All Time Favorite RPG

  • Fav-icon.pngHey, liebe Community! Was sind eure liebsten RPGs aller Zeiten?


    Ich würde gerne eine Liste der beliebtesten RPGs zusammen stellen und dabei zählt eure Stimme!


    Welche Rollenspiele haben euch am meisten beeindruckt, wenn nicht sogar geprägt?

    Was hat euch daran so besonders gefallen?

    Ihr könnt euer ganz eigenes Ranking aufstellen und eure Plätze 1 bis 5 benennen.


    Ob Indie, RM-Game oder AAA-Titel spielt keine Rolle.

    Jedes Spiel, das min. 2x genannt wird, bekommt einen Platz in der Liste.


    1. Final Fantasy VII, Suikoden V, The Witcher 3, Baldur's Gate II, Morrowind, Gothic 2, Mass Effects 2, Terranigma, FF X (2 Stimmen)
    2. ...

    Meine Ressourcen
    smiley43.png smiley44.png smiley45.png cover_icon.png kiste_icon.png tarot_icon.png
    MV_Help.png
    8/137
    Mit freundlichen Grüßenmaru_mv.png
    ~Maru


  • Also für mich ohne Frage Final Fantasy - darf ich das nennen? Gerade Final Fantasy 3 und Final Fantasy 12, was ich Heute noch zocke, per Emulator auf meinem PC - einzig wegen diesem Spiel habe ich an dem Emulator mit programmiert und das Grafikplugin verbessert, bis es mit 8 facher Auflösung (Intern und dann Downscaling) lief - das Ergebnis ist bis heute echt Genial... Okay, die Community hat meine Arbeiten mitlerweile viel weiter voran getrieben aber damals war ich voll Stolz darauf und es sah klasse aus... Momentan erstelle ich noch immer leicht abgewandelte Versionen des Grafikplugins, weil das Team hinter dem Emulator möglichst Originalgetreu die Anzeige gestalten will - ich möchte lieber Bildqualität...


    Lange Rede, kurzer Sinn: Final Fantasy... Oder Suikoden? Oder Breath of Fire? Ach Verdammt......

  • Da in einigen Serien die Qualität doch stark zwischen den Teilen schwankt, ruhig einzelne Titel nennen und ein Ranking mit deinem 5 liebsten Spielen aufstellen. ^^' Sonst kann ich das so schwer für die Liste fest halten.

    Meine Ressourcen
    smiley43.png smiley44.png smiley45.png cover_icon.png kiste_icon.png tarot_icon.png
    MV_Help.png
    8/137
    Mit freundlichen Grüßenmaru_mv.png
    ~Maru


  • Ich glaube, da muss ich gar nicht lange überlegen.


    Zum einen Zelda - A Link to the past. Das war mein erstes RPG überhaupt und hat sich allein deshalb einen besonderen Platz in meinem Herzen verdient. Vor allem das Kampfsystem empfinde ich noch immer als sehr angenehm. Keine nervigen Ladebildschirme und du musstest nicht ewig herumlaufern und levern, damit du weiterkommst. Bloß ein paar Herzteile einsammeln bzw. sie von den besiegten Bossen in Empfang nehmen. Und der Wechsel von der Licht- in die Schattenwelt hat es auch noch einmal interessant gemacht.


    Dann gibt es da natürlich noch FF VII. Mein erstes RPG bei dem es emotional so richtig hoch her ging. Interessante Charaktere, von denen jeder seine eigene dramatische Geschichte hatte. Sympathische Gegner (die Turks!!). Und natürlich Sephiroth und sein gräßlich genialer Titelsong. Was hab ich vor diesem Kerl gezittert. Außerdem passiert es nicht oft, dass einer der Hauptcharaktere mitten im Spiel sein Leben lässt. ;(


    Ganz besonders mag ich auch Shadow Hearts / Shadow Hearts Covenant. Ein Spiel, das meiner Meinung nach, viel zu wenig Aufmerksamkeit und Liebe kriegt. Dramatik und Humor halten sich hier perfekt die Waage. Ich liebe die Charaktere, die Geschichte und das Kampfsystem (der Schicksalsring! - Danke lieber Ringgeist ... öhm ... Seele). Und als Extra gibt es hier unzählige kleine Zusatzszenen für alle Charaktere zu entdecken, wenn man sich nur gut umsieht. Großartig.


