RPG Maker Unite


  • Es ist soweit ein neuer Maker wird der Welt präsentiert.

    Der RPG MAKER UNITE.

    Text von der Steamseite übersetzt.

    ostern04.png

    "Wir kündigen RPG Maker Unite an - ein ehrgeiziges Projekt zur Verwendung von Unity für die nächste RPG Maker Version!

    Bei Gotcha Gotcha Games ist es unser aufrichtiger Wunsch, aufstrebenden Spieleentwicklern zu helfen, ihre eigenen Spiele ohne die vielen Hürden der Spieleentwicklung zu entwickeln. RPG Maker Unite ist unser neuestes Projekt im Rahmen dieser Mission.


    Die RPG Maker-Serie ist seit jeher für ihr einfach zu bedienendes Eventing-System und ihre benutzerfreundliche Oberfläche bekannt. Wir haben uns entschlossen, die großartigen Funktionen der beliebten Unity-Engine zu nutzen, um noch mehr zu erreichen!


    Mit dem codelosen System von RPG Maker Unite und den leistungsstarken Funktionen von Unity ist das RPG deiner Träume näher denn je!


    Hauptmerkmale:

    ●Erstellen Sie RPGs ohne Programmierkenntnisse!

    Mit dem leistungsstarken Befehlssystem und den editierbaren Parametern der RPG Maker-Serie können Benutzer schnell Systeme ohne jegliche Programmierkenntnisse erstellen!


    ●Schöne Ressourcen zur Erstellung überzeugender Spiele!

    Rationalisieren Sie Ihren Spielentwicklungsprozess mit unserer Bibliothek an Assets weiter! Von Audio, Charakteren, Feinden, Weltbiomen und mehr können Sie sofort ein Spiel erstellen!


    ●Ein verbesserter Karteneditor!

    Willst du deine Karten noch weiter verbessern als bisher? RPG Maker Unite wird auch Unterstützung für vorgerenderte Hintergründe und objektorientierte Kartenstrukturen bieten. Verbessern Sie die Präsentation Ihres Spiels mit unseren neuen Werkzeugen!


    ●Mit einem bewährten und vielseitigen Datenbanksystem!

    RPG Maker Unite wird wie seine Vorgänger eine vorgefertigte Datenbank enthalten, die für die Erstellung eines RPGs notwendig ist! Sie wird Charakterwerte und -klassen, Gegenstände, Fähigkeiten, Monster und vieles mehr enthalten! Sie können Ihre Einträge anpassen und hinzufügen, um sich abzuheben!"


    Hier der Link zur Steampage: RPG MAKER Unite

    Wenn du mich unterstützen willst, kaufe mir gern einen

    kofi2.png

  • Wooot, ein neuer RPG Maker?
    JETZT bin ich gespannt, der MZ war ja mehr ein lauwarmer Aufguss, aber tatsächlich hätte ich nicht so schnell mit einem neuen Maker gerechnet. Da schlackern mir die Ohren bei den Möglichkeiten von Unity, weiß man denn schon wann da was gezeigt wird?

  • "First up, we have an exciting announcement! A new, parallel iteration of RPG Maker is coming: RPG Maker Unite! RPG Maker Unite is based on Unity and contains a stash of new and convenient features to allow users making more compelling games than ever! You can learn more about RPG Maker Unite and wish list it today here."


    Wird wohl ne zweite eigene Reihe werden

    Wenn du mich unterstützen willst, kaufe mir gern einen

    kofi2.png

  • Dass das parallel laufen soll, glaub ich noch nicht so wirklich. Es erschließt sich mir nicht, wie man mit noch einem weiteren Programm ohne Unity-Anbindung nochmal an die hier potenziell schlummernde Qualität ranreichen will, wo die Software doch schon eh immer wieder unterhalb ihrer Möglichkeiten bleibt. Sieht mir mehr erstmal nach dem für die Verantwortlichen neuen attraktiven Weg der Weiterentwicklung der Reihe aus.


    Nick kann in so einer Situation und seinem Job aber auch nicht viel anderes sagen als genau sowas, wenn man danach gefragt wird: Erstmal mit einer Beruhigung ausweichen und mal abwarten, wie es weitergeht.


    Und damit FROHEN MAKER-TAG!

    Makerpendium :: RPG Maker Unite

    Makerpendium :: ツクールの日


    ~炬燵あ

  • Habe die Listung dank Cosmo s Sales-Link gestern auch gesehen und schon mal vor mir her gerätselt. An sich klingt es auf den ersten Blick super - gerade wenn man die Vorzüge der Unity-Engine nutzen kann, was ich aber nicht so ganz glaube. Von den Screenshots her scheint es mir so zu sein, dass das Programm selbst mit Unity entwickelt wird (nicht das Unity-UI), aber doch eher seine eigenen Vor- und Nachteile mitbringen wird.

