MV vs Ace

  • Ich hoffe so ein Thema gibt es hier noch nicht.

    Zumindest hab ich nichts dergleichen gefunden abgesehen von Marus gesamtübersicht.

    Mein aktuelles Projekt soll mein letztes mit dem 2k3 sein.

    Die bessere Auflösung der aktuelleren Maker sind einfach zu verlockend.

    Nun stellt sich mir aber die Frage.. mit welchem soll ich mich befassen. hab keine Lust mich in alle reinzufriemeln.

    Also gebt mir doch mal eure persönlichen Pros und Contras im Bezug auf den MV und den Ace.

    Wer hat welche Vorteile dem jeweils Anderen gegenüber?

    Und ich meine jetzt nicht die offensichtlichen Sachen wie Auflösung und Portierungen.

  • Bei der Frage kommt es eigentlich fast hauptsächlich auf die persönliche Meinung an, welchen Maker man bevorzugt.


    1. MV ist noch recht jung und hat deshalb noch einige Bugs, wobie die meisten behoben sind.

    2. VX Ace bietet aktuell noch mehr DLC's und Ressourcen als der MV, aber es kommen ja ständig mehr raus. Außerdem kann man theoretisch VX Ace Sachen in MV benutzen, wenn man die Lizenz hat.

    3. MV nutzt JavaScript und ist deshalb flexibler als VX Ace, welcher Ruby benutzt. Deshalb kann man eine beliebige Auflösung im Spiel benutzen und auch auf Mobil exportieren, was ich aber, auch wenn es ein Feature ist, nicht empfehlen würde da es total buggy ist.

    4. MV Plugins lassen sich durch den Plugin-Manager recht leicht ins Spiel importieren und durch die Plugin-Parameter kann man einfach Dinge ändern.

    5. Vom Editor sind sie eigentlich fast identisch, MV sieht halt ein bisschen moderner aus durch den Comic-Style-Look.

    6. Der Map-Editor vom MV hat 3 Ebenen im Vergleich zum VX Ace, wo man vieles mit Events layern muss.

    7. Der MV Charakter-Generator ist wesentlich besser als beim VX Ace.


    Das sind so die Dinge, die mir spontan einfallen.

    Für mich war die Entscheidung recht schnell getroffen. Da MV JavaScsript unterstützt, hab ich mir den MV geholt.

  • Der MV ist in fast allen Punkten besser oder identisch zum Ace. Ein paar Kleinigkeiten sind anders, was bei einem Umstieg von Ace auf MV gewöhnungssache wäre aber für einen Umstieg vom 2K(3) bedeutungslos.


    Die Resourcen/scriptvielfalt vom Ace ist nur noch wenig besser als die vom MV, da der MV jetzt seit anderthalb Jahren der Fokus ist


    Was den Mobile-Export angeht: meiner Meinung nach werden die meisten der oben erwähnten Probleme dadurch verursacht, das die entsprechenden Spiele einfach nicht im Hinblick auf die Beschränkungen der Geräte erstellt werden. Am Anfang gab es tatsächlich generelle Probleme, aber das letzte Speicherleck in der Engine selbst wurde schon mehrere Updates zuvor behoben.

    Nur gibt es zuviele Plugins, die imho einfach nicht für Mobile-Export geeignet sind, weil sie einfach zu verschwenderisch mit Resourcen umgehen oder noch eigene Speicherlecks haben - und ja, das führt bei üblichen Android/iOS-Geräten zu problemen, genauso wie zu große Karten, Parallax Mapping (viel zu speicherintensiv for die meisten Geräte) und so weiter.


    Die großen Vorteile des MV sind dagegen das er endlich die Windows-DLL gekickt hat, die die Auflösung auf 640x480 begrenzte und viele kleinigkeiten (über die man sich beim Ace beschwerte) verbessert hat (3. Kartenebene etc).

