Vorsätze für das neue Jahr

  • Edit aus der Zukunft:

    Dies ist ein

    Tipp für alle Neulinge,

    die über diesen Post stolpern.

    Wie ihr beim Lesen dieses Themas Festellen werdet, wurde mir die Teilnahme an einem Game Jam empfohlen. Ein Game Jam ist quasi der Aufruf ein Spiel in einer vorgegeben Zeit zu erstellen, mal zu einem vorgegeben Thema, mal völlig frei.

    Ich gebe zu, mein erster Gedanke war eigentlich „Niemals!“ Und dann „Ich kann doch absolut nichts!“ Aber ich konnte das nette Angebot nicht ausschlagen und habe es versucht. Für mehr Infos, klappt bitte den Spoiler aus :D



    Nun aber viel Spaß mit meiner Vorstellung :D


    -----------------------------------------------------------------------

    Kennt ihr das? Da glaubt man, dass es total einfach sein muss sich selber vorzustellen und dann sitzt man 10 Minuten vor der Tastatur und es kommen einfach nicht die passenden Worte? Genau so geht es mir gerade :D


    Anmerkung aus der Zukunft: Aja, als die Wörter sich dann endlich gefunden haben, wurde es doch etwas mehr, deswegen habe ich versucht die Wall of Text nach Themenblöcken zu gruppieren. Fühlt euch frei nur das auszuklappen, was euch interessiert.

    Kurz gesagt, ich freue mich hier zu sein und auf eine fantastische Zeit mit euch :) 


    Na gut, also vielleicht erstmal ein bisschen was zu mir und meiner Verbindung zu Spielen.


    Was ich so spiele?


    Und wie kam ich nun hier?


    Und warum bin ich hier?


    Und warum glaube ich, dass ich ein Spiel erschaffen kann?


    Was habe ich vor?


    Was kann ich?


    Soweit erstmal von mir. Vielen Dank fürs Lesen :)

    Wenn ihr Fragen habt, immer her damit.



    Liebe Grüße,

    din

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von dinsaphir ()

  • Herzlich Willkommen bei uns. Fühl dich wie Zuhause.

    Für dein Ziel, kann ich dir nur wärmstens empfehlen, zuerst die Basics ausgiebig zu lernen (Switch, Variablen, die allgemeine Maker Bedienung), durchforste gerne Tutorials, diese helfen unter anderem immens Dinge zu verstehen, wie genau zbso Variablen funktionieren (das wsr bei mir im Maker 2000 damals so der Knackpunkt) mache erstmal kleine Projekte oder evt zum üben die ein oder andere Challenge hier im Forum.


    Jedenfalls wünsche ich dir gutes gelingen

    Wenn du mich unterstützen willst, kaufe mir gern einen


    Kofi_Logo_Blue.svg

  • Für dein Ziel, kann ich dir nur wärmstens empfehlen, zuerst die Basics ausgiebig zu lernen .... mache erstmal kleine Projekte oder evt zum üben die ein oder andere Challenge hier im Forum.


    Vielen Dank für den Tip.

    Ja, gleich mit dem ganzen Projekt anzufangen ist sichlerich keine gute Idee.


    Ich hatte mir überlegt ein Projekt anzulegen. Darin dann das Mappen zu testen und zumindest die Grundmechaniken wie z.B. den Anbau vom Gemüse einzubauen. Oder auch das Einbinden von anderen Charsets etc. einzurichten. Also quasi eine sehr rohe Technikdemo.


    Natürlich wird dieser erste Entwurf nicht das fertige Produkt sein. Was mir an der Idee aber auch so gut gefällt ist, dass ich es in kleine Testprojekte zerlegen kann. Also erstmal nur eine eine einfache starre Farm mit An- und Abbau. Wenn das steht kommt vielleicht Pflanzenzcuht oder Tierhaltung oder die Weiterverarbeitung von Produkten hinzu bzw. dafür wieder neue Testprojekte.


    Ich habe also die Chance zu üben, ohne das Gefühl zu haben, dass es zu weit von meinem eigentlichen Wunschspiel weg ist ;)

  • Auch von mir ein Willkommen im Forum!
    Du gehst es auf jeden Fall richtig an!

    Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!

  • Heyho und herzlich willkommen hier im Forum!
    Wenn du kurze Entwicklungssprints mit kleinen Mechaniken magst und auch gerne ziemlich zeitgleich Feedback kriegst, kann ich dir empfehlen, an einem Gamejam mitzumachen (das sind so kurze Entwicklertreffen, bei denen man in nur wenigen Tagen ein Spiel entwickelt).

    Viel Spaß hier und bleib funky,
    Dez

  • Vielen Dank euch beiden :)

    ... Wenn du kurze Entwicklungssprints mit kleinen Mechaniken magst und auch gerne ziemlich zeitgleich Feedback kriegst, kann ich dir empfehlen, an einem Gamejam mitzumachen ...

    Interessante Idee. Die gibt es bei uns an der Uni immer mal, dann für ein ganzen Wochenende. Mit Pizza und jeder Menge ungeduschter Studenten :D

    Da habe ich nie den Draht zu gefunden. Das war aber natürlich auch schon eine recht spezielle Runde, in der viele mit ihren angefangenen Projekten auftauchten, die natürlich schon deutlich ausgereifter waren.

