[Demo] Insel der Veränderung



  • :s_book2: Story :s_book2:


    Irgendwo auf dem endlos weiten Meer befindet sich eine kleine Insel. Es ist kein gewöhnliches Stück Land. Durchgehend von dichtem Nebel umgeben und nur von wenigen Menschen entdeckt worden. Wer zu den armen Seelen gehörte, die diese Insel betraten, kehrte nie zurück.


    Eines unheilvollen Tages geraten du und dein Bruder in diese Nebelbank und dringt nacheinander in die ominösen Wälder der Insel ein. Erst nachdem du dich von deinem Bruder trennst, begreifst du die Gefahren, die auf diesem verfluchten Stück Land lauern. Kurzerhand entscheidest du dich, deinen Bruder zu finden und so schnell wie möglich mit zu verschwinden.


    Doch das wollen ihre bestialischen Bewohner nicht. Sie wollen euch hierbehalten...ob tot oder lebendig.


    Wirst du es schaffen, den Klauen dieser Wesen zu entkommen? Wie sehr wird dich die Insel verändern, bevor du entkommen kannst? Finde es heraus! 




    :s_cog: System :s_cog:


    Mit diesem Versuch möchte ich die Möglichkeiten von MGC´s FPLE-Script auf dem RPG Maker austesten. Dabei habe ich mich entschieden, einen kurzweiligen Dungeon Crawler mit RPG-Elementen ähnlich zu „Shadowcaster“ und „Dungeon Master 1“ zu kreieren. Als Charakter mit selbst gewählter Attributauslegung versucht man von der Insel zu entkommen ohne vorher zu verhungern oder auf andere Art zu verenden. Helfen dabei sollen diverse einsammelbare Gegenstände für den Kampf und fürs Überleben.


    Im Laufe der Zeit trifft man auf verschiedene Bestien, die man in einem rundenbasierten Kampfsystem bekämpfen kann. Wird eine dieser Kreaturen besiegt, verwandelt sich der Charakter teilweise selbst in diese Kreatur. Die Verwandlung kann sich auf Kiefer, Augen, Ohren, Arme oder Beine auswirken und somit Attribute temporär verändern. Das kann nicht nur in Kämpfen passieren, sondern auch bei diversen Interaktionen mit der Umgebung. Manche Verwandlungen können auch neue Handlungen ermöglichen oder bereits vorhandene Möglichkeiten blockieren.


    Aufgeteilt ist das Spiel in mehrere Modi. Im Abenteuer-Modus wird der Verlauf der Geschichte bis zu einem bestimmten Zeitpunkt behandelt. Im Labyrinth-Modus hingegen bewegt man sich mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad durch neun zufällig generierte Level.



    :s_clock:Spiellänge [Abenteuer-Modus]: 60 - 80 Minuten


    :s_clock:Spiellänge [Labyrinth-Modus]: 30 Minuten





    Sehr gespannt bin ich auf Feedback und Verbesserungsvorschläge!


    Viel Spaß mit der Demo!:thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 10 Mal editiert, zuletzt von Calastellio ()

  • Wow, starke Präsentation. Hat mich richtig neugierig gemacht. Ich schau auf jedefall mal rein.

  • Sieht echt interessant und spannend aus!

    Muss allerdings zustimmen, beim pfeifen bekomme ich denselben Fehler und muss das Spiel neu starten.

    Weiß jetzt auch nicht so recht, wo ich noch hingehen soll...


  • Die Game-Mechanik finde ich übrigens erfrischend anders, also positiv:m_happy:, aber es stört mich, da ich meist WASD verwenden muss, um zu navigieren und manchmal dann doch die Pfeiltasten. Gleiches gilt für "Q" als Bestätigung und dann doch wieder "Enter".:m_tropf:Stört irgendwie den Spielfluss, also ich bekam da immer nen Knoten im Kopf. xD

  • Die Game-Mechanik finde ich übrigens erfrischend anders, also positiv:m_happy:, aber es stört mich, da ich meist WASD verwenden muss, um zu navigieren und manchmal dann doch die Pfeiltasten. Gleiches gilt für "Q" als Bestätigung und dann doch wieder "Enter".:m_tropf:Stört irgendwie den Spielfluss, also ich bekam da immer nen Knoten im Kopf. xD

    Ah, ok. Dann versuche ich dazu demnächst eine Lösung zu finden, mit der ich die Steuerung bis zur nächsten Version möglichst angenehm vereinfachen kann. :thumbup:Freue mich, dass das Konzept bisher so viel Anklang gefunden hat.

  • Calastellio Ich konnte nur kurz reinspielen, aber find's auch sehr nice!
    Hast du auch mal an eine komplette Maussteuerung gedacht? Mit WASD zum Laufen?

    Maussteuerung kam mir auch kurzzeitig in den Sinn, bin aber erstmal wegen fehlender Kenntnisse davor zurückgeschreckt. Momentan schwebt mir grade auch eine andere Idee zur Verbesserung der Steuerung im Kopf, die ich gern ausprobieren möchte. Sollte diese Idee im Laufe Umsetzung aber scheitern, werde ich mir das Know-how zur Maus wohl doch aneignen. ninja_thumbsup Danke für die Anregung. Werde es im Hinterkopf behalten.