    Außerdem ist der MV der erste Maker überhaupt, bei dem kontinuierliche Updates unter berücksichtigung internationaler Wünsche durchgeführt werden - im Englischen Forum gibt es dafür eine Vorschlag-Sektion. Ace und alles früher kriegten zu Beginn ein paar kleine Bugfixes und wurden danach ignoriert.


    Der einzige Vorteil des Ace is nur noch, dass er sehr häufig (über Steam-Reseller) für unter 10€ im Angebot ist (ein Dutzend mal pro Jahr)

  • Ich grabe das Thema hier mal wieder aus, weil ich mir den MV im letzten Sale geholt habe, aber bis jetzt noch nicht nutze. Mein aktuelles Projekt habe ich im Ace begonnen und möchte es auch dort abschließen. Aber, wenn es irgendwann mal fertig ist, tendiere ich dazu, es im MV nochmal "neu aufzulegen", und zwar aus mehreren Gründen.

    Daher würde ich gerne genau wissen, was sich hinter dieser Aussage verbirgt:

    Der MV ist in fast allen Punkten besser oder identisch zum Ace. Ein paar Kleinigkeiten sind anders, was bei einem Umstieg von Ace auf MV gewöhnungssache wäre

    Außerdem, hab ich das richtig gelesen, der MV hat mit Ruby gar nix mehr am Hut? Wollte fast schon anfangen das zu lernen, um meine eigenen Skripte/Plugins schreiben zu können.

  • Bin aufjedenfall auch für den MV, auflösung freiwählbar games für android und IOS und auch webgames und natürlich Java man hat dadurch einfach mehr Freiheit als mit dem VX wobei VX spiele bei mir zumindest nicht ruckelfrei laufen wollen.

  • Vielen Dank für die rege Beteiligung :-)

    Meine Antworten findet ihr in rot.

    Ich stimme allen voll zu! Der MV hat halt die Meisten Funktionen und die beste Performens und was deine sorge mit Ruby angeht kann ich dich beruhigen, da ich beides kann und Java Script einfacher finde.

    Das klingt doch gut :-)


    Edit:

    Habe aus Neugier den MV gerade mal gestartet. Im Plugin-Manager habe ich ein paar voreingestellte Plugins, aber wie füge ich denn ein neues ein? Habe mal im Ordner js geguckt, mit den Dateien da kann ich nix anfangen.

  • Wenn du ein Action RPG wie Zelda oder ein Taktikspiel wie Fire Emblem machen willst und nicht scripten kannst, hol dir den Ace da gibt es wirklich gute fertige Scripts für.

    Ansonsten finde ich gewinnt der MV gegen den Ace allein schon weil das einfügen von Plugins so einfach ist und das er schon ein integriertes Sideview Kampfsystem hat.

  • Ich habe mit dem MV angefangen, aber mir gefällt der Chibi-Look auf Dauer irgendwie nicht so. Werde mir da wohl echt was einfallen lassen müssen, da ich eigentlich nicht alle Chars selbst pixeln wollte, da ich da auch noch Anfängerin bin. Da gefällt mir der Ace ja echt besser; also der alte Look. Ist alles Geschmackssache eben.

  • Zitat

    Ich habe mit dem MV angefangen, aber mir gefällt der Chibi-Look auf Dauer irgendwie nicht so. Werde mir da wohl echt was einfallen lassen müssen, da ich eigentlich nicht alle Chars selbst pixeln wollte, da ich da auch noch Anfängerin bin. Da gefällt mir der Ace ja echt besser; also der alte Look. Ist alles Geschmackssache eben.

    gibt ein Programm wo man die VX chars konvertieren kann zu MV größe aber man müsste da auch die auflösung des mv auf die vom VX runter Skalieren damit es gut aussieht


    Jap die plugins sind leichter ein zufügen finde ich auch.

