[YRPG] 3D RPG Maker - YRPG Toolkit

  • YRPG1.0.png

    Yume RPG Toolkit ist ein Einmann-Projekt mit einem eindeutigen Ziel: Erschaffe deine eigenen 3D JRPG-styled RPGs.

    Eine Sammlung von Werkzeugen wird angeboten, welche es erlaubt ein eigens JRPG like Spiel zu erstellen und das ganz ohne Programmierkenntnisse.
    Das Motto lautet: "So einfach wie möglich und so veränderbar wie gewünscht".



    Eines der Kampfsysteme

    67BrUfz.png


    Frühes Gameplayvideo auf zwei Karten

    uPVJyZh.png


    2D Panel Erstellung mit Verwendung von Variablen

    ngCNzgq.png


    Gameplay


    Rundenbasiertes Kampfsystem

    Battle.png


    Frühe Version des Karteneditors

    01.jpg


    Partikeleditor für Animationen/Kampfeffekte

    QuantumDirector_New_GUI.png


    HOG - Umweltbeeinflussung

    Hog_New_UI.png


    Erstellen von Kameras mit DOF

    CameraEditor.png


    Eventgetriebenes Scripting

    EventCommands.png


    Vollständige Webdokumentation

    Documentation.1.png



    Fragen bitte gerne an mich!

    Soo Loong!

  • Respekt an dieser Stelle! Solltest du das irgendwann mal raus hauen, werde ich es ausprobieren. Sieht verdammt gut aus bisher.


    Kann man dich irgendwo Supporten?

    Wird es eine .Möglichkeit geben die Spiele die du in der Engine entwickelst auf Konsolen zu exportieren? (Ps4, Xbox oder auf Nintendo 3DS)


    D.

  • Hi,


    nein, momentan kann man mich nirgendwo supporten. Diesbezüglich hab ich mir noch nie Gedanken gemacht, wurde jedoch schon öfters darauf angesprochen. Wüsste gar nicht wie oder wo man so was machen sollte.

    Wegen PS4, XBox bzw. DS hab ich leider kein SDK zu den jeweiligen Konsolen, was bedeutet, dass das erst mal nichts wird. Als ich mit der Entwicklung anfing gab es leider noch kein Unity bzw. es war mir noch nicht bekannt.

    Aber Gamepads jedweder Art werden erkannt und liefern somit zumindest ein klassisches Erlebnis (;



    Zum Projekt:

    Ist ein Hobby-Projekt, das kurz vor der Vollendung steht und ich bald auf den Markt bringen möchte. Entwicklung begann schon 2013 und der release steht kurz bevor.


    Und ein paar kleine News:

    Die DCPs kommen!

    Es ist echt aufwendig 3D Modelle für ein Spiel zu erschaffen.

    Aber weißt du was? Yume bekommt ein DCP. Mit DCPs musst man sich keine Sorgen bezüglich seiner künstlerischen Fähigkeiten machen - sollten diese fehlen.


    Aber was ist ein DCP?

    Ein Delivered Content Package (Mitgeliefertes Inhaltspaket) ist Teil von Yume und beinhaltet für Spiele einsetzbare 3D Modelle, für verschiedene Fälle. Einfach auswählen und im Environment Editor platzieren.

    Gerade eben hat Yume folgende Inhaltspakete:

    - Building interior

    - Dungeon

    - Village

    - Castle Pack

    - Summer Forest

    - Cave

    - Ruins

    - Stones

    Beim Start eines Projektes kannst du dir diejenigen DCPs auswählen, die du für dein Spiel brauchst. Solltest du dich während des Entwicklungsprozesses umentscheiden, kannst du weitere auch ganz einfach nachträglich hinzufügen.

    Natürlich können nach wie vor eigene Modelle eingebunden werden.

    .

    .

    Dieser Post enthält zwei Screenshots, die einen kleinen Eindruck des DCPs geben sollen. Atmosphärische HOG Effekte (Editor für Umgebungslicht, Nebel, Wasser, HDR und weitere Effekte) wurden nicht genutzt. Das Ganze war in 10 Minuten - bevor ich auf dem Weg zur Arbeit war - erstellt.


    Kleine Anfrage an euch:

    Das Projekt braucht noch einen 3D Artist für Charakter Modelle. Solltet ihr jemanden kennen oder selbst solche Fähigkeiten besitzen, könnt ihr gerne Kontakt mit mir aufnehmen!





    Thank you and stay on!

  • Ich meine mich an das Projekt sogar noch erinnern zu können. Über YT bin ich dann tatsächlich auf die ältere Präsentation mit Alpha und Beta gestoßen. Respekt dass Du bereits so lange am Ball geblieben bist! :D
    Dem Logo nach basiert(e) das Projekt auf dem Gamestudio A8 oder? Ich hatte damals noch über eine Screenfun in A4 hinein geschnuppert und dort meine ersten Schritte im 3D-Bereich gemacht. Ich hoffe dass Du nicht allzu sehr mit technischen Limitationen zu kämpfen hattest.


    Viel Erfolg bis zur Fertigstellung! :D

  • Ich meine mich an das Projekt sogar noch erinnern zu können. Über YT bin ich dann tatsächlich auf die ältere Präsentation mit Alpha und Beta gestoßen. Respekt dass Du bereits so lange am Ball geblieben bist! :D
    Dem Logo nach basiert(e) das Projekt auf dem Gamestudio A8 oder? Ich hatte damals noch über eine Screenfun in A4 hinein geschnuppert und dort meine ersten Schritte im 3D-Bereich gemacht. Ich hoffe dass Du nicht allzu sehr mit technischen Limitationen zu kämpfen hattest.


