Sexszenen in Videospielen

  • Hallo Leute.


    Momentan beschäftigt mich wieder ein Thema, was eher zwiegespalten zu sein scheint, was die Community betrifft: Es geht um Sex in Videospielen. Viel mehr geht es mir darum, ob man so etwas überhaupt in RPG Maker-Spielen zeigen kann oder darf. Egal ob es nun explizit oder implizit gezeigt wird - ist es ein Tabu? Ein No-Go? Dezue und Oni Giris Projekte zeigen ja auf lustige Art und Weise, wie man dieses Thema umsetzen kann, und das sogar als Hauptaugenmerk bzw. Kern des Ganzen.


    Aber wie ist es bei ernsteren, erwachsenen Spielen, die sich mit wichtigen Lebensereignissen oder schwierigen Themen beschäftigen? Ist es möglich, Sex als Sroryfragment mit zu integrieren, um eine Story somit voranzutreiben? Es soll keineswegs in ein Sexspiel ausarten oder nur um des Sexes Willens gezeigt werden, sondern als wesentlicher Bestandteil, der einem Projekt mehrere Facetten gibt, sofern es natürlich wohl dosiert ist und Sinn macht.


    Mich würde interessieren, was ihr im Forum darüber denkt. Eine rege Diskussion ist sehr gerne erwünscht. Bin gespannt auf eure Meinungen.


    LG, Stitch

  • Ich verweise zunächst mal auf das Info-Thema: https://rpgmaker-mv.de/article/6-jugendschutz/


    Für Spiele, die vor allem erwachsene Spieler ansprechen sollen (und wenn wir schauen: der Durchschnitts-RM-Nutzer und -Spieler ist ü25) ist Sex kein NoGo mehr.

    Gerade an großen AAA-Titeln wie Witcher, Mass Effects & Co sieht man, wie gerne vor allem sexuelle Freigeistigkeit bei den Massen gut ankommt.


    Beim Thema Liebe wird es vor allem Inhaltlich schwierig eine gute Grenze zwischen Romantik und Kitsch zu finden. Beim Thema Sex ist es die Grenze zwischen ansprechender Erotik und plattem (oder sind wir ehrlich,: eher zu deutlich üppigem) Sex-Sells-Gedöns.

  • Wenn es ins Spielsetting passt, warum nicht. Spiele wie Witcher, Mass Effect und Dragon Age haben es vorgezeigt, wie man das ganze sinnvoll einbauen kann.


    Auch ich plane für TSC eine Erotikszene, inwieweit diese aber sichtbar ist, steht noch in den Sternen.

    "How should a monster ever change when nobody cares for it?" - Nemo, The Sunstone Chronicle

    OV7YYB.png

  • Interessantes Thema, einige unsortierte Gedanken dazu.


    Sex kann ein gutes Mittel sein die Beziehung zwischen Charackteren zu vertiefen. Immerhin ist es ja eine Form der tiefen Zuneigung bzw. Vertrauen. Characktere verhalten sich anders zu einander wenn sie mit einander geschlafen haben. Der Weg dahin zwischen Fremden ist durchaus interessant.


    Oder was wenn sie es eigentlich gar nicht wollen aber andere Gründe haben. Zum Beispiel ein sozialer Stand zwischen Familien oder im Adel. Was ja auch das World building voran treibt.


    Die Art und weise sagt ja auch einiges über die Person an sich aus. Der Tyrann der Frauen vergewaltigt und eine Frau nach der anderen nimmt ist ein viel größeres Monster als Jemand der die Bevölkerung "nur" tyranisiert lässt.


    Es kann Charaktere vertiefen, World building voran treiben, Situationen verschärfen.

    Aber ich denke es "Richtig" einzubauen ist wirklich schwierig.


    Mir fällt Berserk zu dem Thema ein ist zwar ein Manga/Anime/Film aber ich denke dort ist das Thema Sex als Storyelement sehr gut umgesetzt.

