Grafiktablet ohne Computer?!

  • Hallo ihr Lieben :)


    Ich hätte da mal eine Frage an euch, es geht um Grafiktablet's!


    Meine Freundin hätte gerne eine Grafiktablet mit dem man direkt auf der Tablet Oberfläche zeichnen kann (Also mit integriertem Bildschirm). Bei Suchen finde ich ständig nur Tablets die mit dem PC verbunden werden müssen. Wir hatten auch das Artist 12 Pen zuhause und merkten da das gleiche Problem. Ohne PC geht da nichts also wieder zurück damit. Es sollte ohne PC lauffähig sein und von mir aus für die erst Installation oder Einrichtung ein PC aber nicht mehr.

    Schlecht wäre halt auch nicht das man eventuell Zeichen Programme direkt darauf installieren kann wie Photoshop als beispiel.


    Grund ist folgender, da wir oft unterwegs sind möchte sie gerne für unterwegs Zeichnen. Am Laptop kann sie nicht so richtig weshalb sie eben auf ein Tablet zeichnen möchte. Sie möchte gerne Grafiken für den RPG machen und sich da einarbeiten.

    Und vorweg, sie hat bereits auf meinem Tablet (Samsung) gezeichnet aber da gibt es nur einfache Zeichenprogramme.


    Ich hoffe ich habe es verständlich geschrieben und ihr wisst was ich meine.


    Habt ihr da Erfahrungen oder Tipps für uns?



    GLG

    euer Sajiki

  • https://www.amazon.de/XP-Pen-Z…69520643&s=gateway&sr=8-2

    Mit so einem geht das. :)


    Falls du doch mit einem tablett zeichenn willst empfehle ich: https://play.google.com/store/…ibis.ibispaintx.app&hl=de

    Mit dem programm bekommt man hammer bilder hin benutze das mit einem Samsung Note 3

  • Zum unterwegs zeichnen ohne einen Laptop gibt es tatsächlich nicht viel. So ziemlich alle Pen-Displays müssen immer noch an einen Rechner angeschlossen werden. Wenn ihr also ein Pen-Display-Computer haben möchtet müsst ziemlich viel bezahlen.

    Natürlich gibt es aber trotzdem welche, die was taugen:


    1. Apple iPad
    Ja, ich weiß, ihh, Apple. Aber hier kann ich mit aller ruhe sagen, dass ein iPad sich mit einem Apple-Pen herforagend zum zeichnen eignet. Der Stift ist richtig gut und tut seinen Dienst. Außerdem gibt es im IOS Store durch Apples Beliebtheit in Japan sehr viele Apps für Illustratoren. Darunter auch Clip Studio Paint, das im Moment das beliebteste ist.

    Das einzige Problem bei einem ipad ist der Bildschirm, der muss nämlich zum ordentlich zeichnen recht groß sein. Ein kleines Modell kann dabei schnell zu Problemen führen. Außerdem sollte man auf genug Speicherplatz achten


    Kosten:

    Apple ist ja angeblich teuer. Allerdings gibt es ipads schon für knapp 500€ (in einer guten größe) bei Online Händlern.

    Der Apple Pencile kostet knapp 95€.


    Hier noch ein ipad, dass ich empfehlen würde. >>Klick mich hart<<


    2. Microsoft Surface

    Auch Microsofts Surface eignet sich zum zeichnen. Durch Windows natürlich alle Programme, die auf einem normalen Windows Desktop Rechner laufen auch hier funktiontüchtig. Der Srift ist auch super und kommt bei den meisten Geräten gleich mit.


    Kosten:

    Ein Surface ist teuer. Das denken zumindest die Meisten. Allerdings kostet ein Surface Go gerade mal ~520€ allerdings liegt bei diesem Modell kein Stift bei. Der kostet aber nur knapp 70€. Wer allerdings mehr Power haben möchte zahlt die üblichen 1000€+

    Hier also das Surface, dass ich empfehlen würde: >>Klick mich auch hart<<


    Wichtig: Ein Surface Go nutzt Windows 10s. Auf diesem Windows können nur Apps aus dem Store installiert werden. Allerdings kann man die s Version ganz leicht zu einer normalen machen.


    3. Wacom MobileStudio Pro

    Natürlich darf ein richtiges Mobile Pen Display nicht fehlen. Und da ist das einzige mir bekannte, dass auch gut ist das MobileStudio (bzw MobileStudio Pro) von Wacom Das ding ist groß, wiegt keine 5 Tonnen und ist wohl das am besten zum zeichnen geeignete Gerät auf dieser Liste. Was klar ist, weils halt dafür gebaut wurde. Für sein Geld bekommt man hier also am meisten geboten. (was das zeichnen angeht)


    Kosten:

    Nun. Qualität hat seinen Preis. Bei diesem Ding muss man ziemlich Tief in den geldbeutel greifen. Das Ding gibt es nämlich erst ab 1300€ und mit mehr power oder in größer geht es auch gerne in die 3000€.


