Amas de lithium "lithium cluster"

  • Amas de lithium "lithium cluster"

    https://planettzero.itch.io/


    Vorwort:

    Da ich ja an der „RPG Maker Horror Jam“ mit mache

    erstelle ich für das Game dass, ich einreichen werde

    mal diesen Thread um euch schon mal einen kleinen Vorgeschmack zu geben.

    Updates etc. werden hier dann auch gepostet.

    Release ist der 14.juli.

    geplante spielzeit: 1 bis 2h

    Maker: MV



    Story:

    Viola leidet an Alpträume sie scheinen immer Schlimmer zu werden.

    Nicht verwunderlich, ihr Ehe ging in die Brüche da ihr Mann ein Alkoholproblem hat,

    mit ihrem Vater hat sie eben so ein schlechtes Verhältnis,

    ihre Mutter starb als Viola noch sehr Jung war.


    Ob dies alles mit den Alpträumen zusammen hängt?

    Sie sucht sich Hilfe beim Psychologen Caleb,

    sie gehen tief in Violas Psyche um den Kern der Alpträume zu finden.

    Was sie da wohl finden werden?



    Gameplay:

    Das Gameplay kommt hier ohne Waffen aus,

    man befindet sich zunächst in einem Dunklen Haus das so einige Geheimnisse mit sich bringt.

    Es scheint eine dunkle Gestalt hinter ihr her zu sein,

    die einzige Möglichkeit was Viola bleibt ist sich zu verstecken...

    In schränken oder unter dem Tisch.

    Es führt nur eine Tür in einer Erinnerung die sie verdrängt hat.

    Doch wenn sie offen ist wird sie es niemals mehr vergessen.

    Die Wahrheit kann manchmal schmerzhaft sein.


    Löst ihr alle Rätsel so öffnet sich die Türe doch es gibt keinen Weg zurück.



    Music:



    Screenshots:

    image.png Banner%202-6.png Qgaw4p.png Discord

    image.png  ZRML1R.pngYoutube - RPG Maker Tutorials und mehr.

    Paracreat Fertigstellung: 70% "Der freundliche Spielentwickler aus der Nachbarschaft"

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von PlanetTzero ()

  • Horror ist ja nicht so meins, aber deine Story weiß zu überzeugen und die Screenshots gefallen mir ebenfalls.

    Drücke dir die Daumen für den Jam :)


    Normalerweise halte ich mich ja nicht so an Rechtschreibfehlern auf, aber...


    Updates etc. werden hier dann auch geprostet.

    Na, dann Prost! :D

  • Hey, sehr vielversprechende Vorstellung!

    Albträume sind in allgemein Videospielen und Filmen ja gern ein genutztes Argument um den Doktor
    aufzusuchen, aber mal Hand aufs Herz: Wer geht denn wegen Albträumen zum Psychologen?
    Da würde ich doch eher zur Eheberatung gehen, wenn der Partner ein Alkoholproblem hat oder zur
    Traumatherapie wenn es Probleme mit den Eltern gibt/gab. ;)

    Das sind nur Gedanken, die mir dazu kommen. Das ist aber nichts, was mich davon abhalten würde
    das Spiel zu spielen. Im Gegenteil. Ich mag, was du zum Gameplay schreibst. Und der grafische Stil ist
    sehr interessant. Die Gesichtslosigkeit der Figuren trägt sicherlich ihren Teil zur Atmosphäre bei.
    Die Soundtrack-Stücke finde ich übrigens auch SEHR gelungen! Hast du die selbst gemacht?
    Wenn ja - wie? Hast du dafür ein Programm benutzt oder die einfach instrumental eingespielt?
    Das würde mich noch interessieren. :)

    Viel Erfolg und gutes Durchhalten fürs Projekt!

