Hüter und Seelen (Urspr. Hüter der Seelen)

  • Guten Abend, hiermit präsentiere ich mein Projekt:




    An diesem Projekt arbeite ich schon über 1 Jahr.


    Dies besteht aus drei Kapiteln und

    es sind folgende Spielzeiten dazugekommen:


    Kapitel I: Spieldauer. 25-30 Min

    Kapitel II: Spieldauer: 30-35 Min

    Kapitel III: Spieldauer: 105-120 Min


    Hoffentlich könnt ihr die Zeit nehmen,

    das Spiel zu spielen und mir ein Feedback zu geben.


    Webseite zum Projekt:


    Achtung die Homepage befindet sich in Beta-Phase


    Ich hoffe ich konnte damit euch überzeugen, mein Spiel mal anzutesten.


    Seele

  • Hallo. Du hast dir ordentlich Mühe gegeben und das merkt man tatsächlich! Allerdings musst du wirklich noch an deinem Ausdruck und deiner Rechtschreibung arbeiten. Vielleicht lässt du da mal jemanden drüberlesen? Das hilft manchmal ganz gut. Ansonsten scheinst du auf einem guten Weg zu sein! Weiter so😊👍🏻

  • Guten Tag, liebe Spieltester\innen und Interessenten :-)


    Zu Jitsu, mein Spiel wird über 20 Kapitel kommen. ;)

    Das verspricht eine lange Spielzeit ;) Ich gehe davon aus von (hoffentlich) über 20-30 Stunden :-)


    Zu RocknRolla danke sehr, das freut mich. :-)

    Ja bei der Rechtschreibung habe ich leider meine Schwäche, aber einige Spieler und Syncronsprecher werden meinen Text drüberlesen ;)

    Ja ihr habt richtig gelesen, mein Spiel wird Syncronsprecher bekommen ;)

    Ich möchte einiges genau wissen: Bei was habe ich mir Mühe gegeben?

    Und was genau meinst du mit: Ausdruck?


    Verzeih, dass ich frage. Aber ich möchte mein Spiel möglichst gut machen um euch Spieler zufrieden zu stellen. :-)


    Update: Features zum Spiel wurde hingefügt.


    Seele

  • Na zum Beispiel: "die Starken sind knapp von dem Tod entkommen." Ist ja grammatikalisch erstmal okay, aber besser klingen würde:"die Stärken sind knapp dem Tod entkommen." Oder auch: "Hat herausgefunden wie man das ganz und für immer beenden kann." Besser wäre hier:"wie man das ganz und gar beenden kann." Oder "wie man dem ein Ende setzen kann." Usw. Es ist nicht falsch aber klingt halt "komisch". Das meinte ich mit Ausdruck. Kannst es natürlich machen wie du es möchtest. Da möchte ich dir nicht reinreden.😊 Grüße

  • So, mal den Anfang getestet und damit ich nicht gleich wieder alles vergesse bekommst du gleich mal etwas Feedback,


    Das Intro ist schon mal etwas besonderes :D die Zeichnungen mit den Effekten haben irgendwie etwas einzigartiges das ich so noch nicht gesehen habe!


    -Nach dem Gespräch mit dem Opa wenn der Junge ins Bett geh fehlt mir da eine überblende mit Nachtmusik, das geht einfach viel zu schnell.

    -Die immer gleichen Soundeffekt beim Buch über die Hüter sind gegen ende etwas eintönig.

    -Die Erklärung warum das Kraut glitzert ist einfallsreich :)

    -Der Einstieg ist etwas träge, hast aber viele Kleinigkeiten drin die die Zeit mit Opa ziemlich Idyllisch machen. (Details wie langsamer gehen wenn der Eimer voll sind gefallen mir. Das Tempo allgemein ist etwas langsam)

    -Spricht der Enkel wirklich davon das er noch nie ein Tier gesehen hat nachdem er Hühnchen verspeist oder habe ich das Falsch verstanden?

    -die Axt wird in einer Vase aufbewahrt? ^^ Mit vier anderen?

    -der Großvater hat ein kleinen bug im Charset wenn er nach oben schaut, (Schwarzer Balken)


    Der Schwarze Rand sieht etwas komisch aus, er ändert auch immer die Position.


    Ich mag das Detail mit dem Obst. Das Loch beim Kamin sehe ich auch zum ersten mal so, einfallsreich.


    Sonst ist die Map etwas zu groß und ich hätte mir mehr Freiheit im Haus gewünscht.


