Dark Age 3 - Awakening

  • Hallo,

    ich bin seit einiger Zeit wieder dabei ein Spiel zu erstellen und möchte meine Demo dazu gerne auch hier in diesem Forum vorstellen. Bisher habe ich bereits zwei Spiele mit dem RPG Maker XP erstellt und online gestellt, allerdings in einem anderen Forum. Dies ist mein erstes Projekt mit dem RPG Maker MV. Dark Age 3 - Awakening (Titel noch nicht endgültig) ist in derselben Welt angesiedelt, wie die beiden Vorgänger Dark Age und Hinter dem Horizont. Allerdings spielt die Handlung lange Zeit später und nicht mehr auf Mirast oder den Freien Landen, sondern auf dem weit entfernten Kontinent Kanton. DA3 nimmt zwar manchmal Bezug auf die Vorgänger, mann muss sie aber nicht gespielt haben, um die Geschichte zu verstehen.

    Dark Age 3 - Awakening ist ein klassisches Rpg mit rundenbasierten Kampfsystem. Es gibt in der Demo bereits viele Geheimnisse zu entdecken und auch getroffene Entscheidungen haben schon Auswirkungen. Das Spiel kann als weiblicher oder männlicher Charakter gespielt werden. Die Spielzeit beläuft sich, je nach Spielweise, auf ca. 6-8 Stunden. Es wurde ausgiebig getestet und es sollten keine gröberen Bugs mehr enthalten sein.


    Info: Außer der Haupt- und einer Nebenquest sind alle anderen Aufgaben in der Demoversion abschließbar. Die letzten durch EXP erlernbaren Fähigkeiten erreicht man, je nach Charakter, mit LV 18 oder 19.



    In eigener Sache: Dark Age 3 - Awakening ist zwar mein drittes selbsterstelltes RPG Maker Spiel, ihr solltet dennoch kein Meisterwek erwarten. Trotzdem hoffe ich, dass das Spiel (oder besser gesagt die Demo) ein wenig Spaß macht. Kritik ist natürlich erwünscht und falls sich jemand die Mühe machen sollte und ein wenig Feedback hierlässt, bin ich dafür sehr dankbar



    Zum Spiel:
    -Spiele als weiblicher oder männlicher Hauptcharakter

    -Triff Entscheidungen und spüre die Konsequenzen

    -Rundenbasiertes Kampfsystem

    -Gegner sind auf der Karte sichtbar - keine Zufallskämpfe

    -Verändere deine Gestalt

    -Viele optionale Orte, Fähigkeiten und Gegenstände

    -Klassisches RPG Gameplay

    -Deine Taten und Entscheidungen wirken sich auf den Verlauf der Geschichte aus

    -Plugins von Yanfly, Galv und SumRndmDde



    Geschichte:

    "Vor vielen Jahrhunderten bereiste das Volk der Amarr die einzelnen Kontinente dieser Welt. Sie waren ein magiebegabtes Nomadenvolk, gesegnet mit unglaublicher Macht und Wissen. Aber sie waren auch ein Volk des Friedens. Sie lehrten den niederen Lebewesen wie den Menschen und den Elben, die Grundprinzipien des friedlichen Zusammenlebens und brachten Kultur und Wohlstand wohin sie auch reisten. Doch mit der Zeit breitete sich Gier und Machthunger unter den Menschen aus und so kam es, dass das friedliche Volk der Amarr von den Menschen des Kontinents Mirast verraten und ausgelöscht wurde. Heute, viele Jahrhunderte später gibt es nur noch wenige Überlieferungen über die damaligen Geschehnisse oder das Volk der Amarr. Und doch wurden sie nicht vergessen. Vielerorts werden sie immer noch als Heilige oder Götter verehrt. "

    Die Helden:

    Aria (weiblicher Hauptcharakter) - Sie lebt mit ihrem Bruder Harold im Knarzwald. Seit dem Tod ihrer Eltern ist er das einzige was Aria geblieben ist. Sie sieht zu ihrem Bruder auf und träumt davon mit ihm Abenteuer zu erleben.

    Darahn (männlicher Hauptcharakter) - Er lebt mit seinem Bruder Harold im Knarzwald. Seit dem Tod ihrer Eltern ist er das einzige was Darahn geblieben ist. Er sieht zu seinem Bruder auf und träumt davon mit ihm Abenteuer zu erleben.