    -Tasu

  • Albträume sind in allgemein Videospielen und Filmen ja gern ein genutztes Argument um den Doktor
    aufzusuchen, aber mal Hand aufs Herz: Wer geht denn wegen Albträumen zum Psychologen?
    Da würde ich doch eher zur Eheberatung gehen, wenn der Partner ein Alkoholproblem hat oder zur
    Traumatherapie wenn es Probleme mit den Eltern gibt/gab. ;)

    Da widerspreche ich. Man kann wegen allem in Therapie gehen das einen so strak belastet das man es für nötig hält. Kommt eben darauf an wie schlimm die Albträume sind, aber es gehen ja auch Menschen mit Spinnenphobie in Therapie wenn es so schlimm ist, dass sie sich in ihrem Alltag eingeschränkt fühlen. Eine der Definitionen einer psychischen Erkrankung ist, dass ein Leidensdruck bei der betroffenen Person oder dem Umfeld entsteht und das ist hier meiner Meinung nach erfüllt.

    Die Ehe ist in die Brüche gegangen, damit wäre auch Paartherapie vom Tisch, also ich finde das absolut nach vollziehbar.

    Außerdem geht man ja nicht zum "Alptraumpsychologen" und auch nicht zum "Traumapsychologen" sondern in Therapie und bespricht was ansteht.

    Es gibt die Unterscheidung von Tiefen- oder Verhaltenspsychologie und das wäre eine Tiefenpsychologische Behandung, man versucht die Ursache zu finden und bespricht eben auch die Kindheit. Bei Verhaltenstherapie geht es mehr darum "wo stehe ich jetzt? wo will ich hin? was kann ich tun? was muss ich ändern?" - so gaaaaanz grob erklärt ^^


    Was ich allerdings einbringen würde, je nachdem wie wichtig dir die Genauigkeit ist: Ein Psychologe ist jeder der Psychologie studiert hat, aber um behandeln zu dürfen muss man eine zusätzliche Ausbildung machen und ist Psychotherapeut, also solcher darf man allerdings keine Medikamente verschreiben (außer mit zusätzlicher ärzlicher Ausbildung), Psychiater haben Medizin studiert und sind eher Ansprechparter für die passenden Medikamente, als für eine Gesprächstherapie.

  • Zion Ja Prost! xD


    Tasuva


    Wer geht denn wegen Albträumen zum Psychologen?

    Ja so ganz wegen Alpträume nicht, sie versucht eher ihr leben wieder in griff zu bekommen durch einen Psychologen. (Hätte ich vllt besser umschreiben sollen)

    Die Soundtrack-Stücke finde ich übrigens auch SEHR gelungen! Hast du die selbst gemacht?
    Wenn ja - wie? Hast du dafür ein Programm benutzt oder die einfach instrumental eingespielt?

    Danke sehr sind mit Fruity Loops und nem hochwertigem Orchester plugin erstellt. :)


    Sternenprinzessin Oh scheinst dich bisschen damit aus zukennen das sind interessante punkte die du erwähnst.

    Werde mich da dies bezüglich noch bisschen schlau machen, danke für die grobe umschreibung^^

    image.png Banner%202-6.png Qgaw4p.png Discord

    image.png  ZRML1R.pngYoutube - RPG Maker Tutorials und mehr.

    Paracreat Fertigstellung: 70% "Der freundliche Spielentwickler aus der Nachbarschaft"

  • Mir fällt grade auf das ich gar nichts zum Speil selbst geschrieben habe :D


    Ich finde die Idee ist vertraut aber auf die Umsetzung bin ich sehr gespannt. Traumatische Kindheitserinnerungen sind ein gutes Thema für Horror Spiele und Albträume sowieso^^

    Ich finde die gesichtslosen Charakter interessant. Ich hätte erwartet dass es mich mehr irritiert, aber das tut es gar nicht :)


    Ich bin schon sehr auf die Umsetzung gespannt. Normal ist Horror über schlimme Erinnerungen nicht meins, weil ich finde sie sind meisten zu übertrieben und wollen nur widerlich und abartig sein. Das ist für mich dann kein Horror sondern Splatter.

    Da es keine Waffen gibt habe ich schon mal die Hoffung das es eher echter Horror ist^^

    Sternenprinzessin Oh scheinst dich bisschen damit aus zukennen das sind interessante punkte die du erwähnst.