    Bei Kingdom Hearts gefällt mir vor allem die Verknüfung der Geschichte um die Herzlosen bzw. Niemande mit den bekannten Disney Filmen und FF Charakteren. Das Kampfsystem ist auch super (nicht rundenbasierend, Halleluja) mit verschiedenen Fähigkeiten, die man nach Bedarf ausrüsten kann. Außerdem gibt es hier mal eine Freundschaft, die selbst dann nicht zerbricht, wenn einer der beiden der dunklen Seite anheimfällt.


    Zuletzt, denn jetzt habe ich wirklich genug geschrieben, fiele mir noch Tales of graces-f ein. Dieses Spiel hat mich keine Sekunde enttäuscht. Immer wenn ich dachte, es wäre cool, wenn dieses oder jenes passieren würde, passierte es tatsächlich. Auch hier waren es wieder die Charaktere, die mich so gefesselt haben. Freunde werden zu Gegnern, dann zu Verbündeten und wieder zu Freunden. Auch dieses Spiel ist gespickt mit schönen Zusatzszenen und diversen Nebenquests, die man annehmen oder ignorieren kann. Und das Kombinieren von Nahrungsmitteln und Gegenständen hat noch nie so viel Spaß gemacht.


    Okay. Ich mache jetzt mal Schluss. Hoffentlich war das nicht zu viel des Guten. ^^

    HochHinaus_Mara.png



    Ostern_Mara.pngCOstern_Mara.png


    - Everyone you meet is fighting a battle you know nothing about. Be kind. Always. -

  • Ich muss eine Sig dafür machen :O


    1.) Genso Suikoden 2



    2.) FF VII

    3.) FF X

    4.) Genso Suikoden

    5.) Suikoden V


    Die Liste ist sehr eng ( abgesehen vom ersten zum zweiten Platz, da ist einiges dazwischen ), und ich hätte noch einige.


    Kingdom hearts gefällt mir, würde ich aber nicht zu diesem Genre alleine ordnen.


    Nennenswerte:


    Lost Odyssey

    Mass Effect

    KOTOR

    Star Ocean

    Tales of Vesperia


    Und so weiter.


    Keine Lust mehr zu schreiben :P

  • Ich merke gerade wieder einmal in welch unterschiedlichen Sphären ich mich bewegt haben muss, denn ich kenne (außer KOTOR) kein einziges der genannten Spiele. Manche nicht einmal dem Namen nach. ^^


    Da mein persönliches Lieblingsrollenspiel immer von der Tagesform abhängt, soll die folgende Liste nicht als Rangfolge verstanden werden:


    Albion

    Der erste Titel der mir zu dem Thema einfiel und daher als erstes genannt. Es ist schwer zu sagen, wie gut das Spiel ohne Nostalgiebrille tatsächlich wäre, aber ich habe selten ein alleinstehendes Spiel gesehen, das so viel Liebe zum Detail ins Worldbuilding investiert hätte. Auch finde ich die 2D-Welten immer noch sehr schön anzusehen.


    Sternenschweif

    (Stellvertretend für den Rest der Nordlandtrilogie.) Ist zwar objektiv gesehen an vielen Stellen ein Beispiel dafür, wie man es lieber nicht machen sollte, aber auch eines der ersten Computerrollenspiele mit dem ich in Kontakt gekommen war und daher eines mit dem ich unzählige Stunden verbracht habe. (Auch wenn es mir erst vor ein paar Jahren gelang - und das nur unter massiver Zuhilfenahme einer Komplettlösung - es auch einmal zu Ende zu spielen.)


