Neon Dreams

  • hinir8qx.png




    Umweltverschmutzung, Überbevölkerung, Mutationen und gefräßige Aliens bestimmen den Alltag im 22. Jahrhundert. Dies ist die Geschichte von Krogg Hansen, einem dauerbesoffenen Freelancer aus Neo-Hamburg, der unfreiwillig das Schicksal der menschlichen Spezies in den Händen hält.




    Teaser










    Info


    Neon Dreams ist ein Kurzspiel, dass mit dem RPG Maker MZ entwickelt wird.

    Es geht in Richtung Cyberpunk und ist inspiriert von Blade Runner, Ghost in the Shell, Akira und Shadowrunner.




    Handlung


    Krogg Hansen ist ein alkoholabhängiger Freelancer aus Neo-Hamburg. Die meiste Zeit verbringt er im runtergekommenen Pub "The New Ritz" wo er zusammen mit dem Inhaber Dex ein Soy-Bier nach dem anderen

    vernichtet. Hansen war nicht immer so. Vor fünf Jahren starb seine Tocher Nia bei einer Explosion außerhalb der Megacity. Seitdem versucht Hansen seinen Kummer mit Alkohol, Sexrobotern und Drogen zu betäuben.


    Eines Tages erhält Hansen einen neuen Auftrag: Er soll eine entflohene Testperson eines Biochtech Konzerns aufspüren und zurückführen. Noch ahnt er nicht, dass ihm ein wildes Abenteuer gepaart mit zwielichtigen Biohackern, korrupten Polizisten, Nudistischen Aliens und seiner Vergangenheit bevorsteht.





    Grüße

    Kentaro
    uzkzp4sk.png


    Mein Projekte:

    Neon Dream

    Neon Dreams


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kentaro ()

  • DevUpdate#1


    +Mapping wurde begonnen

    +Minimap und Areamap wurden hinzugefügt

    +Databasing zu 10% abgeschlossen

    +Übersetzungen an Plugins wurden 20% abgeschlossen

    +Story wurde schon zu 10% umgesetzt

    +Prolog zu 90% umgesetzt


    Anbei gibt es schon einige neue Screenshot. Die Charaktergrafik ist erstmal nur

    ein Platzhalter.


    utup3nhm.png

    8on6nuju.png

    d8hnqn3m.png

    7hxrw6ld.png




    Anders wie in anderen RPG Spielen wird es hier keine Open World geben. Stattdessen wird es Missionen geben die wir klassisch nach einander lösen. Geplant sind 5 Missionen mit einer Spielzeit von maximal je einer Stunde.

    Grüße

    Kentaro
    uzkzp4sk.png


    Mein Projekte:

    Neon Dream

    Neon Dreams


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Kentaro ()

  • DevUpdate#2


    Im Spiel können wir an Computern, Tablets und Co. manchmal Datenträger auswerfen. Diese beinhalten zb. persönliche Notizen, E-Mails

    oder kleine Bücher. Damit soll die Spielwelt etwas lebendiger werden. Außerdem haben wir die möglichkeit, bei einigen Datenträger auch noch

    Bitcoins zu ergattern :)


  • Ja so ist es auch gedacht. Friedliebende NPC wird man während einer Mission nämlich selten antreffen. Daher lohnt es sich, jeden Rechner im Spiel

    mal anzuklicken :) Mit den Bitcoins kann bei einem Hehler zb. auch seltene Ausrüstung kaufen.


    Den Hehler findet man in jeder Mission. Meistens ist der jedoch versteckt.

  • Wow, also auf dieses Game bin ich echt gespannt. Hohe Erwartungen wurden in mir geweckt. :D


    Ich liebe dystopischen Krams, also wird dieses Projekt auf alle Fälle seinen Weg in meine Playlist finden. Dacht mir schon beim Trailer, dass das gut werden wird und die Screens untermauern das nochmal. Kann man an vielen Stellen vom Mapping her noch optimieren. Steht ja gerade erst in den Startlöchern. Aber vor allem die von GTA und Saints Row inspirierte Positionsanzeige will mir direkt schon mal richtig gut gefallen.


    Zu den...

    Bitcoins

    ... ein kleiner Tipp am Rande: Nenn's anders. Vielleicht Neoncoins oder Neocrypt - sowas in die Richtung. Dir fällt da bestimmt noch was viel besseres ein als mir so spontan. Beispiele: Bei Val Games hat der Protagonist kein iPhone in der Tasche, sondern einfach mal ein Val Phone. Die Fernseher sind alle nicht von Samsung, sondern von Deadsung. Ich feier so kleine Details über die Maßen ab, weil es einfach nochmal die Spielwelt als eigenes Universum total erweitert und in sich einfach rund/geschlossen wirken lässt.

  • Das Thema Mapping ist natürlich noch nicht abgeschlossen, wie du schon sagtest.


    Thema Bitcoins und Co. Ich hatte tatsächlich schon die Idee gehabt, mir da was eigenes auszudenken. Allerdings möchte ich, dass der Spieler einige Parallelen zwischen dem Spiel und der Realität finden kann. Das Spiel bzw. das Universum im Spiel, spielt in unserer Realität. Ich lese aktuell vermehr eine menge Dystopien und aktuell sitze ich auch an einer dystopischen Abhandlung einiger US Wissenschaftler. Mein Ziel ist es eine Welt aufzubauen, die in naher Zukunft tatsächlich exestieren könnte. Deswegen gibt es im Spiel auch einige Marken, die wir aus unserer Realität kennen. Wie zb. Pepsi, Tesla etc...

