2KGaming | Weihnachtsspecial Teil 1 | Haunted Horror Xmas Edition


  • Ein gruseliger Weihnachtshorror von Val Games/ Verina !



    :s_star: Titel des Spiels: Haunted Horror Xmas Edition
    :s_fix: Status: Vollversion
    :s_user: Spiele-Ersteller: Val Games
    :s_rechts: Link zum Spiel: Adventskalendertür, Remake
    :s_cog: Engine/Programm: RPG Maker VX
    :s_tag: Genre:
    Horror
    :s_alarm: Spielzeit:
    1 Stunde



    :s_star2: Bewertungen: Spielspaß :s_star3::s_star3:
    Handlung :s_star3:
    Audio :s_star3::s_star3:
    Optik :s_star3::s_star3::s_star3:
    Technik :s_star3::s_star3::s_star3:

    Gesamteindruck :s_star-empty::s_star-empty: (Maximum drei Sterne)


    Willkommen zu einen kleinen Weihnachtsspecial! Hier stellt euch 2KGaming eine kleine Reviewreihe vor, in der ich euch die Spiele des Adventskalendars zeige und reviewe. Natürlich so spoilerfrei wie möglich, schließlich solltet ihr die Spiele natürlich selber spielen! :dark_happy: Da es jedoch nur eher Weihnachtsspecials sind, werden es keine herkömmlichen Reviews sein und auch leicht anders bewertet als andere Games und Demos.

    Als Erstes stellen wir euch Teil 1 von 4 vor, angefangen mit Türchen Nummer 2!


    Hier geht es zum Adventskalendar!


    Story:

    Jason ist auf den Weg zu seiner Freundin, um Heiligabend mit ihr zu verbringen. Leider bleibt sein Wagen mitten auf einen schneebedeckten Weg stehen, weshalb er aus Neugier und Sorge vor der Kälte im Claven Anwesen nach Unterschlupf sucht. Ein Jahr davor hat ein Mann namens Markus seine Verlobte Nadine brutal umgebracht und dann Suizid begangen, wodurch das Anwesen seitdem verwahrlost und verlassen worden ist. Durch Zufall findet Jason ein Portal zu einer Art Geisterwelt und muss es schaffen den König zu besiegen, um aus der Welt zu entkommen.


    Gut, die Story ist eher nebensächlich und kann man auch ruhig da lassen, genau wie die Sternbewertungen. Aber sie macht eine gute Einleitung, ist kurz und passt auch sehr gut zur horrorartigen Atmosphäre, weshalb man sich das auch ruhig durchlesen kann. Einige Bücher geben auch kleine Erklärungen oder interessante Geschichten.



    Er hat sich bestimmt sehr gefreut!



    Charaktere:


    Jason: Der Protagonist. Er will Heiligabend mit seiner Herzensdame verbringen, aber sein Wagen bleibt stehen. Aus Neugier kommt er ins Claven Anwesen wo er in eine andere Welt telepotiert wird und gegen Geistern kämpfen muss, um seine Freundin vor einer kommenden Tragödie zu bewahren. Gerne gibt er sarkastische Kommentare ab, ist genervt von Sidequests, aber entschlossen gegen die Geister zu kämpfen.

    Da das Spiel entsprechend kurz ist, sieht man natürlich nicht viel von seiner Persönlichkeit. Seine Freundin ist ihn jedoch sehr wichtig und er ist sehr hilfsbereit.


    Der Cast an Charakteren ist sehr winzig und um Spoiler zu vermeiden, wird nur Jason vorgestellt. :)



    Who ya gonna call?


    Mapping, Atmosphäre & Kampfsystem:

    Eines der beiden Highlights von Horror RPG Maker Games sowie die von ValGames. Da es in einen Anwesen spielt, gibt es auch nur eine kleine Anzahl an Maps, die alle jedoch sehr gut aussehen! Den Kontrast von der wirklichen Welt zur Geisterwelt kann man merklich spüren, das Mapping ist auf Platz. Die Villa ist nicht zu groß, hat aber genug Zimmer und man braucht keine Karte/Minimap.