    Harold - Er ist der ältere Bruder von Aria/Darahn. Er hat all seine Träume aufgegeben, um nach dem unerwarteten Tod ihrer Eltern für seine/n Schwester/Bruder da zu sein. Gemeinsam leben sie im Knarzwald und führen ein ruhiges Leben.

    Lahara - Sie wurde von ihrem Elbenstamm verstoßen, spricht aber nie darüber. Sie ist dennoch eine fröhliche Person und außerdem die beste Freundin von Aria/Darahn. Lahara ist, wie auch Aria/Darahn Mitglied einer bekannten Gilde in Kanton.

    Megistus - Megistus ist ein Magus des Grauen Tempels. Die Magi des Grauen Tempels haben sich von der Außenwelt abgeschottet, um die alten Zauber und Lehren der Amarr zu studieren. Er ist ein äußerst mürrischer und verschlossener Zeitgenosse.

    Haggar - Haggar ist Mitbegründer der Gilde welcher auch Lahara und Aria/Darahn angehören. Er ist äußerst kampferfahren und baut große Stücke auf Aria/Darahn.


    Der Kontinent Kanton: Kanton ist, anders als Mirast oder die Freien Lande, ein friedlicher Kontinent. Seitdem die Amarr vor vielen Jahrhunderten das Land verliesen, herrscht schon Frieden unter den einzelnen Völkern Kantons. Natürlich gibt es auch hier Verbrechen, aber die Lehren der Amarr wurden von König und Staatsmännern stets geehrt und daher gab es nie kriegerische Handlungen in Kanton.

    Ich weiß natürlich, dass eine Spielevorstellung ausführlicher sein sollte, aber ich möchte eigentlich nicht viel mehr dazu schreiben, um dem Spiel nichts vorweg zu nehmen. Außerdem wird jede relevante Spielmechanik auch im Spiel erklärt. Bei der Vollversion kommt dann eine sauberere Vorstellung. Winking.png

    Noch einige besondere Gegenstände:

    Stein der Verwandlung - Damit kannst du deine Gestalt verändern, um an vorher unerreichbare Orte zu gelangen oder um NPC`s zu täuschen.


    Seil - Damit gelangst du an tiefer gelegene Orte.


    Magische Schwebeschuhe - Damit kannst du über Abgründe schweben.


    Magische Landkarte - Nutze sie, um zwischen den Nexussteinen hin und her zu reisen.


    Magische Sprengladung - Sprenge damit Löcher in Wände oder Böden.


    Bilder:



    Download Link - Dropbox: http://www.dropbox.com/s/lux1zc9kwv0...ening.zip?dl=0


    Download Link - File-Upload: http://www.file-upload.net/download-...ening.zip.html


    Info File-Upload: Die Downloaddatei heißt "DarkAge3-Awakening.zip" / du musst den blauen Download-Button unter den Dateiangaben drücken.



    Homepage - https://classical-games.webnode.at/h...3-awakening/#!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Wernster ()

  • Kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Ich habe es zwar nicht selbst gezockt, aber habe mir ein Let‘s Play von Dark Age 2 auf YouTube angesehen.

    Leider wurde dein Spiel da sehr scharf kritisiert. Teilweise zu unrecht wie ich finde.

    Nichtsdestotrotz hat man auch bei deinen vorherigen Spiel gesehen, dass du sehr viel Mühe und Liebe zum Detail investierst.


    Fazit: Meiner Meinung ist es immer ein Download wert.:)

  • Hallo Wernster, dein Name ist auch mir noch ein Begriff. Schön was von dir zu hören und noch schöner auch direkt was spielbares zu bekommen.

    Wird direkt angetestet, ich ergänze dann wahlweise diesen Post oder schreibe nochmal einen neuen.


    Die Screenshots sehen schon mal nicht schlecht aus, auch wenn ich diesen MV Grafik Stil immer noch nicht ab kann... ob das jemals was wird?


    Kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Ich habe es zwar nicht selbst gezockt, aber habe mir ein Let‘s Play von Dark Age 2 auf YouTube angesehen.

    Leider wurde dein Spiel da sehr scharf kritisiert. Teilweise zu unrecht wie ich finde.

    Nichtsdestotrotz hat man auch bei deinen vorherigen Spiel gesehen, dass du sehr viel Mühe und Liebe zum Detail investierst.


    Fazit: Meiner Meinung ist es immer ein Download wert.:)

    Firebird_DoD : Okay, meine kurze youtube Rechereche hat zwei Let's Plays zu Dark Age 2 ausgespuckt, davon eines mit ca. 10 Views pro Video, weswegen ich davon ausgehe, dass du dich auf das LP von TrueMG beziehst.