    Die Tiere versperren einem öfter den weg : /


    Habe jetzt Kapitel 1 durch und bin gespannt auf Kapitel 2


    zu meinem Projekt -> Kristalllicht


    Es ist nicht tot, was ewig liegt, bis dass die Zeit den Tod besiegt.
    That is not dead which can eternal lie, and with strange æons, even death may die.


  • Was für ein schönes Feedback, hat mich echt gefreut! :-)


    Zitat


    Das Intro ist schon mal etwas besonderes :D die Zeichnungen mit den Effekten haben irgendwie etwas einzigartiges das ich so noch nicht gesehen habe!

    Freut mich, dass es dir gefallen hat, in der Kaufversion wird alles neu überarbeitet und auch in Farben ;)

    Sei gespannt wenn alles fertig ist und der Trailer da ist. :-)


    Zitat


    -Nach dem Gespräch mit dem Opa wenn der Junge ins Bett geh fehlt mir da eine überblende mit Nachtmusik, das geht einfach viel zu schnell.

    Das wird dann behoben, welche Musik wirst du mir empfehlen aus dem Maker?


    Zitat


    -Spricht der Enkel wirklich davon das er noch nie ein Tier gesehen hat nachdem er Hühnchen verspeist oder habe ich das Falsch verstanden?

    Ja du hast es richtig verstanden, er hat noch nie eines in echt gesehen (lebendig :D) und warum es so ist, erfährst du es bei Kapitel III


    Zitat


    die Axt wird in einer Vase aufbewahrt? ^^ Mit vier anderen?

    Ja :D


    Zitat


    -Die immer gleichen Soundeffekt beim Buch über die Hüter sind gegen ende etwas eintönig.

    Wird dann korrigiert und die Zeichnungen werden in der Kaufversion auch überarbeitet ;)


    Zitat


    -der Großvater hat ein kleinen bug im Charset wenn er nach oben schaut, (Schwarzer Balken)

    Wurde in der Kaufversion behoben :-)

    Zitat

    Sonst ist die Map etwas zu groß und ich hätte mir mehr Freiheit im Haus gewünscht.

    Ja ist schon etwas groß, das waren meine ersten Gehversuche beim Maker, ich lasse es mal so als Erinnerung :D

    Ja die Freiheit ist sehr eingeschränkt, warum es so ist, erfährst du bei Kapitel III

    Zitat


    Die Tiere versperren einem öfter den weg : /

    Ja das ist bekannt, aber wie soll ich es dann richten? Durchgehen ist ja unrealistisch, hättest eine Idee? :-)


    Es freut mich auch, dass du mein Spiel weiterspielst, da habe ich wohl die Story spannend gemacht :D

    Ich freu mich auf dein Feedback bei Kapitel II


    Seele

  • Ich habe einige Katzen und Hunde im spiel die ich beim anklicken 2-3 schritte ''vom Spieler weg'' laufen lasse. Ist jetzt vielleicht nicht die beste Lösung, sollte aber Frust vermeiden irgendwo festzustecken.


    zu meinem Projekt -> Kristalllicht


    Es ist nicht tot, was ewig liegt, bis dass die Zeit den Tod besiegt.
    That is not dead which can eternal lie, and with strange æons, even death may die.


  • Yanfly hat auch diverse Plugins, die hier helfen könnten. Entweder "Region Restrictions" mit dem du einige Tile nur für NPC blockieren könntest, sodass immer ein kleiner Pfad für den Spieler frei bleibt oder "Event Chase Player" bei dem du eingeben kannst, dass sich ein NPC von deinem Chara entfernt, wenn er sich ihm bis auf wenige Schritte nähert.


    Habe dein Projekt jetzt auch endlich mal angespielt (bin auch mit dem ersten Kapitel durch). Ich finde, man merkt, wie viel Liebe du in dein Spiel gesteckt hast. Vieles, was mir aufgefallen ist, hat Jitsu aber schon gesagt. :)

    Werde trotzdem für ein ausführliches Review sammeln und es dir die Tage posten.

    - Everyone you meet is fighting a battle you know nothing about. Be kind. Always. -

  • So, hier also endlich mein Feedback. Sorry, dass es etwas gedauert hat ... :| 


    Das Intro (oder auch das Buch) mit Bildern und Animationen umzusetzen, gefällt mir sehr und macht es angenehmer, etwas über die Hüter und deren Geschichte zu erfahren, als wenn einem einfach eine Menge Text vorgesetzt wird.


    Der Fehler in der Grafik des Großvaters ist dir ja selbst schon aufgefallen oder dass die NPC stellenweise den Weg versperren. Zur Grammatik-, bzw. Rechtsschreibprüfung hast du ja auch schon jemanden, deshalb schreibe ich dazu auch nichts weiter.