    Fallout II

    Setzte damals zusammen mit seinem direkten Vorgänger neue Maßstäbe hinsichtlich spielerischer Freiheit und zeichnet sich durch einen extrem hohen Wiederspielwert aus. Es gibt einige Passagen, die ich wohl erst bei meinem dreißigsten Anlauf entdeckt haben dürfte. (Das Spiel hat für mich zudem noch einen besonderen Stellenwert, da es das erste Rollenspiel war, das ich auf Englisch gespielt habe.)


    Baldur's Gate II

    Ein weiteres Spiel mit dem ich Unmengen an Zeit verbracht habe und nahezu ein rundum rundes Erlebnis. Bemerkenswert sind (oder waren damals) vor allem die wunderschönen, gemalten Hintergründe und die Menge an Interaktion innerhalb der Party.


    Shadowrun Hong Kong

    Zusammen mit seinen beiden Vorgängern eine der angenehmsten Überraschungen der letzten Jahre. Die Spiele bestechen zwar in meinen Augen hauptsächlich durch ihr angenehmes taktisches Kampfsystem, aber Stimmung und Story kommen auch nicht zu kurz.










  • Dann gebe ich auch mal meine TOP 5 zum Besten:

    1. - Vampire The Masquerade: Bloodlines:

    Für mich damals eine echte Offenbarung gewesen, was eine reichhaltige Lore, interessante Charaktere und flexibles Gameplay mit Wiederspielwert betrifft.


    2. - The Witcher 3:
    Schaffte es atmosphärisch nun für mich den ersten Teil zu überholen. Der 2. war auch auf seine Art sehr gut, fühlte sich für mich aber eine kleine Prise weniger nach "Hexer" an. Ich muss dieses Monster von einem Spiel endlich mal fortsetzen!


    3. The Elder Scrolls 3 - Morrowind:

    Eines meiner ersten RPGs, welche ich damals auf meinem ersten eigenen PC spielte. Der Titelsong macht mich heute noch schrecklich melancholisch, wenn ich Projekte wie Skywind im Auge behalte und diese liebgewonnene Welt wieder zum Leben erweckt sehe.


    4. - Gothic 2:

    Eine raue und glaubwürdige Fantasywelt mit von Hand gebauten Landschaften und jede Menge Dinge zu entdecken.


    5. - Secret of Mana/Terranigma:

    Mein damaliger Einstieg in die RPGs, welcher letztendlich auch das Interesse am RPG Maker wecken konnten. Die Kampfsysteme machten Spaß, die Grafiken waren verdammt schön anzusehen und auch die Geschichten konnten mich damals noch sehr gut unterhalten.

  • Also mein absolutes Lieblingsspiel ist Tales of Symphonia. Hier stimmt alles vom Charakterdesign und der -entwicklung, dem Soundtrack und vor allem der Spiellänge. Die Geschichte ist spannend und handelt unter anderem von Rassismus und Vorurteilen in einer Fantasywelt.

    Dann liebe ich noch Atelier Iris, es geht um Alchemie, das Crafting macht Spaß und auch hier sind die Charaktere interessant.

    Auf Platz drei ist Skies of Arcadia Legend, das seinerzeit weit voraus war. Es gibt Piraten, fliegende Schiffe, Luftschlachten und eine tolle Geschichte.

    Nummer 4 ist Baten Kaitos, hier sind die Macher einen etwas anderen Weg, sowohl grafisch als auch beim Kampfsytem (Karten) gegangen und haben damit ein phantastisches Spiel geschaffen.

    Meine Nummer 5 ist Child of Light, ein absoluter Überraschungshit mit toller Story, witzigen Charakteren und einem Klasse System.