  • Calastellio Gerne! Ich kann gut nachvollziehen, dass eine Maussteuerung im Maker schwierig umzusetzen ist. Irgendwie gehört etwas Umständlichkeit auch zu RPGs dazu, aber die neueren Crawler wie Legend of Grimrock haben das Ganze halt so bequem gemacht, dass vieles, was man früher einfach akzeptiert hat, heute eher umständlich anmutet.

  • Ich hab' die Demo mittlerweile durch und musste schon einige Male neuladen, nicht zuletzt, weil ich sonst einfach verhungert wäre, aber ich fand' den Schwierigkeitsgrad schon in Ordnung.
    Ich brauchte zwar ne Weile, um mit dem Game und seiner Steuerung warm zu werden, aber nun will ich unbedingt wissen, wie es weiter!:m_happy:

  • Zion Der Fehler mit der Dauerschleife habe ich nun behoben. Bezüglich zum weiteren Fortschritt im Spiel:

    Ich hab' die Demo mittlerweile durch und musste schon einige Male neuladen, nicht zuletzt, weil ich sonst einfach verhungert wäre, aber ich fand' den Schwierigkeitsgrad schon in Ordnung.
    Ich brauchte zwar ne Weile, um mit dem Game und seiner Steuerung warm zu werden, aber nun will ich unbedingt wissen, wie es weiter!:m_happy:


    Mighty Mufflon Glückwunsch zum erfolgreichen Durchspielen der Demo! :thumbup: Wann es genau mit der Handlung weitergehen wird, kann ich noch nicht sagen. Momentan beschäftige ich mich mit Korrekturen zur Demo (darunter auch die Umsetzung einer angenehmeren Steuerung). :s_cog:


  • i_RMXPKleines Updatei_RMXP


    Nach mehrmonatiger Stille möchte ich euch berichten, was sich bisher im Entwicklungsprozess bezüglich der Grafik und Technik getan hat.


    :s_cog:Die angekündigten Änderungen zur Steuerung sind mittlerweile fast abgeschlossen:




    :s_cog:Zusätzlich wurde das Verhalten der gegnerischen Kreaturen erweitert:




    :s_cog:Auch innerhalb des Kampfes fanden Änderungen statt. Um den Kampf lebendiger zu gestalten wurde jede Kreatur animiert. Hier eine grobe Vorschau dazu:




    :s_cog:Da Kämpfe in diesem Projekt einen hohen Stellenwert besitzen, werden auch dort Verbesserungen zur Erhöhung des Spielspaßes angestrebt:




    Wer sich bereits die Demo angeschaut hat, wird sicherlich bemerkt haben, dass die Umgebung ziemlich grob, statisch und generell blockig war. Daher werden momentan Grafiken in detaillierterer Form neugepixelt und neue Grafiken angefertigt. Die Umgebung soll somit zukünftig lebendiger und abwechslungsreicher gestaltet werden.


    :s_cog:Auch wurde nun die Visualisierung der Verwandlung verändert:



    Das war es schon mit dem kleinen Entwicklungsupdate! Eine weitere Demo wird erscheinen, sobald diese Funktionen komplett eingebaut und die Handlung des Spiels weitesgehend bearbeitet und erweitert wurden.


    Doch was haltet ihr von den vorgestellten Änderungen? Gibt es etwas, was euch aufgefallen ist und ihr noch für verbesserungswürdig haltet?


    Freue mich auf Kritik und Vorschläge!

  • Freue mich sehr auf die neue Demo!
    Die Verbesserungen klingen größtenteils sinnvoll. Darf ich fragen, warum du dich gegen eine Maussteuerung entschieden hast?

    Bleib funky,
    Dez

    Dezue Da meine Kenntnisse im Scripten nicht ausgereift sind, habe ich anfangs versucht, bereits bestehende Scripte zu nutzen und ins Projekt zu implementieren. Allerdings hat sich das als problematisch erwiesen, da viele dieser Scripte sich auf die Position auf einer Map, statt eines Screens bezogen und somit für mich unbrauchbar waren.


    Bei Scripten hingegen, die Positionen des Screens unterstützten, erhielt ich bei der Anpassung meiner ca. 50 Common Events eine Reihe von Fehlermeldungen, die ich letzten Endes nicht beheben konnte und auch nach einer gewissen Zeit zu frustriert dafür war. Daher gab ich irgendwann die Suche auf und habe mich dann doch für eine andere Lösung entschieden, die ich mit meinen bestehenden Kenntnissen umsetzen kann und nicht zu umständlich zum Einstieg in das Spiel sein sollte. Hoffe, es ist einigermaßen nachvollziehbar.

  • Oh ja, die gute alte Zeit.

    Erinnert mich an die Rollenspiele der 80iger:

    Wizardry, Eye of the Beholder, Might and Magic, Dungeon Master, Lands of Lore ...


    Hab's erstmal angespielt, irre noch im Labyrinth herum ;-)


    Eine sache ist mir aufgefallen: