[Aprilscherz] Neue Domain und weitere Veränderungen

  • Wer die letzten Wochen das Politgeschehen etwas verfolgt hat, wird die Anspielungen mit den 450 Maker Coins und den Bots natürlich erkannt haben.

    Bei dieser Aktion handelte es sich um einen Aprilscherz - eine lieb gewonnene Tradition in der Maker Szene, einen harmlosen Schabernack, bei dem niemand zu Schaden kommt und jeder mitmachen darf und dafür auch noch belohnt wird. So gab es für alle Bots neben einer Event-Briefmarke fürs Profil auch die versprochenen Moins.

    :) Wir danken allen fürs mitmachen und/oder aushalten und entschuldigen uns bei allen, die uns auf den Leim gegangen sein mögen.


    Aufgrund der großen Nachfrage bleibt der Foren-Stil "simple blue" nun auch dauerhaft als Option zur Verfügung. Im Profil könnt ihr ab heute auch wieder auf die anderen Stile wechseln.


    Auch wenn wir besonders im Chat sehr viel Spaß zusammen hatten, uns als Bot auszugeben und gerade wer sich die downloadbaren Texte tatsächlich durchgelesen hat, deren Absurdität nicht übersehen konnte. So haben wir diese Aktion doch mit einem lachenden und einem weinenden Auge durch gezogen.


    Denn dies könnte (in weniger überzogener Form) jederzeit real werden!


    Zum einen leben wir tatsächlich auf Duldung und hätten streng genommen kein Recht diesen Domain-Namen zu nutzen, auch die Verwendung der genannten Ressourcen wie z.B. für Avatare, Rätselspiele und mehr, ist - genau hingesehen - gegen die Nutzungsbestimmungen der Maker-Ressourcen.

    Es kann also tatsächlich jederzeit passieren, dass wir uns zur Umbenennung und zum Umzug gezwungen sehen müssen, was eben auch technische Konsequenzen mit sich bringt.

    Jedoch lebt die weltweite Maker-Gemeinschaft seit über 20 Jahren von einer starken Community und den regionalen Gruppierungen, so dass man Existenzen von Seiten wie unserer Community schlicht duldet.


    Zum anderen werden aufgrund der neuen Beschlüsse solche Lizenzverträge und härtere Lizenzkontrollen unweigerlich kommen.

    Auch wenn unsere Community zu klein und unbedeutend ist, um von Artikel 13 & Co betroffen zu sein, werdet ihr alle jeder für sich schon bald damit konfrontiert. Denn Plattformen wie YouTube, Steam, Twitch, Discord, usw, die wir alle irgendwo nutzen und ggf. für die Publikation unserer Spiele nutzen wollen, werden von den neuen Reformen betroffen sein.

    Es wird noch Jahre dauern, bis die Reformen in Form von landesweiten Gesetzen umgesetzt werden. Doch die europaweiten Proteste und sogar Weltweiten Kritiken kommen nicht von ungefähr. Obwohl die Gesetze mit dem Wunsch das Urheberrecht zu stärken aufgestellt worden sind, haben sie keinerlei Ansatz zur realistischen Umsetzung mitgeliefert. Dies bedeutet, dass eigentlich vorweg erst mal ein neuer Weg der Lizenzierung gefunden werden muss, der möglichst weltweiten Standard erhält, damit diese dann letztendlich auch von allen verwertet werden können. Doch davon sind wir noch weit entfernt.

    Das wiederum bedeutet, dass den Plattformen nicht viel anderes bleiben wird, als genau das, was wir in unserem Scherz demonstriert haben: ihr werdet beim Upload bereits Verträge machen müssen, oder Lizenzen vorweisen müssen.

    Und aufgrund der Monopolstellung vieler Großkonzerne, können die nun auch durchdrücken, dass ihr dabei viele Rechte an euren Werken in diesen Verträgen abgeben müsst, oder der Upload verweigert wird. Oder dass ihr bereits an die Kette genommen werdet, sollte es zu Urheberrechtsverstößen kommen, dass ihr alle Kosten für die kompletten Verfahren aufgebrummt bekommt, weil die Konzerne dieses Risiko, das ihnen nun aufgelegt wurde, nicht selbst tragen wollen. Aber dies und viele andere sind erst mal nur Theorien, in welche Richtung das ganze gehen kann.