    ?key=066702d4cffcb0b5ce427669141cf6a4147d4bbf4598382b17828a4b94343859-aHR0cHM6Ly9ycGdtYWtlci1tdi5kZS9CcmllZm1hcmtlbi85NTBfQ2hhbGxlbmdlX0FsdE5ldS5wbmc%3D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von cmar ()

  • Also ich finde ja Sex in Spielen höchst bedenklich, wie kann man nur? Total daneben! ninja_wacko

    Aber mal ernsthaft: Was sollte denn an Sex anders sein als an anderen Elementen in einer Story oder einem Game?
    Ist doch für die meisten Menschen ein interessanter, oft schöner und persönlicher Teil ihres Lebens. Klar gehört sowas auch in ein gutes Game <3

  • Ich persönlich finde es reicht wenn die angedeutet werden.

    Zumindest in klassischen RPGs wie Final Fantasy etc wäre das nicht so passend.

    Man spielt solche Spiele ja nicht für seichte Erotikszenen und immerhin sind diese Spiele ja nicht nur für Erwachsene.

    Dafür gibt es Hentai und Pornos...denke ich, also habe ich gehört, also...ist dieser Forumhintergrund neu? ninja_sweat


    Andererseits wenn man Spiele realistisch gestalten will, sollte man nicht darauf verzichten.

    Ich denke das Thema Sex ist auch heutzutage immer noch manchmal ein Tabuthema.

    Spätestens wenn du es in englischsprachigen Foren hochlädst bekommst du Probleme, die sind ja doch noch sehr prüde was das angeht.

    Anderseits ändert sich da auch nichts wenn nicht Leute wie Dezue und Oni Giri hervorstoßen würden und die Grenze ein wenig ankratzen.

    Momentan lese ich die Dragonball Mangas und ich will mir nicht den Aufschrei vorstellen wenn der erst heutzutage rausgekommen wäre.^^

  • Also ich persönlich bin generell für positive Darstellung von Sex. Also von Andeutungen in Dating-Sim-Spielen bis hin zu Pornografischen Inhalten finde ich alles legitim. Natürlich sollten solche Dinge dann auch im entsprechenden Rahmen geteilt werden (Also auf Pornoseiten z.B.) und man sollte sicherstellen, dass man im legalen Bereich bleibt und auch keine Nutzungsbedingungen etc. übergeht.


    Aber grundsätzlich finde ich, es gibt für jede Form von Medien (im legalen Rahmen) einen Platz und wahrscheinlich auch ein Publikum. Ich persönlich spiele weder Dating-Sims noch Pornospiele, aber ich finde es absolut in Ordnung das Thema Sex in sonstigen Spielen mitanzusprechen, ob explizit oder nur angedeutet. Ich persönlich finde Tabuisierung von Sexualität und Sex im allgemeinen eh recht kontraproduktiv und finde zumindest Andeutungen, die ein Kind wahrscheinlich eh nicht verstehen würde, immer positiv. [So in die Richtung "oh, der guten Frau X gehen immer so schnell die Batterien aus" oder "Person Y hat eine private Videosammlung versteckt"]

    Meine gesammelten Ressourcen findet ihr auf :s_new:meiner neuen Homepage. Auf der Homepage findet ihr auch meinen :s_bookmark3:Blog und meine :s_triangle:W.I.P.-Ressourcen zum austesten.

  • Naja wenn die Szenen glaubhaft und nachvollziehbar sind und mit in die Story passen, finde ich es völlig in Ordnung.

    War bei The Witcher ja auch so xD


    Btw... ein bisschen Liebe schadet ja nie, nä?

  • Meine Frage zu dem Thema:


    Und wie findet ihr es Grafisch?

    Sieht es optisch okay, geil, lächerlich, gut, schön, unpassend, ... aus.

    Kann man das überhaupt mit dem RPG Maker gut umsetzen oder ist das eher nur was für 3D bzw. 2D im Stile von Pininja Spiele?

    Vom RM 2000 bis MV.

  • Ich selbst habe kein Problem mit diesem Thema. Auch wenn viele der Ansicht sind (hier nicht), dass es ein Tabu ist, anhand eines prüden Weltbildes, begrüße ich sehr den Mut und die Offenheit, wie mit solch einem Thema in einem Spiel umgegangen wird. Für gibt es keine Grenzen (fast keine Grenzen, Rassismus mal als Beispiel genannt), um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Hauptsache es ist nicht billig gemacht ala "Fanservice", sondern hat einen wichtigen Grund, welcher mit einem gewissen Stil umgesetzt wurde.