    Werde mich da dies bezüglich noch bisschen schlau machen, danke für die grobe umschreibung^^

    Hab Psychologie im Beifach studiert^^

  • Da widerspreche ich. Man kann wegen allem in Therapie gehen das einen so strak belastet das man es für nötig hält. Kommt eben darauf an wie schlimm die Albträume sind, aber es gehen ja auch Menschen mit Spinnenphobie in Therapie wenn es so schlimm ist, dass sie sich in ihrem Alltag eingeschränkt fühlen. Eine der Definitionen einer psychischen Erkrankung ist, dass ein Leidensdruck bei der betroffenen Person oder dem Umfeld entsteht und das ist hier meiner Meinung nach erfüllt.

    Hey Sternenprinzessin, danke für den Exkurs. ;)
    Du hast natürlich recht, ich wollte hier auch nicht zurechtweisen, dass man wegen wiederkehrenden Albträumen nicht
    in psychologische Behandlung gehen darf, sondern dass mir eine kaputte Ehe und Familie eher wie Gründe erscheinen
    sich in Therapie zu begeben als Albträume, die meist ja eher ein Symptom sind.
    (Und so nebenbei ein allzu gern genutztes Plotmittel, in so ziemlich jedem Genre, nicht nur im Horror.)

    Aber PlanetTzero schrieb ja bereits:

    Ja so ganz wegen Alpträume nicht, sie versucht eher ihr leben wieder in griff zu bekommen durch einen Psychologen. (Hätte ich vllt besser umschreiben sollen)

    Und das klingt meiner Meinung nach schon besser. :)
    Danke auch für die Info zu dem Musikprogramm! Ich hätte auch immer gern die Möglichkeit etwas musikalisches
    selbst zu erstellen, aber entweder bin ich dafür zu geizig oder ich habe nicht das nötige Talent. Wobei - gruselig kann ich.
    Bei allem anderen hapert es noch.

    Normal ist Horror über schlimme Erinnerungen nicht meins, weil ich finde sie sind meisten zu übertrieben und wollen nur widerlich und abartig sein. Das ist für mich dann kein Horror sondern Splatter.

    Da es keine Waffen gibt habe ich schon mal die Hoffung das es eher echter Horror ist^^

    Da muss ICH in dem Fall aber mal widersprechen bzw. nachhaken.
    Was für Erfahrungen mit Horrorspielen um schlimme Erinnerungen hast du denn bitte gemacht?
    Ich persönlich kenne keine Splatter-Horrorspiele, die sich mit Psychologie und belastenden Erinnerungen
    beschäftigen (vor allem keine Spiele a la Resident Evil, wo man sich mit Waffengewalt wehrt).
    Höchstens so etwas wie The Last of Us, aber das ist auch weit von Splatter entfernt.
    Bei einem Konzept wie dem hier denke ich persönlich eher an Beispiele wie Silent Hill, Alan Wake
    oder im Makerbereich "Taut" oder "Traumfänger". Aber die versuchen ja auch eher dramatisch und unheimlich
    zu sein als zu ekeln oder zu schocken. (Wobei das sicher auch wieder persönliches Empfinden ist. :D )
    Aber ich kann mir gut vorstellen, dass "Amas de lithium" auch eher in diese Richtung geht.

    -Tasu

  • Danke auch für die Info zu dem Musikprogramm! Ich hätte auch immer gern die Möglichkeit etwas musikalisches
    selbst zu erstellen, aber entweder bin ich dafür zu geizig oder ich habe nicht das nötige Talent. Wobei - gruselig kann ich.
    Bei allem anderen hapert es noch.

    wenn du magst auf meinem Kanal gibts nem tut wie man kostenlos musik machen kann das programm heißt "LMMS"

    --> https://www.youtube.com/watch?v=2XT-Rh4FR3A



    Aber ich kann mir gut vorstellen, dass "Amas de lithium" auch eher in diese Richtung geht.

    Jap geht auch eher in Silent hill richtung so sehr ich RE mag finde ich SilentHill von der Atmo und Music eindeutig weiter vorne sehr schade das keine weitere Teile mehr kommen werden :)

    image.png Banner%202-6.png Qgaw4p.png Discord

    image.png  ZRML1R.pngYoutube - RPG Maker Tutorials und mehr.