    Viel Erfolg bis zur Fertigstellung! :D

    Richtig - the Ragdorians waren ein Testspiel, welches damals nur den frühen Gameplay Core des Toolkits verwendete. Gab damals noch keinerlei Tools und das Dingen trug auch noch den Namen VRPG Template - (Velation RPG). :D


    Bezüglich der Hürden - die gab es und die waren groß. Technische Limitationen in dem Sinne jein. Im Grunde genommen ist so ziemlich alles möglich, was man heute auch mit C entwickeln könnte. Natürlich bietet hier A8 schon einiges an - wie ein riesiges Framework.


    Architektonisch musste ich bezüglich der dynamischen Objekterstellung innerhalb des Toolkits nochmal von null anfangen. Als mir mitgeteilt wurde, dass es nicht legal sei, den Compiler im Produkt auszuliefern, musste ich umdenken. Denn das Toolkit hatte anfänglich code ausgespuckt und war im Grunde genommen ein riesiger Codegenerator. Hätte diese Möglichkeit funktioniert, wäre YRPG Toolkit wohl Open Source geworden. Da jeder Benutzer seinen Code selbst hätte modifizieren können.


    Haben dann eine Weile gebraucht, um auf eine Lösung zu kommen. Die Lösung war: einen eigenen Interpreter schreiben.

    Am Ende stellte sich diese enorme refactoring Phase jedoch als Goldstück heraus. Die Kompilierzeiten werden nun nicht mehr benötigt, da ich wie beim RPG Maker eine fertige exe ausliefere, die sich um alles kümmert, was der Benutzer erstellt hat. Vom Toolkit Nutzer erstellte Objekte werden zum Start des Spiels bzw. zur Laufzeit erzeugt oder abgerufen und das Ding ist nun Standalone und völlig unabhängig von A8.


    Es war also viel weniger eine technische Grenze, als eine rechtliche. Doch am Ende bin ich froh, dass ich diesen Mehraufwand nochmal auf mich genommen habe.


    Im Grunde genommen gibt es mit A8 auch fast keine Grenzen. Man muss halt die meisten Sachen selbst machen. ;)


    Danke - ich halt euch auf dem Laufenden, wen denn gewünscht!

  • Wow, danke für die "kleinen" Ausführungen! Da es bereits etliche Versuche gab, den RPG-Maker zu kopieren (welche meist im Sande verliefen) finde ich es umso bemerkenswerter, dass Du das Ganze im 3D-Bereich so strikt durchgezogen hast!


    Ich werde wohl persönlich keine Verwendung dafür haben da ich mit Godot arbeite, aber ich hoffe doch dass andere diese Arbeit nutzen werden, um das Forum mit coolen 3D-Spielen zu erweitern! :D

  • D

    Wow, danke für die "kleinen" Ausführungen! Da es bereits etliche Versuche gab, den RPG-Maker zu kopieren (welche meist im Sande verliefen) finde ich es umso bemerkenswerter, dass Du das Ganze im 3D-Bereich so strikt durchgezogen hast!


    Ich werde wohl persönlich keine Verwendung dafür haben da ich mit Godot arbeite, aber ich hoffe doch dass andere diese Arbeit nutzen werden, um das Forum mit coolen 3D-Spielen zu erweitern! :D


    Danke dir für motivierende Worte. Ich habe zu meiner Zeit all diese RPG-Maker Projekte mitbekommen. Im RPG-Atelier gab es ein äußerst vielversprechendes RPG-Maker 3D Projekt, auf das ich lange gewartet hatte - leider vergeblich.

    Am Ende ist es alles nur eine Frage der Zeit. Angefangen hatte meine Entwicklungsgeschichte tatsächlich mit dem RPG Maker und das Basteln eines Spiels (Final Dreams). Inzwischen ist es wirklich ein hartes und schwieriges Hobby geworden. Themen werden komplexer, umfangreicher und Test und Bugfixes dauern Wochenenden an.

    Wo andere ein Team haben, muss ich allein auf jede Einzelheit guggen und da bekommt man einige Unstimmigkeiten erst auf den dritten Blick mit ;).

    Das es Leute wie in dieser Community gibt, die sich immer noch für solche "Spielereien" interessieren, ist wohl die größte Motivation.
    Auch wenn das Tool nicht jeder verwenden wird, würde es mich freuen, wenn mir hier und da Kritiken gegeben werden. Ich werde sicherlich kein AAA Toolkit liefern, möchte es jedoch soweit wie möglich fehlerfrei und benutzerfreundlich ausliefern.

    Und Sorry für die lange Wartezeit auf meine Antwort. Bin die letzten Wochen beruflich viel unterwegs gewesen und war daher nicht mehr im Post aktiv. Gegen ende des Jahres könnte ich tatsächlich mit Aktivität glänzen.



    Zudem ein kleines, neues Video von mir. Hatte es bereits vor einiger Zeit geschnitten und vor kurzem auch hochgeladen. Für euch ein simpler "How To" im "Tile Management" des "Environment Editor":

    AbQgwqu.jpg

  • Hui, dass ich das Projekt nochmal sehe ^^

    Habe das Programm vor Jahren bei Google gesehen. Da stand was mit Gamestudio A7 - kompatibel. Ich wollte es von dem ersten Moment an haben. Hätte jetzt nicht gedacht dass der Entwickler deutschsprachig ist. Und jetzt sieht es ja wie ein professionelles RPG Maker Programm aus.

    Daumen hoch! ;)

    Halte uns bitte auf dem laufenden.


    PS: Hoffe ich habe jetzt nichts falsch verstanden.