    Vielleicht wird wie beim "Smile Game Builder" später auch ein Export in die Unity-Engine möglich sein. Hier würde ich mir jedoch wünschen, dass man eher simultan mit dem Maker und Unity arbeiten kann, um einen flexiblen Workflow zu erreichen.
    Ich habe es zumindest beim SGB so verstanden, dass man eigentlich nur das fertige Spiel auf Unity mittels DLC exportieren kann, dann jedoch nicht mehr auf Dinge wie die SGB-Datenbank zugreifen kann. Das Spiel würde demnach wohl für Bugfixes oder QOL-Improvements stets neu exportiert werden müssen und dann erneut die Nachbearbeitung von Vorne beginnen, welche man in Unity vorgenommen hat (Post Process Effekte, Lichter, etc).

    Hier bin ich wirklich mal gespannt ob ein offener Export mit Rückanbindung möglich sein wird und man in Unity dann auch frei auf die einzelnen Spielelemente zugreifen kann.
    Praktisch ist das wahrscheinlich etwas aufwändiger umzusetzen, ansonsten blieben noch Unity-Frameworks, wie "ORK" oder "Playmaker".
    Auch die Art den Mappings wäre für mich spannend. Ich finde den Schritt des MZ begrüßenswert, würde mir aber dennoch die Möglichkeiten des XP wünschen, wo man als Entwickler mehr Freiheiten bei der Tileseterstellung hatte und nicht zu sehr in das Autotile-Korsett geschnürt wurde bzw. sehr limitiert ist, was die weiteren Seiten für Einzelobjekte betrifft.

    Nebenbei:
    Hat sich nun wieder ein neuer Publisher die Rechte an der Maker-Serie gesichert? Ich bin da nicht mehr auf dem aktuellen Stand, war jedoch bei Steam leicht überrascht was die Entwickler-/Publisherangabe betraf.

    ~ Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden. ~

  • "

    Gotcha Gotcha Games ist ein am 1. September 2020 gegründetes Unternehmen aus Tokyo, das sich seitdem um die Entwicklung und Veröffentlichung von Makersoftware kümmert. Im Falle des Pixel Game Maker MV bei Portierungen von Spielen auf die Nintendo Switch stellt es sich auch als Publisher zur Verfügung.

    Das Unternehmen befindet sich im vollen Besitz (100%) des Anteilseigners KADOKAWA, als Geschäftsführer von Gotcha Gotcha Games fungiert Makoto Narita.

    Mit der Gründung von Gotcha Gotcha Games hat KADOKAWA sein Maker-Geschäft somit in eine eigenständige Tochtergesellschaft überführt. Laut einem offiziellen Statement des Unternehmens auf Reddit.com, hat das Team bei der Weiterentwicklung der Maker-Reihe nun mehr Freiheiten, kann autonomer agieren und schneller auf die Bedürfnisse der Community reagieren.[1] Ebenfalls will man künftig auch Entwicklern von Maker-Spielen helfen, ihre Projekte besser zu verbreiten."

    Auszug ausm Makerpendium. Laut deren eigene Webseite ist es eine Tochtergesellschaft die zu 100 % zu Kadokawa gehört

    Wenn du mich unterstützen willst, kaufe mir gern einen

    kofi2.png

  • Sehr schön. Als Plugin ganz gut, denke ich. Das hieße ja evtl., dass man alle Möglichkeiten von Unity nutzen kann und zusätzlich die "einfacheren" Systeme des Maker-Plugins nutzen kann. Z.B. dass man einfach eine Save-Funktion bekommt, die alle verwendeten Variablen automatisch mitspeichert und alle Items, Zustände von Schaltern, und dergleichen. Hoffentlich kann man z.B. ein eigenes aktives Kampfsystem bauen, das mit den Werten aus der Database arbeitet und ein eventuell inbegriffenes Turn-Based-Kampfsystem gar nicht benutzen MUSS. Ich könnte mir schon sehr gut vorstellen, dass es einfach zu nutzen wie ein RPG-Maker ist, aber einem eben viel mehrere Möglichkeiten gibt. Das ist auf jeden Fall ultra interessant für mich, da ich mich in letzter Zeit mehr mit Unity als mit dem Maker befasse. Vorteile liegen auf der Hand. Unity kann alles machen. Dafür muss man eben auch alles machen. Hier kann die "Einfachheit" des RPG Makers schon viel Abhilfe schaffen.

    Auch finde ich den Unity Sprite Manager, Animator und Shader Graph extrem gut. Ein RPG Maker mit diesen zusätzlichen Funktionen.... Da schlacker' ich mit den Ohren, um ehrlich zu sein!

    Aber mal erstmal weitere Infos abwarten.

  • Das heißt man benötigt Unity und ggf. Kenntnisse dazu und der RPGMaker Unite ist dann ein Plugin dafür?

    ●Schöne Ressourcen zur Erstellung überzeugender Spiele!

    Rationalisieren Sie Ihren Spielentwicklungsprozess mit unserer Bibliothek an Assets weiter! Von Audio, Charakteren, Feinden, Weltbiomen und mehr können Sie sofort ein Spiel erstellen!