    Mir sind ein paar Dinge aufgefallen, die ich noch nicht ganz rund fand. Das ist aber natürlich mein ganz persönliches Empfinden. Andere stört es vielleicht gar nicht. Meine Vorschläge kannst du deshalb natürlich gekonnt ignorieren. :)


    Die Dialoge werden an vielen Stellen abgehackt angezeigt (ich nehme an, um zu zeigen, dass die Charaktere zögern über etwas zu sprechen), was für mich ein wenig den Lesefluss stört.


    Durch ein paar Szenen verliert die Geschichte noch weiter an Tempo.

    Bsp.1: Lass die Eimer hier stehen, suche eine Stelle, gehe zurück, hole die Eimer, gehe wieder zur Stelle. Es trägt außerdem nicht wirklich etwas zur Geschichte oder zum Spaßfaktor bei, so oft dieselbe Strecke zurücklegen zu müssen. Dass man nicht mehr so schnell gehen kann, nachdem die Eimer voll sind, finde ich aber eine schöne Idee.

    Bsp.2: Man sieht dem Großvater dabei zu, wie er durch das komplette (sehr große) Haus hinauf zur Mutter geht (vielleicht lässt du ihn ein paar Schritte gehen, blendest aus und blendest im Schlafzimmer wieder ein, um es abzukürzen).


    Ich würde die Mutter zudecken, wenn sie im Bett liegt, damit es eher so aussieht, als würde sie schlafen.

    Wenn der Großvater dann das Zauberbuch entdeckt, würde ich den Rückblick im Rückblick streichen, sodass man zwar sieht, was passiert ist, aber nicht zusätzlich noch einmal gezeigt bekommt, worüber der Großvater und die Mutter sich unterhalten haben. Hier könnte sie einfach etwas denken wie: Ob er recht hat? Ob ich die Magie wirklich noch beherrsche?


    Das „dramatische“ ME, das sich ständig wiederholt, hat mich irgendwann wirklich gestört. Vielleicht könntest du es einmal verwenden, um die schrecklichen Ereignisse „anzukündigen“ und anschließend auf passend unheilvolle BGM übergehen?

    An einigen Stellen fand ich die Wahl der Musik auch ein wenig zu verschwörerisch für eine harmlose Nachricht wie „Ich war zu alt, um die Brücke zu bauen.“ Ich dachte schon, da käme jetzt ein großes Geständnis.


    Dass die Äxte in der Vase aufbewahrt werden, fand ich etwas sonderbar. Vielleicht wäre es gut, die Reaktion des Spielers dahingehend ein wenig zu lenken, indem du Selim selbst denken lässt: In einer Vase?

    Das nimmt einem so ein bisschen den Wind aus den Segeln, wenn man meckern „möchte“. Mich persönlich spricht es auch immer an, wenn ein Charakter sich über etwas Gedanken macht, das mir gerade selbst durch den Kopf geschossen ist.


    Was Selim selbst angeht, wirkt er auf mich als Hauptcharakter noch ein wenig unfertig.

    Vielleicht ein Beispiel: Es fällt mir ein bisschen schwer, mir vorzustellen, dass ein junger Mann Jahre seines Lebens damit zubringt, ausschließlich (so wirkt es zumindest) Unkraut zu zupfen und Kräuter zu sammeln und dabei so enthusiastisch bleibt. Da dein Spiel sehr ruhig anfängt, wäre es wichtig, den Charakteren noch ein wenig mehr Tiefe zu verleihen, sodass sie die „Ruhephasen“ der Geschichte tragen können.


    Mich hat es außerdem ein bisschen gestört, dass der Großvater bloß zuschaut, während Selim (der ja noch ein Kind ist) die ganze Arbeit macht. Am Anfang dachte ich, es geht darum, dass Selim ja noch lernen muss, die Kräuter zu finden, aber später fand ich es nur noch irritierend (ich würde ausflippen, wenn mir jemand die ganze Zeit bei der Arbeit zusehen würde, ohne einen Finger zu krümmen X/).

    Vielleicht könntest du es so gestalten, dass der Großvater zuerst mithelfen will, jedoch von Selim mit der Begründung davon abgehalten wird, dass er sich wegen seines Rückens oder seiner Knie schonen müsste, woraufhin sich der Großvater mit einem gegrummelten: „Na schön, aber dann leiste ich dir wenigstens Gesellschaft“ in sein Schicksal fügt. Auf diese Weise zeigst du einerseits Selims Fürsorglichkeit und hauchst ihm noch etwas mehr Leben ein und andererseits erklärst du damit, warum der Großvater nicht mithilft.