    Paracreat Fertigstellung: 70% "Der freundliche Spielentwickler aus der Nachbarschaft"

  • Da muss ICH in dem Fall aber mal widersprechen bzw. nachhaken.
    Was für Erfahrungen mit Horrorspielen um schlimme Erinnerungen hast du denn bitte gemacht?

    Hmm gute Frage. Das ist schon ewig her! Ich hab solche Spiele irgendwann gemieden, genauso Mangas und Animes die in die Richtung gingen.

    Das war meistens einfach so übertrieben, dass ich aus der Story raus geworfen wurde oder es einfach widerlich fand.

    hier denke ich persönlich eher an Beispiele wie Silent Hill, Alan Wake
    oder im Makerbereich "Taut" oder "Traumfänger". Aber die versuchen ja auch eher dramatisch und unheimlich
    zu sein als zu ekeln oder zu schocken.

    kenne ich tatsächlich alle nicht, die RPG Maker Spiele werde ich mir genauer ansehen^^ Danke hierfür ^^

  • Cool, da ist also schon die Vorstellung. Hab dein Video angeschaut, in dem du den Hauptcharakter gepixelt hast. Einfach mal eben aus dem Ärmel geschüttelt, ohne groß Gedanken zu machen oder Vorlagen zu suchen. Als jemand, der selber gar nicht Pixeln kann, bewundere ich so eine Leistung ziemlich. Der restliche Stil geht auch in eine interessante Richtung. Mal schauen, was du aus der Story machst. Auf mich wirkt das Ganze vielversprechend und da du eine Deadline einzuhalten hast, müssen wir auch nicht lange auf's Spiel warten. 8o Weiter so, zieh durch.

  • Du hast dich nicht zufällig von kleinen Minispielen inspirieren lassen wie "NextDoor", "Last Train", "Perishment" und eventuell "10-103"?

    Falls doch, scheinst du ja vom Stil und der gelungenen Atmosphäre auf dem richtigen Weg zu sein.

    Mal fernab vom grafischen Stil, welcher mir außerordentlich zusagt, finde ich die musikalischen Stücke sogar noch besser.

    Die Harmonie machts und zusammen (optisch als auch akustisch) fügen sich wunderbar zu einem Gesamtbild zusammen.

    Story oder Gameplay kann und will ich gar nicht werten, da würde eine kleine Vorschau als Mini-Demo meiner Wahrnehmung besser zu Gute kommen, um dazu ein Fazit niederzulegen.

    Aber was man so bis jetzt registriert, scheint es sich um ein Projekt zu handeln, in dem so einiges an Herzblut hineingeflossen ist.


    Letztendlich noch eine abschließende Frage: Wird an dem Projekt noch weitergewerkelt? Denn der Jam sollte doch schon zu Ende sein.

  • Ja die Jam hab ich ja bekanntlich ein bisschen "verkackt" aber das thema ist noch nicht vom Tisch und versuche es bei zeit weiter zu entwickeln.

    Du hast dich nicht zufällig von kleinen Minispielen inspirieren lassen wie "NextDoor", "Last Train", "Perishment" und eventuell "10-103"?

    die spiele bis auf Last Train sagen mir tatsächlich nichts, es war eher das game "Lone Survivor" und "Last Train home"

    image.png Banner%202-6.png Qgaw4p.png Discord

    image.png  ZRML1R.pngYoutube - RPG Maker Tutorials und mehr.

    Paracreat Fertigstellung: 70% "Der freundliche Spielentwickler aus der Nachbarschaft"

  • Naja, es ist zwar ärgerlich, doch ich hoffe, dass du dein Projekt irgendwann hier in vollendeter Version dennoch vorstellst.

    Wäre ansonsten sehr bedauerlich.


    Schau dir mal bei Gelegenheit "NextDoor" und "10-103" an. Sind hervorragende Inspirationsquellen für diese Art von Spiel.

    Letzteres ist sogar während eines anderen Jams mal entstanden.