    Doch möchten wir euch mit dieser Aktion aufrütteln, denn euch alle geht es etwas an, was da gerade passiert, denn ihr alle, ihr kreativen Leute seid Urheber und es geht damit um eure Rechte, egal ob ihr nun zeichnet, programmiert, musiziert, animiert, streamt oder was auch immer.

    Wie kompliziert und ätzend und aussichtslos alles gerade in der Politik zu sein scheint... Ob ihr als gekauft, als Bots, als falsch informierte, naive Schafe bezeichnet werdet... Es geht um eure Rechte, mischt mit und lasst nicht zu, dass alle anderen über eure Köpfe hinweg entscheiden.

  • Also zum Thema Duldung:

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Kadokawa, Degica & Co oder wie immer die Maker-Leute heißen, ein Forum wie unseres plattmachen würden. Irgendwo haben die ja auch was davon, wenn sich die Maker-Freunde zu Grüppchen zusammenschließen, Ressourcen und Erfahrung austauschen und mit dem Maker Projekte entwickeln. Denn wenn Foren wie unseres nicht geduldet würden, hätten wir keinen Ort, wo wir uns austauschen könnten. Und dann würden einige ganz schnell mit dem makern aufhören, denke ich. Das wären dann Umsatzeinbußen für Degica, was die bestimmt nicht wollen.


    Und der Rest... joa, mal gucken wie sich das entwickelt. Momentan ja nicht so rosig.

  • Ich finde ja persönlich, dass gewisse Personen, bei der Erstellung von Artikel 13 zu oft gegen die Wand gelaufen sind. Da waren auch Gerüchte im Umlauf, dass die Gas-Pipeline nach Rußland von den Franzosen nich so gern gesehen wurde und gleichzeitig wollten die aber nen schärferen Artikel 13 (der sollte angeblich noch nen Paragraphen beinhaltet haben der besagt, dass nur Leute die mehr als 20M Euro im monat damit verdienen davon betroffen sind) und da habe man angeblich einen Kuhhandel abgeschlossen, damit wir die Pipeline bekommen und Frankreich dann den schärferen Artikel 13 durch bekommt. Was daran allerdings stimmt weiß ich jetzt nicht, aber sowas gibt einem zu denken.


    Naja, was ist denn mit den Magiesüchtigen bots? Bekommen die dann magische Kristallkekse? :P :D

    Sonst würde ich mich nachträglich auch als Bot melden :P

    Hab das ja heute erst gesehen ^^

    Gruß,

    Solaiel

  • Am 09.04. soll ja jetzt noch mal neu abgestimmt werden wegen Artikel 13.

    Ich verfolge das Ganze ja auch schon länger, weil ich ja auch als YouTuberin stark davon betroffen sein würde, und war gerade deswegen unsicher, ob hier doch schon Veränderungen gemacht werden oder nicht. Die Verträge hatte ich mir nicht durchgelesen. Sonst hätte ich es sicher schneller gemerkt, dass das nicht ernst gemeint sein kann. ^^


    Change.ork hatte ja eine Petition gestartet gegen Artikel 13, wo ich auch unterschrieben hatte. Axel Voss hat ja unverschämterweise behauptet, dass die vielen Unterschriften ein Irrtum seien und dass ja jeder einfach eine Zahl aufschreiben könnte... Man konnte auf der Internetseite von denen sehen, dass echte Leute unterschrieben hatten, aber egal.

    Dann hatte er ja die großartige Idee, dass man YouTube ja einfach abschaffen könnte. WTF?!

    Und jetzt meinte er, die ganzen Protestanten wären gekauft. Von wem denn? Das ist an Dummheit nicht mehr wirklich zu überbieten.


    Die Hoffnung stirbt ja zuletzt, dass Artikel 13 doch nicht durchkommt. Aber so dumm wie unsere Politiker sind, ist das leider nicht zu erwarten. ||

    Gott alleine weiß, welche Schrecken uns da noch bevorstehen.