    Wichtig (edit): Nach dem ich mich kurz mit Dafrag ausgetauscht habe, was das MobileStudio angeht rate ich auf jeden Fall von der i5 Variante ab. Das Pen-Display kommt nicht wirklich hinterher und lagt sehr stark. Also hier am besten die i7 Variante kaufen. (Die leider 1700€+ kostet)

    Hier der Link zum Mobile Studio Pro >>Klick mich richtig hart<<


    So, das wars. Hoffe ich konnte helfen. Falls noch Fragen offen sind kanst du sie gerne stellen.

    Ich perönlich würde das ipad nehmen, da sich meiner Meinung nach hier die Preis Leistung am besten ist. (Auch wenn man nicht so viele Programme hat, wie bei einem Surface oder einem MobileStudio)

    PS: Alle von mir vorgeschlagenen Produkte wurden natürlich von mir getestet.

    become_a_patron_button.png

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mashiro Jin ()

  • Nun, da gibt es viele Möglichkeiten was das "Mobile Zeichentablet" angeht.


    Aber es gibt nur wirklich 2 Tablets die in Frage kommen... Die ich auch selber ausgiebig getestet habe und benutze




    Links das Apple Ipad Pro 12.9, rechts das Wacom MobileStudio Pro 13 i5 128GB


    Ich halte es kurz und knackig!



    Apple (Ipad pro 12.9)


    + Starke Akkuleistung

    + Sehr Dünn und Kompakt

    + Hohe Performance ( Ohne Laggs)

    + Läuft nicht extrem Heiß wie das Wacom

    + Gute Lautsprecher

    + Display mit guten Farben

    - Display sehr glatt und glitschig! Eine Schutzfolie (Paperlike!) zu empfehlen

    - Keine Express-Keys


    Wacom Mobile Studio Pro 13 ( i5 128GB )


    + Windows Betriebssystem ( Krita, Clip Studio, Photoshop usw.)

    + Kartenleser

    + 3x USB - C Anschlüsse

    + Display und Stift angenehm beim Zeichnen

    + Express-Keys

    - Akku sehr schwach (max. 4Std)

    -- Wird extrem Heiß

    -- Laggt sehr stark nach einer weile

    -- Nicht kompakt und wirklich nur mit einer Ablage oder einem Tisch nutzbar


    Musste mir extra für das Wacom-Tablet so etwas anlegen da die Lüfter nicht gerade gut angebracht wurden.

    Ich zeichne ab und zu gerne mal im liegen (Bett) oder auf dem Schoss und dadurch bekommt das Wacom-Tablet keine richtige Kühlung



    Fazit

    Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Apple die bessere Investition und es fühlt sich einfach besser an! Hab nach einigen Monaten das Wacom wieder angeschaltet und es fühlt sich wirklich "schrecklich" an im vergleich zum Apple.

    Ich bin absolut kein Apple-Fan aber das Apple-Tablet hat mich wirklich überzeugt und bin wirklich sehr zu frieden mit dem Teil.

    deviantart_mark_green_1_by_kuletxcore-d88qr1y.png

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dafrag ()

  • Meine Freundin hat auch ein Surface. Allerdings ein Pro, weil sie darauf noch bissel mehr macht. Es gab damit, aber noch nie Probleme und darauf arbeitet sich wirklich relativ gut.

    Leider hat es im Gegensatz zum Wacom keine Express Keys. Diese vermisse ich bei dem Gerät wirklich schmerzlich.

    Das Pro ist wie Mashiro bereits sagte, aber sehr teuer. Ich weiß leider nicht in wie weit das Go reichen würde.

  • Huion hat ein Tablet rausgebracht, was ermöglicht das mit dem Smartphone zu verbinden und auf dem Smartphone zu zeichnen. Sie haben auch ein Extra Program rausgebracht. Das Tablet kann aber auch an den Laptop/PC angeschlossen werden und so genutzt werden.


    Inwiefern das jetzt gut ist oder nicht, kann ich nicht sagen. Ich weiß auch nicht, ob es in DE überhaupt schon zu kaufen ist. Aber ich dachte es passt hier ganz gut rein, es zu erwähnen.


    Ich würde einfach schauen ein Apple iPad 2018 auf Ebay Kleinanzeigen zu bekommen. Ich bin zwar kein Apple Fan, aber man muss einfach sagen das Zeichnen auf einem Tablet meilenweit besser ist als auf einem Android Tablet.


    https://www.huion.com/pen_tablet/H320M.html