    Aber wo du das erwähnst fällt mir ein, dass es das ja in den unterschiedlichsten Versionen gibt. Also auch als einfache Aufrufe im Netz mti Deadlines von 24 Stunden bis zu einer Woche usw. Sobald ich etwas sicherer im Umgang Spieldesign und Spiellogik bin, werde ich mir das also vielleicht doch nochmal ansehen.

    Vielen Dank, für Anregung :)

  • Herzliches Willkommen auch von meiner Seite aus.

    Also die "Wall of Text" hat sich doch wunderbar gelesen und war keinesfalls langweilig.

    Da du ja eine Vorliebe für Harvest Monn inne hast, kann ich dir Stardew Valley nur wärmstens empfehlen.

    Und um die Leidenschaft à la Zelda auf andere Weise zu entflammen, könnte Moonlighter da Abhilfe schaffen.

    Für bockschwere Kämpfe wäre Darkest Dungeon dann eine gute Wahl.

    Jedenfalls gutes Gelingen für dein Spiel.

  • Heyho und willkommen hier im Forum!

    Echt starke Vorstellung hast du da hingelegt. Schön geschrieben.


    Ich wünsche auf jeden Fall viel Spaß hier. Kann Dezue nur zustimmen, was kurzprojekte angeht. Ich lerne das auch gerade kennen und nach nicht mal ner Woche Entwicklungszeit hat man was Vorzeigbares. Bisschen wie in der agilen Softwareentwicklung hehe.


    Man liest sich.


    LG

    Der sich-in-der-dritten-Person-betitelnde Dizzy

  • Vielen Dank euch dreien :)

    Bei so vielen lieben Worten fühle ich mich hier direkt wohl :D

    Und um die Leidenschaft à la Zelda auf andere Weise zu entflammen, könnte Moonlighter da Abhilfe schaffen.

    Für bockschwere Kämpfe wäre Darkest Dungeon dann eine gute Wahl.

    Stardew Valley habe ich bereits ausgiebig gesuchtet :D

    Moonlighter und Darkest Dungeon sagen mir so spontan nichts. Die werde ich mir direkt auf meine Liste nachzuschlagender Spiele setzen :)


    Ich wünsche auf jeden Fall viel Spaß hier. Kann Dezue nur zustimmen, was kurzprojekte angeht. Ich lerne das auch gerade kennen und nach nicht mal ner Woche Entwicklungszeit hat man was Vorzeigbares. Bisschen wie in der agilen Softwareentwicklung hehe.

    Ja, ihr habt Recht, Kurzprojekte sind für den Anfang sichlerich die richtige Wahl.

    Ich hoffe, dass ich mich an euren Rat halte und mein Projekt wirklich erstmal mit kleinen Testspielen angehe, die sich nur auf einzelne Facetten konzentrieren.

    Wenn nicht, dann dürft ihr mir ganz offiziell in den Hintern treten und später sagen, dass ihr es ja gleich gesagt habt :D

  • Auch an dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Dezue für die geniale Idee mir diesen Wowie! Jam (Game Jam) vorzuschlagen.

    Das Wochenende war hart, mit wenig Schlaf aber auch super lustig und produktiv. Am 13. Januar (Tag meiner letzten Antwort hier) hatte ich den RPGMaker erst einmal geöffnet, um zu schauen, ob die Installation über Steam auch funktioniert hatte :D


    Und jetzt, keine Woche später, habe ich bereits so viel gelernt.

    Und obwohl ich weiß, dass ich erst an der Oberfläche gekratzt habe, ist die Einstiegshürde nicht nur genommen, sondern eingerissen. Ich habe so viel herumprobiert, diverse Tutorials im Schnelldurchlauf verfolgt und sogar ein erstes Skript -ok, nur zur Verwaltung von ein paar Wahrheitswerten- musste ich mir schreiben.


    Falls ihr Interesse am Produkt habt, der Link ist nun im ersten Post zu finden.

    Bitte verzeiht mir die Werbung, ich möchte lediglich andere Neulinge dazu ermuntern, sich auch so einem Kurzprojekt zu stellen.

    Ich werde den Hinweis auf den Jam auch in meinen Startpost schreiben, da ich denke, dass dieser vielleicht noch von dem ein oder anderen gelesen wird.


    Und wie ich gerade herausgefunden habe, gibt es auch Jams speziell für Anfänger.

    Oder für Leute, die zwar schon Erfahrung haben, nun aber mit einer neuen Software arbeiten wollen und sich in dieser noch nicht so gut auskennen.

    Der „My First Game Jam: Winter 2020 auf itch.io ist so einer. Dort ist die Verwendung vom RPGMaker erlaubt und es wird einem sogar beim Finden von Ressourcen geholfen.

    Er startet diesen Samstag und läuft zwei Wochen. Also etwas entspannter und eine sehr schöne Möglichkeit ein Spiel zu erstellen. Auch, weil man mit einem eigenen Thema mitmachen kann.

    Auch wenn es nicht mehr mein erster Jam ist, so werde ich diese Chance auf jeden Fall nutzen :)


    Ich werde zu dem Jam noch einen Thread im Forum eröffnen, damit wir uns austauschen können, falls noch andere teilnehmen möchten :)