    Ich muss da jetzt mal ne Lanze brechen: Ich fand das zu keiner Zeit unrecht oder zu scharf formuliert. Die Kritik war hart, aber unverfälscht. Woher kriegt man heutzutage knapp 13h LIVE Feedback auf das eigene Spiel? Mich würde da auch mal Wernster Meinung dazu interessieren. Falls du dich nicht auf dieses LP beziehst, einfach ignorieren.


    Bin jetzt daddeln


    Grüße

    noodelz

  • Kentaro : Danke, es ist schön, dass dir DA und HdH, trotz vorhandener Mängel, gefallen haben. Mir ist klar, dass es keine Meisterwerke sind. Überhaupt bei DA würde ich heute so einiges anders machen, aber es war halt mein erstes selbsterstelltes Spiel. Die (leider immer noch vorhandenen) Rechtschreibfehler in DA sind mir heute noch ziemlich peinlich. :) Dennoch habe ich viel Zeit und Liebe in beide Spiele gesteckt und es gab ja doch einige Personen die damit trotzdem ihre Freude hatten. Auf alle Fälle hoffe ich, dass du auch ein wenig Spaß mit der Demo zu DA-A haben wirst.

    @Firebird & Cosmo (Kramer? :) ) : Danke für die netten Worte. Vielleicht habt ihr ja Lust die Demo selbst mal anzuzocken. ;)


    noodelz : Hat bei mir auch einige Zeit gedauert, bis ich mich an den Stil des MV gewöhnt habe. Ich mag den Grafikstil vom RPG Maker XP eigentlich ganz gerne (vor allem die Sprites). Als ich aber nach längerer Pause wieder mal Lust auf Makern hatte, hab ich mich aber für den Umstieg entschieden, weil der MV doch einige Vorteile bietet.

    Tut mir leid, aber zum Let`s Play will ich eigentlich nichts sagen. Hier soll es ja um das Spiel gehen und nicht um meine Meinung zu True MGs Let`s Play. :) Ich hoffe du verstehst das.

    Jedenfalls freue ich mich, dass du die Demo anspielen willst und ich hoffe, du hast trotz bestimmt vorhandener Mängel, Spaß damit.


    LG

    Wernster

  • Sooo, ich hab mich mal rangesetzt und die Demo durchgespielt. Am Ende hatte ich ziemlich genau 4 Stunden Spielzeit, Ich werde dazu erst etwas allgemein mein Notizzettel durchgehen, einige Dinge nachhaken und abschließend eine "lustige Screenshotcollage" erstellen. Sieh es als Lob, weil ich bei den meisten Stellen davon viel gelacht habe ;)

    Dabei werde ich aber auf Spoiler nicht komplett verzichten können!


    Wer das Spiel noch nicht durchgespielt hat, soll das gefälligst schnell nachholen!


    Zuallererst: Gut ! Man merkt bereits, dass du kein blutiger Anfänger mehr bist und das Spiel hat als Gesamtbild schon eine schöne Struktur.

    Als "noodel" musste ich natürlich ein Madel spielen, sind aber quasi alle meine RPG Chars ständig :)

    Der Anfang als Kind ist ganz nett gestaltet, auch wenn Harold echt ulkig aussieht. Ich frage mich außerdem, was die sonst den ganzen Tag treiben, wenn sie zum Geld verdienen in eine verlassene Mine gehen und dort plündern. Keine normale Arbeit verfügbar? Und unsere "Mini" Protagonistin macht auch keinen Hehl daraus. Naja, sei's drum.


    Das eigentliche Spiel beginnt als "Erwachsene". Wir erfahren dass wir zur "Monsterschlächtergilde (wow that name) gehören und haben einen wichtigen Auftrag. Wir begeben uns also auf die Suche nach dem MacGuffin legendären alten Schwert der Amarr. Dabei begleitet uns die nette Lahara, eine Elbin. Leide erfahren nur über die Beschreibung im Menü über ihre Hintergründe, ich hoffe das wird später weiter ausgearbeitet.

    Wir werden auch mit den ersten Gameplayelementen konfrontiert : Dem KS (beschriebe ich gleich gesondert) und die sammelbaren Pflanzen. Glück gehabt, dass ich gleich angeklickt habe und es fortan bei allen Pflanzen ausprobiert habe, sonst wäre es zwischendurch echt knapp mit den Heals geworden. Eventuell wäre eine kleine Einführung in das Sammeln gut gewesen.


