Plattenparty: Der Musiktalk

  • Hallo liebe Community,


    ich war letztens in der Stadt und habe etwas gebummelt, als ich über das neue Gorillaz-Album gestolpert bin. Als Liebhaber dieser Band und ihrer Musik war es mir klar, dieses gleich zu kaufen. Auf dem Heimweg kam mir die Idee, dieses Thema zu eröffnen. Hier geht es darum, Alben/LPs etc. vorzustellen und selbst zu bewerten um eventuell den Ein oder Anderen auf neue Musik zu bringen oder auch darüber zu diskutieren. Um das Ganze nicht ausarten zu lassen, sollten ein paar Regeln eingehalten werden:


    - Bilder für CD-Covers bitte als Spoiler hinzufügen

    - Pro Post bitte eine Vorstellung; im Post selbst darf dann auch die eigene Meinung zu schon geposteten Werken kundgetan werden


    Ihr dürft natürlich in einem Post auch mehrere CDs (Vinyl-Scheiben zählen natürlich auch) vorstellen und bewerten.

    _________________________________


    Gorillaz - Humanz




    Ich habe mir wie bereits geschrieben das neue Album der Band Gorillaz geholt und bin mit recht hohen Erwartungen ans Durchhören gegangen. Am Anfang war ich etwas geschockt, da ich anderes erwartet hatte. Teilweise Drum&Bass-Passagen, sehr Pop-bezogene Untermalung und das magisch Einfangende der Songs hatte mir gefallen. Wie schon zuvor mixt sich das Album durch mehrere Musikstile, wobei die HipHop- Anteile stets eine große Rolle spielen. Ich denke, was mir nicht gefallen mag, ist das moderne Wirken des Albums. Von den Beats und Rhythmen gibt es mir das Gefühl, als wollte es Altbekanntes in den heutigen Mantel werfen. Jedoch gefallen mir die heutigen Elektro- und Popsachen weniger, sodass ich mit den Songs noch nicht warm werden konnte. Vermutlich legt sich dies über die Zeit, aber für den Moment macht es mich noch nicht glücklich.

    Die Features sind zwar musikalisch klasse, drängen aber auch die Songs in bestimmte Ecken. Der Gesang im Vers etwa bei 'Strobelite' könnte in jedem aktuellen Chartsong erklingen. Ich bin also noch sehr skeptisch und werde mich noch öfters an das Album machen, wobei ich aber die vielen Interludes rauswerfen werde.

    Im Großen und Ganzen wurde sich wieder Mühe gegeben und die Band ist in der heutigen Zeit angekommen, jedoch ist es anfangs sehr befremdlich, wenn man es mit ihren Vorwerken vergleicht. Das freudige erste Durchhören wie bei Demon Days hatte mir gefehlt, aber vielleicht entpuppt sich das Album als ein guter Wein, der mit der Zeit immer besser wird.


    Mit freundlichen Grüßen,


    Nuggy

  • Schönes Thema Nuggy! Werde unbedingt mal in das Gorillaz Album reinhören.

    Zunächst: Ich liebe Musik, ob hören oder selbst machen. Deshalb höre ich so gut wie alle Genres, weil es normalerweise überall gute Lieder gibt, die mir gefallen. Ich sag immer, wenn mich jemand frägt: "Ich höre vor allem gute Musik."

    Wenn ich also ein einziges Album nehmen müsste, was der ein oder andere vielleicht nicht kennt, aber kennen sollte, dann wäre das ganz klar:
    Bloc Party - A Weekend In The City

    Für mich das Album des Jahrzehnts. Seit dem Release 2007 höre ich es immer wieder. Das Arrangement, die Stimme und vor allem das Schlagzeug und die Rhythmen in dem Album sind üüüüberragend! Ich spiel schon länger Schlagzeug, könnte aber vermutlich nur wenige Lieder mitspielen, zu gut der Schlagzeuger. Die E-Gitarren erinnern an The Edge von U2 und legen oft Flächen wie Synthesizer. Ich liebe die E-Gitarre als ein solches Stilmittel zur Untermalung.

    Das Album geht einfach immer, zu jeder Laune, mit egal welchen Personen, in jeder Situation. Es gibt keine besonders guten und keine besonders schlechten Songs, weil alle auf dem selben sehr hohen Niveau spielen. Von sehr sehr ruhig und melancholisch bis hin zu schnelleren gute Laune Lieder, die damals auch in Discos liefen (The Prayer) ist alles dabei und so abgestimmt, dass ich es eigentlich nie im Shuffle, sondern immer normal und komplett durchhöre.


    Die bekanntesten Lieder aus dem Album sind wohl die erste Single "The Prayer" und "I still Remember". Letzteres ist Soundtrack von Kokowäh.


    Die anderen Alben der Band sind ebenfalls gut, vor allem aber das erste Album "Silent Alarm" kann ich für Menschen die was mit "Alternative Rock" der 2000er anfangen können uneingeschränkt empfehlen.