[Mapping] Innenräume

  • Willkommen zu meiner kleinen Exkursion in Sachen Mapping, heute Thema: Innenräume. Dabei verwenden wir die vorinstallierten Grafiken, um alles möglichst Einsteiger-freundlich zu belassen.

    Wie immer möchte ich betonen, dass es viele Wege nach Rom gibt, soll heißen: es gibt viele Möglichkeiten, Wege und Techniken und jeder macht da so sein eigenes Ding. Ich kann nur wieder geben, wie ich es mache, oder sehe und was ich selbst gelernt hab. Das ist nicht der eine, ultimative Weg und macht euch nicht gleich zu Profis. Doch ich bin mir sicher, dass es dem einen oder anderen weiter helfen wird.

    Des weiteren wünsche ich viel Spaß beim Lesen und Lernen.


  • Habe die letzten beiden Abende bei deinen Tutorials verbracht und...ja bei den Treppen hast du mich erwischt :)

    Aber für mich als Anfänger sind deine Tutorials leicht verständlich geschrieben und mit den beigefügten Bildern kann man sich auch Visuell schnell einen klaren Überblick verschaffen! Mein Fazit: Für mich als Anfänger perfekt:)

  • Sehr gut erklärtes Tutorial und genau was ich gebraucht habe, damit ich die vielen Anfänger-Fehler gleich gar nicht erst mache als, Anfänger. Das mit den Treppen hätte ich sonst ganz sicher auch falsch gemacht. Ich hoffe mein erstes Haus wird am Ende nur halb so schön aussehen wie deines hier.

  • Richtig gutes Tutorial, hatte immer das Problem, dass ich Schränke zu weit in der Wand hatte, es selbst aber nicht besser wusste.

    Danke für diesen Tipp und vor allem bei den Treppen bin ich dir dankbar :)


    Gruß, Aka Chan

  • Absolut schuldig!

    Muss wirklich mal einiges überarbeiten! (Teppich, mein Feind! ninja_cursing)



    Mein Projekt, welches grad in Arbeit ist:

    LITTLE BASTARDi_RMMV

  • Tolles Tutorial, ich hatte die Treppen auch immer falsch gemacht und auch immer mit den Außenwänden gearbeitet. Ich werde diese Puppenhaus-Technik mal ausprobieren müssen. Das einzige was mich an deinem letzten Bild etwas stört ist der Zugang zum Bett, der etwas vollgestellt ist für meinen Geschmack. Davon abgesehen ist das Erdgeschoss wirklich gut gemacht.