    Allgemein gut gefallt mir das Questlogsystem, allerdings nervt diese "Dein Buch wurde aktualisiert" Nacht brutal, da sie immer mit einer Verzögerung erscheint. Lässt sich das nicht besser lösen? Über eine Animation z.B.?


    Die Tierverwandlungen kennen wir ja schon aus dem letzen Teil, dieses mal zumindest mit Shortcuttaste. Da ich nur eine Verwandlung zur Verfügung hatte (gibts in der Demo überhaupt mehr?) war das Element nichts besonderes. Es gab einige Secrets, aber nichts wo ich sonderlich mehr tun musste als mich zu verwandeln und die Enter-Taste zu drücken.

    Das gleiche gilt für die Schuhe. Mehr als ein Tastendruck ist zum Lösen eines Rätsels nicht erforderlich.


    Das Mapping ist durchweg solide, aber ohne großartige optische Ausreißer (positiv wie negativ). Gestört hat mich jedoch, dass die meistens Maps recht langweilig waren, besonders der Sumpf war eher eine Spielzeitstreckung ohne Inhalt. Schade war, dass die beiden ersten "Dungeons" unter ihren Möglichkeiten blieben.


    Leider auch für mich negativ: Die Wechsel zwischen den Gebieten. Sieht grafisch im Vergleich zu z.B. den Kampfanimationen echt öde aus und ist viel zu lange dimensioniert. Und das jeeeeedes mal...


    Das Kampfsystem allgemein fand ich gut. Die Rollen der Charaktere sind klar, die Skills haben genau definierte Zwecke und Einsatzmöglichkeiten und die Gegner haben eigentlich immer eine Schwäche. Die Bosskämpfe waren sehr fordernd, haben auch sehr Spaß gemacht. Schwerster Boss war dieses Dämonenmädel. Kritikpunkte: Das KS fühlt sich durch die langen Animationen etwas träge an, ein Kampf gegen normale Gegner dauert da gerne mal mehrere Minuten. Das macht das nachträgliche Aufleveln vor dem Bosskampf weniger spaßig.


    Prima gefallen haben mir die Entscheidungsmöglichkeiten, die auch direkt Auswirkungen auf das Gameplay haben.


    Die Charaktere sind soweit alle in Ordnung, man erfährt jedoch zuwenig über sie. Megistus ist noch der interessanteste, da man zumindest über seine Vergangenheit mehr erfährt. Noodel, Lahara und Haggar treten meist nur als austauschbare Charaktere der Monsterschlächtergilde auf. Man könnte sie teilweise ersetzen und es würde sich dabei nichts ändern. Ich bin gespannt, ob da über die (doch interessante) Vergangenheit von Noodel und Lahara mehr kommt. Haggar ist ein unbeschriebenes Blatt.


    Ein Wort noch zum Humor: Ich glaube ich habe das bereits in einem Post zum Thema Scherzwaffen erwähnt :

    Für mich ist Immersion in Rollenspielen wichtig, besonders dann wenn sie von sich aus einen "ernsteren" Grundton haben. Humor ist dabei sicherlich nicht verkehrt, mir kommt es dabei aber eher wie die "Brechstangenmethode" vor. Einige Beispiele davon in der Collage.


    Wenn dir das in deinem Spiel gefällt, okay: Es ist schließlich dein Spiel. Ich behaupte aber auch: Ohne diese Sketcheinlagen hätte dein Spiel eine bessere Atmosphäre.


    Abschließend noch: :*Bleib am Ball! Es gibt einiges zu tun, aber ich bin fest davon überzeugt, dass du dich in die richtige Richtung entwickelst. Wenn du dir mit einigen Entscheidungen nicht sicher bist: Frage in den Communitys nach und lass zumindest eine Diskussion darüber zu. Input ist besser als kein Input.



    ------


    Für alle, die bis hier durchgehalten haben noch meine kleine "Collage". Ich hatte während des Spiels Lust meine ersten Eindrücke mit Screenshots etwas zusammenzufassen. Vielleicht mach ich das bei einem nächsten Demotest etwas "professioneller", gerne Kritik dazu;)



    Viele Grüße


    noodelz

  • Hi noodelz,

    zuerst mal vielen Dank, dass du DA3 gespielt und dir auch noch die Mühe gemacht hast, deine Eindrücke (sogar mit Collage) niederzuschreiben.