  • Meine Nummer 1 bei RPGs ist Dragon Age: Origins, einfach weil es so viel Diversität bietet, was Entscheidungen und Enden angeht, man Friendly Fire ein- und ausschalten kann, es ein taktisches Kampfsystem besitzt und so düster ist.

    Danach kommt The Elder Scrolls 3: Morrowind, einfach weil es nach wie vor super ist :3

    Außerdem finde ich, dass Baldur's Gate II und Blackguards auch sehr zu empfehlen sind.

    Bin wohl eher ein Fan von "West RPGs" :D

  • Gothic und Gothic 2 für die raue Atmosphäre und unterschiedlichen Spielverläufe.


    Planescape: Torment ist erfrischend anders und interessant aufgebaut.


    Mass Effect 2: Mir hat der individuelle Aufbau/Geschichte von den einzelnen Crewmitgliedern sehr gefallen. Die Hauptstory selber war recht simpel. Stelle eine Crew zusammen und halte die Reaper auf...


    Fable 1: Cooles Gut/Böse System bei dem dein Äußeres sich je nach Affinität ändert. Im Laufe des Spiels wird dein Charakter älter und bekommt z.B. als Nahkämpfer ordentlich Narben. Die Dorfbewohner reagieren auch auf den Helden, wenn er einen hohen Wert von Böse hat oder spaßershalber mal jemanden anfurzt. Vielleicht ist es aus heutiger nicht mehr gut oder es lag an meinem jungen Alter, aber zum Release hatte ich eine ordentliche Portion Spaß gehabt.

  • Das ist echt schwer! D:

    Es gibt so viele tolle RPGs >w<


    1. The Witcher 1 + 3

    2. Dark Souls / Bloodborne

    3. Skyrim

    4. Torment / Pillars of Eternity

    5. Final Fantasy 8


    Oder so :/

    Das dürften auf jeden Fall die sein, die mich so am meisten geprägt haben. ^^


    Witcher einfach wegen seiner Welt, die trotz allem Fantasy so "echt" wirkt, dass man einfach sofort hineingezogen wird. Außerdem verdanken wir den Spielen, dass die Bücher doch noch ins Deutsche übersetzt wurden. :*


    Souls Spiele... ja... muss ich dazu was sagen? ;P

    Es gibt viele Spiele, die versuchen, einen Emotionen erleben zu lassen. Aber alle geben irgendwie vor, was man in welcher Situation fühlen soll. DkS und BB schaffen es, ohne einem überhaupt irgendwas zu erzählen, ohne emotionale Zwischensequenzen und viel Charakter-Dialogen... so ziemlich jedes Gefühl zu entlocken, das man kennt... und vielleicht auch einige, die einem vorher völlig fremd waren. Man ist stets mittendrin statt nur dabei und kämpft sich nicht nur an Bossen vorbei sondern auch durch seine eignen Gedanken zu allem, was man sieht, hört und liest.


    Und Skyrim... ich glaub, ich kann, ohne zu lügen, behaupten, dass es nicht ein Spiel gibt, in das ich mehr Zeit meines Lebens gesteckt hab. :D Allein die Atmosphäre und die Musik! Das Gameplay ist irgendwie fast schon meh.... aber es ist einfach toll durch diese Welt zu wandern und Dinge zu erkunden. (Und stundenlang nach neuen Mods zu suchen 8))


    Torment und Pillars.... die müssten sich einen Platz teilen... Beide waren dafür verantwortlich, dass ich eine wahre Liebe zu dieser Art Spiel entwickelt hab und nun auch gerade dabei bin, so ein System in der UE4 nachzubauen.... und vielleicht irgendwann auch ein Spiel in dem Stil zu machen...