    Hmm, wird einem bei jedem Maker versprochen. Dann ist nur so ein wenig Standardzeug dabei. Paar Akteure, paar Fantasytiles, bissi SciFi aber wenn man wirklich ernsthaft was machen will muss man sich einen Ast absuchen oder Resourcen dazukaufen. Zumindest wenn man selber nicht mit Zeichenstift und Musikerkenntnissen gesegnet ist. Ich würde mir einen RPG Maker wünscher der schon von Haus aus viel Resourcen für viele Bereiche anbietet ohne das man draufzahlen oder sich durchs Internet suchen muss. Das man nicht alles abdecken kann ist klar und das man an Zusatzinhalten mitverdienen will auch. Trotzdem dürfte es gerne nicht nur ein wenig mehr an Default Zeugs sein.


    Schön wäre auch noch *sachlicher Meckermodus aktiviert* wenn man nicht mehr für so viele einfache und sehr grundlegende Dinge bereit schon so viel Plugins benötigen würde...

    Meine aktuellen Projekte:


    Cyberware 2.0 (Status: zu 50% fertig)

    Spiel ohne Namen (Status: zu 20% fertig)

    i_RMMVi_RMMZ

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Wetterkatze ()

  • aber wenn man wirklich ernsthaft was machen will muss man sich einen Ast absuchen oder Resourcen dazukaufen. Zumindest wenn man selber nicht mit Zeichenstift und Musikerkenntnissen gesegnet ist.

    Das nennt sich Spieleentwickler xD

    image.png image.png Qgaw4p.pngZRML1R.png

    image.png

    Paracreat Fertigstellung:78% "Der freundliche Spielentwickler aus der Nachbarschaft"

  • aber wenn man wirklich ernsthaft was machen will muss man sich einen Ast absuchen oder Resourcen dazukaufen. Zumindest wenn man selber nicht mit Zeichenstift und Musikerkenntnissen gesegnet ist.

    Das nennt sich Spieleentwickler xD

    :D:P

    Es ging mir nur darum das groß damit Werbung gemacht wird das man seinen Spielentwicklungsprozess dank der Bibliothek rationalisieren und sofort schöne Spiele erstellen kann. Dafür könnte ein wenig mehr dabei sein.

    Ein wenig sachliche Kritik kann nicht schaden. Mir ist schon klar das wenn ich einen tanzenden Affen haben möchte oder eine Kuh mit Düsenantrieb ich das wohl nicht so ohne weiteres irgendwo finde. :D

    Meine aktuellen Projekte:


    Cyberware 2.0 (Status: zu 50% fertig)

    Spiel ohne Namen (Status: zu 20% fertig)

    i_RMMVi_RMMZ

  • Dafür könnte ein wenig mehr dabei sein.

    im Vergleich zu anderen Programmen, gerade historisch gesehen ältere: die haben of gar keine Resourcen mitgeliefert, also ist ein Paket wie bei den RMs schon ein Vorteil.

    Und Qualität ist geschmackssache - für viele Leute sind die RTP-Resourcen "schön", auch wenn sie mir persönlich zu kindlich/kindergerecht sind.

  • So ein Maker mit einem allumfassenden RTP würde sicher einige Hundert Euro kosten. Was mir schon reichen würde wären DLCs die das RTP konsequent erweitern und nicht ständig irgendwelche Grafik Pakete die zu nix anderem passen. Außerdem wäre eine Art Gleichheit schön. Wenn ich ein Charakter habe dann bitte auch als Bust, Battler, SV Battler, Charakter Sprite und Faceset. Irgendwas fehlt ständig.

  • So ein Maker mit einem allumfassenden RTP würde sicher einige Hundert Euro kosten. Was mir schon reichen würde wären DLCs die das RTP konsequent erweitern und nicht ständig irgendwelche Grafik Pakete die zu nix anderem passen. Außerdem wäre eine Art Gleichheit schön. Wenn ich ein Charakter habe dann bitte auch als Bust, Battler, SV Battler, Charakter Sprite und Faceset. Irgendwas fehlt ständig.

    Stimme ich dir ganz zu! Das ist auch oftmals das Problem... Da nicht immer alle Grafiken so beinand sind wie sie sollten, verlieren viele die nicht die besten im Grafischen Bereich sind, schnell ihre Motivation. Für mich persönlich kosten die Grafiken die meiste Zeit und sind meist nicht zufriedenstellend...


  • Sehe hier aber jetzt keinerlei große Verbesserungen.

    Habe ich was verpasst?

    Klingt doch bisher so als gäbe es maker Funktionen als fertiges tool/addon für Unity.

    Sprich man hat alle Vorteile von Unity ohne sich die Arbeit machen zu müssen viele Basis Funktionen die der RPGmaker mit sich bringt selbst implementieren zu müssen. (Sachen wie Textboxen, Tilesets, usw. gibts zwar auch einzeln im Asset Stor, aber das hier wäre halt ein Komplettpacket )