    Am Ende hatte ich ziemlich genau 4 Stunden Spielzeit...

    Wow, du warst wirklich flott. Der schnellste Vorabspieler brauchte bei seinem ersten Durchgang 6,5 Stunden.

    Eventuell wäre eine kleine Einführung in das Sammeln gut gewesen.

    Zu beginn des Spiels gibt es doch eine Sequenz (direkt vor der ersten sammelbaren Pflanze) in der Harold dem Hauptprotagonisten erklärt, wie wichtig es ist, alle möglichen Pflanzen zu sammeln.



    Leider auch für mich negativ: Die Wechsel zwischen den Gebieten. Sieht grafisch im Vergleich zu z.B. den Kampfanimationen echt öde aus und ist viel zu lange dimensioniert. Und das jeeeeedes mal...

    Du meinst den Schriftzug beim Wechsel größerer Gebiete? Den möchte ich eigentlich schon beibehalten, allerdings werde ich die Einblendung etwas verkürzen. Der Spieler soll ja nicht dabei einschlafen. ;)

    Die Charaktere sind soweit alle in Ordnung, man erfährt jedoch zuwenig über sie. Megistus ist noch der interessanteste, da man zumindest über seine Vergangenheit mehr erfährt. Noodel, Lahara und Haggar treten meist nur als austauschbare Charaktere der Monsterschlächtergilde auf. Man könnte sie teilweise ersetzen und es würde sich dabei nichts ändern. Ich bin gespannt, ob da über die (doch interessante) Vergangenheit von Noodel und Lahara mehr kommt. Haggar ist ein unbeschriebenes Blatt.


    Keine Sorge, jeder Charakter hat eine Hintergrundgeschichte die noch im Spiel behandelt wird. Außerdem wird es für jeden auch eine persönliche Quest geben. Ich hätte noch ein Gebiet an die Demoversion anhängen können, dann hätte man auch mehr über Haggar erfahren. Aber ich fand, dass die Ansprache in Paskat ein gutes Ende für die Demoversion wäre. Im fertigen Spiel reisen wir ja auch noch zurück in den Knarzwald oder auf die Elbeninsel (wo wir auch mehr über die Vergangenheit der Protagonisten erfahren werden). Und möglicherweise gesellt sich ja noch ein zusätzlicher Charakter dazu. ;)


    Ein Wort noch zum Humor...

    Humor in Spielen, das ist so eine Sache. Ich habe für meine Heldenliga in DA2 von einigen Spielern ziemlich viel Kritik einstecken müssen. Das Problem ist halt, ich persönlich fand die Truppe ganz witzig und ich würde sie, trotz allem, nicht aus dem Spiel nehmen. :)

    Bei DA3 habe ich aber bisher, meinen (scheinbar) "trashigen" Humor ziemlich zurückgeschraubt. Finde ich zumindest. ;)

    Für alle, die bis hier durchgehalten haben noch meine kleine "Collage". Ich hatte während des Spiels Lust meine ersten Eindrücke mit Screenshots etwas zusammenzufassen. Vielleicht mach ich das bei einem nächsten Demotest etwas "professioneller", gerne Kritik dazu

    Ich möchte mich nochmals bei dir bedanken. Du hast dir nicht nur die Mühe gemacht, deine Eindrücke hier niederzuschreiben. Du hast auch noch so eine famose Collage erstellt. Musste ein paar mal schmunzeln. :)


    Ein paar Gedanken zu dem Text in deiner Collage:

    Bild 1: Leider muss ich dich enttäuschen, das ist nur ein Fehler meinerseits. Natürlich sollte es Harold heißen. ;)

    Bild 5: Der gute alte Garkan. Man kann ihm, ab der Hälfte der Demo, die letzte Ehre erweisen.

    Bild 7: Moralak ist ein Bösewicht aus DA. Es gibt in der Demo Bücher zu finden, die seine Vergangenheit behandeln.

    Bild 21,22: Die Häuser haben Türen. Nur eben and der Vorderseite, welche dem Spieler abgewandt ist. :) Nicht jedes Haus muss, meiner Meinung nach, betretbar sein.

    Bild 25,26: Genau dasselbe hab ich mir, beim Erstellen des Charakters, auch gedacht. Aber keine Sorge, es wird nicht so ausarten wie in HdH. :)


    LG

    Wernster

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Wernster ()