacks aus Silent Hill, The Room sowie auch an manch ältere RPG Maker Projekte erhielt. Gnadenlos Perfekt wenn ein RPG Maker Spiel eine derartige Stimmung im Spieler hervorruft die in an ältere sowie andere Filme, Spiele erinnert, ich war begeistert, trotz all dem hat dein Spiel einen ganz eigenen Charme und das ist für mich einfach nur gelungen, Respekt :thumbup:.


    Ein paar kleine Fehler habe ich auch gefunden, diese ich hier aber nicht weiterhin erläutern werde, da diese Aufgabe einige Posts über meinem Post angekündigt wurden. Aber diese Fehler lindern nicht das Spielgeschehen und wirken sich nicht auf die Athmo aus.


    Weiterhin werde ich das Projekt verfolgen, da ich ja unbedingt auch Wissen möchte wie es weitergeht. :s_lightbulb:

  • MrSerji

    Ein wenig vielleicht, wobei die Szene insgesamt trotzdem sehr stimmungsvoll gewirkt hat. Gerade das ziemlich eingeschränkte
    Sichtfeld hat mir in dem Moment sehr gut gefallen.