  • Zitat

    Ich habe mit dem MV angefangen, aber mir gefällt der Chibi-Look auf Dauer irgendwie nicht so. Werde mir da wohl echt was einfallen lassen müssen, da ich eigentlich nicht alle Chars selbst pixeln wollte, da ich da auch noch Anfängerin bin. Da gefällt mir der Ace ja echt besser; also der alte Look. Ist alles Geschmackssache eben.

    gibt ein Programm wo man die VX chars konvertieren kann zu MV größe aber man müsste da auch die auflösung des mv auf die vom VX runter Skalieren damit es gut aussieht


    Jap die plugins sind leichter ein zufügen finde ich auch.

    Oh echt??? Das wäre ja cool. Dann muss ich danach mal googlen :D Danke :)

  • Zitat

    Komisch, alle finden es einfach, Plugins einzufügen. Aber bis jetzt konnte mir noch keiner erklären, wies geht :/

    Öffne denn Spielordner deines Projektes, öffne denn Javascript Ordner (js) Abgekürzt im Projektordner, in diesem Ordner öffnest du denn weiteren Ordner namens "plugins" und dort fügst du dann deine plugin.js ein, welches du besitzt etc. <- Ganz einfach.

    Im Projekt selber klickst du oben im Menü auf das "Puzzle" Teil in diesem Fenster einfach Doppelklick und dann deine Plugin.js ( Javascript Datei ) auswählen.

    Ausführlich genug? Hoffentlich ;D


    Zum Threadthema:

    Ich finde beide Maker eigentlich relativ gut. Mir gefällt die Performance und die Java Umgebung vom RPG Maker MV ganz doll, flüssige RPG Maker Spiele mit konstanten 60 FPS sind kein Problem mehr, auch wenn mehrere Events und Plugins laufen. Der VX Ace hat es mir mit seiner übersicht angetan und gefällt mir vom Aufbau und Design einfach besser, nur hasse ich Ruby und komme damit nicht zurecht das fand damals mit dem RPG Maker VX, denn hoffentlich viele hier kennen und durch den Ace in vergessenheit geraten ist, mit seinen RGSS2 schon an, da ist wieviele hier schon erwähnt haben "Java" einfach leichter und schöner und bietet dementsprechend mehr möglichkeiten an.


    Für Neueinsteiger würde ich trotzdem dem VX Ace empfehlen, da er einfach für Einsteiger Optimal ist, übersichtliche Eventfenster und ein haufen an RGSS3 Scripte im Netz, ich betone ein "HAUFEN" - ziemlich leicht damit sein Wunschspiel zu erstellen. :P

  • Öffne denn Spielordner deines Projektes, öffne denn Javascript Ordner (js) Abgekürzt im Projektordner, in diesem Ordner öffnest du denn weiteren Ordner namens "plugins" und dort fügst du dann deine plugin.js ein, welches du besitzt etc. <- Ganz einfach.

    Im Projekt selber klickst du oben im Menü auf das "Puzzle" Teil in diesem Fenster einfach Doppelklick und dann deine Plugin.js ( Javascript Datei ) auswählen.

    Ausführlich genug? Hoffentlich ;D

    Ja vielen Dank :):thumbup:

    Und wie erstell ich da selber welche? Diese Dateien lassen sich ja nicht mal öffnen. :/

  • Diese Dateien kann man mit verschiedenen Entwickler-Tools öffnen, die Du auch benötigst, um solche PlugIns selber zu schreiben.

    Ich verwende "Visual Studio Community 2017", ist für einen Einzelentwickler kostenlos.

    Du benötigst nur die JS-SDK, das ist die entsprechende Erweiterung für Java-Script.


    Wenn Du mit dem Ace arbeitest, benötigst Du ja auch so ein Tool, um in Ruby zu programmieren.


    Freundliche Grüße

    Commander_Bert
    Meine Maker
    i_RMMV verwendet, (i_RMVXAce,i_RMXPvorhanden)