  • Die Konzeption trifft bei mir in's Schwarze. Was reine Missionen und Quest-Hubs betrifft, hoffe ich jedoch auf einen großzügigen und gut erkundbaren Bereich, welcher immer zur Verfügung steht - ähnlich wie bei dem Reboot von Deus Ex.

    Ich habe nichts gegen lineare Spiele, allerdings finde ich solche Bereiche (welche sich im Laufe des Spieles vllt sogar verändern) extrem gut fürs Worldbuilding und die Atmosphäre!


    Bei den Marken würde ich aufpassen - Anlehnungen reichen ja.

    ~ Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden. ~

  • Es ist geplannt das man, sobald man die Story durch hat, ins freie Spiel übergeht, wo man via Schnellreise in die einzelnen Missionsgebiete wieder

    reisen kann. Ein aktuelles Spwansystem für Loot und Mobs habe ich bereits fertig. Geplant ist dann hat, so eine art "Schwarzes Brett" hat wo man kleinere Nebenquests erledigen kann. Aber das steht aktuell erstmal ganz unten in meiner Liste.


    Beim Schnellreisesystem arbeite ich gerade, an einer optimalen Lösung. Geplant ist, dass der Spieler mit einem Shuttle in die Gebiete fliegen kann. Wobei man nicht selbst steuert, sonder eher eine Cutscence auftaucht.

  • Hi Kentaro,


    wow, was man bisher sieht gefällt mir sehr gut. Der erste Screenshot errinnert mich in sehr positivem Sinne an das Spiel "Fallout: New Vegas" welches ich sehr mag <3.

    Bin echt gespannt wie sich die Story entwickeln wird. Auch die Prämisse, dass Du das Spiel anhand, in der nahen Zukunft, real möglicher Dystopien aufbaust ist eine tolle Idee und hat viel Potential.

    Kannst Du, ohne gross die Story zu spoilern, schon ein paar Hinweise darauf geben welche weiteren Dystopien Du evtl. in Deinem Spiel thematisierst (Umweltzerstörung? Gen-Technologie? Trans-Humanismus? KI und Robotik? usw.)?


    Jedenfalls vielen Dank für die Spielvorstellung und ich wünsche Dir ganz viel Erfolg mit Deinem Projekt.

    Liebe Grüsse

    <3 Selina <3


    PS: Ich wollte mir Deine älteren Projekte mal anschauen (Dark Lands und Obscura Magicka) aber leider funktionieren die Links nicht mehr bzw. führen zu einem "Seite nicht gefunden"-Fehler.

    Gute Freunde und füreinander da sein und sich gegenseitig unterstützen sind das Wichtigste und Wertvollste auf der Welt!

    I support LGBTQIA+ worldwide!

  • -Update-


    Es wurde ja länger kein neues Update gepostet, das lag allerdings nicht an der fehlenden Lust, sondern daran, dass aktuell keine neuen visuellen Inhalte hinzugekommen sind.

    Aktuell habe ich eigene Sprites in Auftrag gegeben. Der Künstler hat momentan viel um die Ohren, deshalb wird sich das alles auch noch verzögern. Im Hintergrund gehen die Arbeiten jedoch weiter.


    Priorität hat jedoch erstmal ein anderes Kurzspiel. Nach dem Dungeon Crawler "Retro Dungeons" arbeite ich noch an einem größerem

    Loot/Gacha RPG.


    Weitere Screenshots zu Neon Dreams wird es wohl in den nächsten Monaten geben, wenn Charaktere und Tilesets final sind.

  • Hallo,


    eins vorweg: Das Projekt exestiert noch :)


    Ich bin aktuell dabei den richtigen Stil dafür zu finden bzw. ich habe den richtigen Stil gefunden.


    Aktuell mal ein neuer Screenshot:



    Wie man sehen kann, habe ich alle Grafiken bearbeitet und nutze jetzt die Ressourcen von Rinober

    Natürlich gibt es noch einige kleinere Hürden, wie das Kampfsystem.


    Kämpfe sind zwar nicht vorrangig in der Welt, kommen aber vor. Ich denke ich werde diesbezüglich ein einfaches Frontview Kampfsystem nutzen.


    Aktuell arbeite ich erstmal an den Community Projekt. Als nächstes folgt dann auch der zweite Teil von meiner Retro Dungeon MV Serie.

    Danach wird es außerdem ein Remake von meinem Jam Game "Mahou no Shoujo: Between the Worlds" geben.

  • Schön zu sehen, wie die Tiles in einem Spiel genutzt werden bzw. ich weiss nicht, wie es sich da international verhält. Irgendwie hat es für mich immer etwas von Pioniergeist, wenn man mit völlig neuen Tiles experimentiert - gerade wenn es kein RTP, FSM oder Ähnliches darstellt, sondern kleine Perlen. :)

    ~ Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden. ~

  • Uii sehr cool, die Sachen in Aktion zu sehen, das freut mich! Ich hoffe, du kommst gut damit zurecht!

    Da darf man ja gespannt sein, was einen noch so erwartet:thumbup:


    Hast du schon eine Idee davon, was genau du noch für ein Kampfsystem benötigst? Wenn du passende Monstergrafiken suchst, gibt es z.B. ein paar Stile, die meiner Meinung nach ganz gut zu meinen Grafiken passen. Ich denke da z.B. an mehrere Sachen von Aekashics oder auch ShadowHawkDragon. Das sind zumindest die, die ich bislang mal ausprobiert habe. Vielleicht hilft das ja :)