    FF8 war irgendwie... total eigensinnig und einzigartig. Selbst unter den FF Teilen selbst. Das ist so ein Spiel, +ber das darf ich eigentlich nichtmal schreiben, ohne Lust zu bekommen, es wieder anzuwerfen. xD
    (Und Tripple Triad ist toll :> )

  • Ich bin total fasziniert, ich hätte erwartet, dass sich recht schnell einige Favoriten heraus kristallisieren, doch bislang tummeln sich eine Hand voll Spiele mit je 2 Stimmen auf dem einzig zu vergebenen Platz. Dafür haben wir eine tolle Liste an RPG-Empfehlungen zusammen bekommen.

    Bin wirklich gespannt, ob sich noch ein Bild formen wird, wenn noch mehr Stimmen eintrudeln.


    Meine eigene Liste:

    Lufia II - rise of the sinistrals

    Mein wohl erstes richtiges RPG auf dem SNES, dessen Geschichte mich einfach mitgerissen hat. Ich liebe auch die Artworks und den Soundtrack des Spiels abgöttisch. Am Ende heul ich immer mit. XD

    Im Grunde könnte ich hier wohl die gesamte SNES-Reihe aufzählen: Terranigma, Secret of Mana, Illusion of Time


    Zelda - Ocarina of Time

    Ein Klassiker der Zelda-Reihe, den ich immer wieder gerne heraus hole und noch mal und noch mal spiele.

    Das gleiche gilt wohl auch für A link to the past auf dem SNES und OMG, ich lieeebe Link's Awakening! Auch Twilight Princess hat mir sehr gut gefallen.


    Breath of Fire 3

    Ebenfalls ein Dauerbrenner, den ich immer wieder gerne heraus hole. Die Geschichte des Spiels, die liebevolle Animation, das Drachen-Juwelen-System, und und und - es gibt so wahnsinnig viel, was mir an diesem Spiel gut gefällt. Ich kann es jedem nur ans Herz legen. Mein Junior zockt es auch unterwegs auf der PSP im Auto.


    Evoland

    Dieses kleine Game löst immer wieder eine Nostalgiewelle bei mir aus. Es ist ein wunderschöner Tribut an das Genre selbst.


    Da ich mir nicht sicher bin, ob Pen&Paper, oder LARP hier in der Liste etwas zu suchen haben, wähle ich

    Diabolo II als das MMO, das ich wohl am meisten mit anderen über LAN gezockt habe, was seinen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen hat. Andere Vertreter für das gemeinsame Spiel wären für mich Ragnarök Online und Sacred 2.

    Meine Ressourcen
    smiley43.png smiley44.png smiley45.png cover_icon.png kiste_icon.png tarot_icon.png
    MV_Help.png
    8/137
    Mit freundlichen Grüßenmaru_mv.png
    ~Maru


  • Ich habe viele RPGs gespielt. Und wenn ich alle Plattformen zusammen nehme, wird das richtig eng.


    1. The Legend of Zelda - Ocarina of Time

    Für deren Zeit ein atemberaubendes Spiel und unglaublich umfangreich.

    Vorallem die Bosse waren ganz gut ausbalanciert. :love::love::love:


    2. The Elder Scrolls V. SKYRIM

    Die Größe und die vielen Optionen, machen es zu einen wahren Epos.

    Ob Magier, Krieger oder Dieb. Jeder Schritt musste gut überlegt sein. <3<3


    3. Fallout 4

    Auch dessen Größe und Tiefe waren unfassbar liebevoll gemacht worden.

    Und das modifierzieren der Waffen war nicht nur schön, sondern auch herausfordernd, da Schrott plötzlich wichtig wurde. ^^


    4. The Legend of Zelda - Twilight Princess

    Allein die Länge war für ein Zelda-Titel überwältigend.

    Und auch viele Elemente düsterer Natur gaben dem Titel einen unverwechselbaren Charme.:love:


    5. Gothic

    Dies war zwar nicht mein erstes RPG, aber das zu jener Zeit fazierenste Spiel auf meinem PC.

    Ein Fehler und man war nicht mehr weit vom Game Over-Screen entfernt.:D