    Die Frage ist gerade: Soll es eine Sexszene zweier Person (dabei ist es egal ob gleichgeschlechtlich) oder gar ein sexueller Missbrauch zwischen Täter und Opfer?

    Billig für mich wäre für mich Folgendes: Beide ziehen sich aus, piff-paff, zack, bang-bang,.. (das kann man sich ja im Kopf zusammenreimen), haufenweise Gestöhne, fertig.

    Resultat: Sex aus reinem Vergnügen, keine Bindung nur zum Spaß, keine Plotentwicklung.

    Mit Stil: Dialoge (redet miteinander und über eure Gefühle zueinander), Stimmung (gedämpftes Licht, eventuell noch ne sexy Musik), vor dem Sex (Beispiel: eventuell, könnte ja die Frau auf dem Bett sitzen und ein wenig Haut zeigen, indem sie die Bettdecke ein wenig runterrutschen lässt).

    Resultat: Zeigt schon eine gewisse Eleganz als "Rein-Raus" fertig. Ich würde mich viel mehr vor und nach dem Sex konzentrieren, als an den Sex selbst. Der Ablauf ist im Grunde immer der Gleiche, aber alles was davor und danach passiert, bietet jede Menge Spielraum.

  • Ich brauche nicht viel, um romantische Gefühle und lustvolle Momente zu haben. Dazu bedarf es keiner realitätsnahen HD-Grafik und ganzen Filmchen. Schon zwei sich nähernde 2k-Pixelfigurchen, die einen Kuss andeuten, können einem Spiel einen passenden, tollen Moment liefern.


    Uuuuund dann gibt es die Negativ-Beispiele und da führe ich mal Vampires Dawn heran, dass dem Großteil der Leute hier ein Begriff sein dürfte. Auch da gab es eine Sex-Szene im Bordel im alten Teil und Sexsklaven im Gefängnis im neusten und beides wirkt lächerlich und doof. Wie weit das beabsichtigt ist, kann ich nicht sagen. Hätte beides nicht gebraucht.


    :D Es gibt da eine japanische Seite, die an Pixelart-Maker-Chars keine Wünsche offen lässt, was Sex-Positionen und Geschlechter-Kombinationen anbelangt und selbst Sexspielzeug, Reizwäsche und entsprechende Posen bereit hält.

    Es bleibt irgendwie lächerlich mit den Chibifiguren - was nicht heißen muss, dass das nicht trotzdem für ein Projekt wirken kann.


    Persönlich mag ich mehr die Überblendung in ein Szenen-Artwork, wenn es um das Thema Sex geht. ninja_pointright Man möchte ja doch ein bisschen was von der Stimmung haben, wenn sie einen echten Impact für den Spieler haben soll.

  • Sex in Spielen selbst ist großartig. Ist eine der wichtigsten Triebfedern des Menschlichen Lebens, führt zu ungeheuer vielen Verwicklungen und Sehnsüchten, als Thematik in Spielen großartig. Als Storyelement fantastisch. Und ein Tabu sollte es auch nicht sein, wenn man eine eher Erwachsene Handlung hat.


    Als Grafische Darstellung leider eher weniger. In den meisten Spielen sind Sexszenen dann doch eher Plump dargestellt und machen die Stimmung zumindest für mich irgendwie teils auch wieder ein wenig kaputt. Ist sicherlich Geschmackssache, aber die Darstellung selbst ist oft nicht so ungeheuer prickelnd. Irgendwie ist es sehr, sehr schwierig, die Emotionen und Spannungen dabei in einem Spiel darzustellen. Bei der Darstellung würde ich persönlich also eher nicht so in die vollen gehen, sondern mehr andeuten. Ich denke das ganze wirkt besser, wenn man weniger Zeigt und den Rest der Fantasie der Spieler überlässt.

  • Ein interessantes Thema!

    Ich denke das Thema Sex ist auch heutzutage immer noch manchmal ein Tabuthema.

    Und genau da sehe ich immer noch ein Problem. Scheint hier zum Glück nicht so zu sein.

    Ich selbst bin zwar Asex, (Ergo, ich habe daran so Null interesse XD) aber es ist doch ein wichtiger Teil der Gesellschaft und gehört dazu. Es nervt mich derpst, wenn in Filmen sinnfreie Sex Szenen eingebaut werden. Oder wenn man dauernd irgendwelche Brüste ins Gesicht geklatscht bekommt, weil wegen... Gründe?

    Ich habe dazu kein Bezug und finde es teilweise dann auch Eckelhaft- aber nur weil es eben nicht zur Geschichte passt.

    Schlimmer finde ich wiederrum, wenn Seiten wie Tumblr und Co jetzt alles Bannen, was irgendwie damit zu tun hat und sie alle "Family friendly" werden. Was soll das? Warum wird Sex als etwas verpöntes und schlimmes angesehen? :rolleyes:

    Beides ist schlecht. Die unnötigen Szenen sowie die Zensur und Tabuisierung. Dabei ist es garnicht so schwer, einen Mittelweg zu finden...

    Ein Sexy Outfit (Egal ob Männlein oder Weiblein) ist schöner anzusehen als jemand der 5 Winterjacken anhat. Aber ein XXL Busen der nur von zwei Fäden bedeckt wird ist albern und wiedert mich meistens an. (Ich rede hier von ernstgemeinten Spielen. Bei lustigen Projekten kann man jederzeit übertreiben, das ist was anderes)

    Hauptsache es ist nicht billig gemacht ala "Fanservice", sondern hat einen wichtigen Grund, welcher mit einem gewissen Stil umgesetzt wurde.

    Dem hier stimme ich deswegen 100% zu. Der Wichtige Grund muss für mich aber nichtmal Plotantreibend sein. Es reicht, um den realismus darzustellen. Ehrlich, die Geimeinschaft vom Ring reist mehrere Jahre und keiner beklagt sich, dass er mal wieder eine... nette Dame begklücken würde? Pff. Was sind das für Männer? 8o

    Eine Sex Szene zwischen Aragorn und einer seiner Verehrerinnin würde bei der Geschichte wohl Fehl am Platz wirken, aber dass es die ganze Trilogie über nie erwähnt wird? Schade. War aber auch eine andere Zeit.


    Zum Leben gehört Sex. Männer und Frauen haben (meistens *hust*) Triebe und Sehnsüchte. Diese können in Entscheidungen eine Rolle spielen. Meine Freunde heulen mir die Ohren voll, wenn sie mal länger als 2 Wochen nicht haben, aber die Helden in unseren Abenteuern stecken das monatelang Kommentarlos weg. Ob sie deswegen die Helden sind? :/

  • Ich kann gerne darauf verzichten.

    Mir fallen relativ wenige Spiele oder Filme ein, in denen eine Sexszene die Handlung vorangebracht hat.

    Wenn sie es also nicht tut, kann sie gerne weggelassen werden.


    Und warum sieht man in Spielen oder Filmen selten Jemanden auf die Toilette gehen?

    Keine Ahnung, bringt die Handlung zwar auch nicht voran (verkauft sich aber auch nicht so gut wie Sex), ist aber ein wesentlich wichtigeres menschliches Bedürfnis.

  • Ich bin ein absoluter Freund von Sex, ich würde eher sagen, Erotik in Spielen - wo es passt.

    The Witcher hat spätestens im dritten Teil die Messlatte an oberste Stelle gesetzt, aber viele japanischen Spiele kriegen das auch gut hin. Richtig gut sind da auch die Franzosen, ich denke da an David Cage.


    Wenn es im Spiel paßt, und falls ich doch noch schaffe, eine Story zu entwickeln und umzusetzen, werde ich mich zumindest mit dem Thema auseinandersetzen. Eher weniger Koitusbegleitung, aber erotische Szenen, die der Charakterentwicklung dienen (gegen eine kurze oben-ohne-Szene im Chibbistyle kann doch keiner was gegen haben?) finde ich schon gut.

    Es zeigt halt - wir sind hier unter Erwachsenen, Du kennst das.