    Es ist blutig und gruselig...


    Es ist dunkel im Anwesen. Wir haben nur unser eigenes Licht, weshalb wir die Räume nie ganz sehen können. Mit Pech sieht man einen Gegner viel zu spät und kassiert eine Menge Schaden weshalb man vorsichtig umhergehen sollte. Das permanente im Hintergrund spielende, gruselige Musikstück hilft bei der Atmosphäre sehr, weshalb man jederzeit angespannt durch die Räume spaziert und selbst viele der ungruseligen Jumpscares einen leichten bis mittelschweren Schrecken einjagen können (Mit es nachts!).


    Das Kampfsystem besteht nur aus das Drücken von A. Mehr gibt es nicht, es ist eher auf Echtzeit ausgelegt und passt zu einem kurzen Spiel. Getötete Gegner kommen nicht zurück, jedoch können die einiges an Schaden anrichten. Den Schaden sieht man leider nicht auf einen HUD sondern man muss im Menü nachschauen und den Schaden sieht man, wenn Gegner einen angreifen etwas schwer, und nur dank einer Klauen-Animation. (Pro Tipp: Versucht immer wieder Abstand zu nehmen oder diagonal vom Gegner zu sein!) Glücklicherweise wird man außerhalb von Kämpfen automatsch im Sekundentakt geheilt, was die Kämpfe auch vereinfacht.


    Das soll euch lieber nicht passieren!



    Haunted Horror Xmas Edition ist ein sehr kurzes Horror Game, mit tollen Maps und einer wunderbaren Atmosphäre. Die Kämpfe sind machbar wenn man sich nicht allzu dumm anstellt, aber es wird leicht unnötig erschwert, das man den Lebensbalken nur im Menü sehen kann, weshalb man gut aufpassen sollte. Es ist auch ein gutes Game für den Adventskalender und sollte von allen gespielt werden. Schaut auch ruhig das original Remake und die restlichen Spiele von Val Games an, es gibt genug zur Auswahl!


    Als Geschenk noch ein Rezept für all die Weihnachts-Kannibalen da draußen!


    2 von 3 untoten Schneemännern!


    Hier geht es zu Teil 2 des Weihnachtsspecials!



    Teil 3 COMING SOON


    Teil 4 COMING SOON

    Mein Projekt, welches grad in Arbeit ist:

    Road of Revengei_RMMV

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Hizura ()

  • Verdammt! Ich habe heute ein Update gemacht, obwohl ich das nicht mehr wollte.

    Das mit dem HUD habe ich tatsächlich noch überlegt, wäre kein Problem.

    Damals war ich zu doof dafür und gewisse andere Dinge die dir bestimmt aufgefallen sind.

    Viele Schreibfehler, aber ich habe einen Teil davon ausgebessert.

    Freut mich das du dennoch Spaß hattest und besten Dank fürs Review!

  • Ich fands eher recht einfach, bin aber durch die Val-Games auch schon trainiert (da gab's mies schwere Teile ?) ich mag hier die Story sehr. Cooler Plot.


    Ein kurzes, trotzdem spannendes und Spielenswertes Game. Wahrscheinlich liegt hier in der Kürze die Würze.


    Ich möchte zu exakt diesem Plot mehr Ableger bitte da kann man mehr rausholen

    Wenn du mich unterstützen willst, kaufe mir gern einen

    kofi2.png

  • Ich fands eher recht einfach, bin aber durch die Val-Games auch schon trainiert (da gab's mies schwere Teile ?)

    Echt so. xD *hust* VR *hust*. :D Durch die vielen Val Games sind wir einfach schon extrem geübt. Was für andere noch schwierig ist, buckeln wir inzwischen im Halbschlaf weg. Nur mit der Out-Version, die Murdo im Livestream geniesen durfte, hatte ich noch Schwierigkeiten. Der Rest geht inzwischen gut klar.