    Schön fand ich auch, dass man seine Ausrüstung selbst aussuchen darf. Das habe ich noch nicht oft gesehen. Ich fand es nur ein wenig unelegant, dass der Name des Protagonisten danach „Selim (gerüstet)“ lautet.


    Den Vater fand ich ein wenig zu sorglos, was das Leben seines Sohnes anging. Er hat gerade mal ein paar Stunden mit ihm trainiert und schickt ihn danach gleich in den Kampf mit einem Banditen? Wenn er vielleicht noch etwas sagen würde wie: Und keine Sorge. Falls er dir doch Probleme machen sollte, ich bin an deiner Seite.


    Joar, das war erst einmal alles. Ich hoffe, mein Feedback kommt nicht zu negativ rüber, denn wie gesagt, sind das bloß meine ganz persönlichen Eindrücke. Ich sagte ja schon, dass man deutlich merkt, wie viel Arbeit du in dein Projekt gesteckt hast. Die anderen Kapitel werde ich sicher auch noch spielen, bin im Moment nur sich ganz sicher, wann ich die Zeit finde. :)


    Liebe Grüße

    - Everyone you meet is fighting a battle you know nothing about. Be kind. Always. -

  • Wow, danke für dein tolles Feedback! :-)

    Ich habe es mehrmals durchgelesen und es zur Erkenntnis genommen. :-)


    Zitat

    Die Dialoge werden an vielen Stellen abgehackt angezeigt (ich nehme an, um zu zeigen, dass die Charaktere zögern über etwas zu sprechen), was für mich ein wenig den Lesefluss stört.

    Ja die Pausen sind Absicht, wenn man etwas vorliest, macht man bei Punkt und Komma eine Pause, oder man konnte nicht fließend weiter sprechen.

    Dies wurde so gesetzt um auf die Synchronisierung zu vorbereiten.

    Das Spiel was ich euch frei gebe zum Download ist beinahe eine Betaversion, mir ist wichtig dass die Story gut in Geltung kommt.

    In der finalen Version, was kostenpflichtig sein wird, wird synchronisiert und in Zeichnungen und Animationen hingefügt.

    Leider dauert es noch mit den Trailer mit den ganzen Neuerungen. Es ist noch viel Arbeit.


    Zitat

    Ich würde die Mutter zudecken, wenn sie im Bett liegt, damit es eher so aussieht, als würde sie schlafen.

    Gelöst, habe ich heute gepixelt ;)

    Aber danke für den tollen Einfall. :-)


    Zitat

    Das „dramatische“ ME, das sich ständig wiederholt, hat mich irgendwann wirklich gestört. Vielleicht könntest du es einmal verwenden, um die schrecklichen Ereignisse „anzukündigen“ und anschließend auf passend unheilvolle BGM übergehen?

    An einigen Stellen fand ich die Wahl der Musik auch ein wenig zu verschwörerisch für eine harmlose Nachricht wie „Ich war zu alt, um die Brücke zu bauen.“ Ich dachte schon, da käme jetzt ein großes Geständnis.

    Ja das mit der Musik werde ich dran arbeiten, ich wollte traurige, dramatische und sowie spannende Szenen anpassen, vielleicht wurde die Musik unglücklich gewählt.


    Zitat

    Dass die Äxte in der Vase aufbewahrt werden, fand ich etwas sonderbar.

    Hast recht und hab wieder was gepixelt :)

    Ich werde dann das Kapitel I ein wenig erweitern:

    Ich hoffe die Erweiterung ist ein guter Vorschlag.


    Zitat

    Den Vater fand ich ein wenig zu sorglos, was das Leben seines Sohnes anging. Er hat gerade mal ein paar Stunden mit ihm trainiert und schickt ihn danach gleich in den Kampf mit einem Banditen? Wenn er vielleicht noch etwas sagen würde wie: Und keine Sorge. Falls er dir doch Probleme machen sollte, ich bin an deiner Seite

    Wird auch erweitert.


    So, das waren alle Punkte, da ich in der Meinung bin zu verbessern.

    Ich bitte nochmals um Feedback, ob der Vorschlag der Änderung/Verbesserung der Punkten ein guter Einfall ist.

    Die Verbesserungen werden alle in der kostenpflichtigen Version hingefügt.

    Selbstverständlich werde ich den fleißigen Mitspielern die Feedback geben, das Spiel kostenlos zu geben.

    Aber ihr könnt es freiwillig finanziell unterstützen, die Kosten werden zwischen 0,50-0,75 € beitragen für Kapitel I-III.


    Nochmals vielen Dank!


    Seele