Venustus Femina

  • Gq5EwnZ.png


    Genre

    Klassisches RPG Adventure, Mystery


    Prolog

    Alles beginnt in einer stürmischen Nacht, wo eine Frau mit ihrem Neugeborenen im Arm vor dem Bösem flieht. Als sie an einer Mauer zu einem Königreich ein Loch erblickte, nahm sie die Gelegenheit beim Schopfe und schlüpfte hindurch. Schweren Herzens ließ sie ihr Kind an der Schwelle eines Bauernhauses liegen und verschwand wieder in die tiefschwarze Nacht.


    Story

    In diesem Königreich ging es nicht mit rechten Dingen zu. Es herrschte eine strenge Religion, welche besagte, dass jede Frau eine Brut des Teufels sei. Die Frauen durften nur mit Aufforderung der Männer sprechen und dienten mehr als Mittel zum Zweck. Sie werden wie Ware behandelt und wer nicht dem Ideal entsprach, wurde aussortiert. Prewitt, ein von Bauern aufgezogener Jugendlicher, war mit dieser Art zu leben aufgewachsen, jedoch verspürte er Ungerechtigkeit und wollte etwas dagegen unternehmen. Eines Nachts sah er eine junge Frau, welche sich heimlich vom Schloss davon schlich und in einen nahe gelegenen Wald, innerhalb der Stadtmauern, verschwand.


    Protagonisten

    (Natürlich habe ich diese Charaktere schon fertig ausgearbeitet, jedoch will ich, dass man selbst diese kennenlernt;))

    Prewitt

    Ein netter, aufrichtiger Junge, der einen ausgeprägten Sinn für das Gerechte entwickelte. Dennoch wartet ein weitaus größeres Schicksal auf ihn, als den Rest seines Lebens die Felder zu bestellen.


    Baldwin

    Am besten könnte man ihn als Beschützer beschreiben. Er würde sein Leben hergeben um Hilary zu beschützen.


    Hilary

    Unschuldig, naiv und herzensgut. Baldwin war seit ihrer Befreiung stehts an ihrer Seite, doch ahnt sie nicht, was noch auf sie zukommt.


    Unahi

    Sie hat ein Händchen dafür, irgendwo einzusteigen. Die geborene Diebin. Dazu kommt noch ihre liebste Beute: Essen.


    (Weitere sind bekannt, werden jedoch nicht gezeigt :P)


    Antagonisten


    König Ritoniel

    Gerecht zu seinen männlichen Untertanen, jedoch der Religion tiefst ergeben. Er tut alles um die Tradition aufrecht zu erhalten.


    Argento

    Der erste Sohn des Königs. Ein Widerling, wie er im Buche steht, grausam und skrupellos.


    Violante

    Die einzige Frau im Königreich, die Rechte genießt. Erbarmungslos, stark und die rechte Hand des Königs. Verhält sich selbst wie ein Mann.


    (Auch hier sind weitere bekannt... und werden auch nicht verraten 8o)


    Hier geht's zur Abstimmung, wie ihr die Cutscenes am liebsten haben wollt!


    65px-PEGI16.svg.png

    60px-PEGI_Violence_2.svg.png60px-PEGI_Bad_Language.svg.png60px-PEGI_Sex.svg.png60px-PEGI_Discrimination.svg.png

    (Bilder von der Wikipediaseite zu Pegi)

    tAEzqg.pngq0DeXt.pngTeamGelb2.png

    ________________________________________________________________________________________________

    Mein Projekt

    b9953D0.png

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 Mal editiert, zuletzt von Yumi1803 ()

  • Hier schonmal einige Features, die ich einbauen möchte:

    • Dynamisches Licht
    • Gegnerbuch
    • Item-, Rüstungs- und Waffenherstellung
    • Stealthsystem (Verstecken vor Gegnern in manchen Passagen)
    • Rätsel (Natürlich...)
    • Gamepad unterstützung
    • Active Time Battle System
    • Rüstung und Waffen mit Glyphen und weiteren aufwerten
    • Sprachenauswahl in Englisch und Deutsch
    • Schwierigkeitsregler
    • Seltene Gegner
    • Questlog

    Edit:

    Questlog hinzugefügt!

    tAEzqg.pngq0DeXt.pngTeamGelb2.png

    ________________________________________________________________________________________________

    Mein Projekt

    b9953D0.png

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Yumi1803 ()

  • Titel:

    Den Titel finde ich sehr passend gestaltet. Schwarz und weiß passt zu dem Denken von Fanatikern. Der Grauton lässt eine Mitte erahnen (vielleicht Prewitt, der einerseits im alten System aufgewachsen ist, andererseits die Dinge hinterfragt und seine eigene Gerechtigkeit lebt/leben will).

    Story:

    Die Idee mit Religion und Frauenverachtung finde ich ein spannendes Thema. Es scheint sich ja bis zur Sklaverei oder Ermordung zu steigern.
    Was ich jedoch etwas fraglich finde sind folgende Dinge:

    - Wenn Frauen als Brut des Teufels gesehen werden, würden dann Männer überhaupt noch mit ihnen schlafen? Wenn nein, dann würde ja die Vermehrung aufhören.

    - Wenn Frauen als Brut des Teufels gesehen werden, wie ist dann der Blick auf die Kinder die geboren werden? Sind die Jungen, die zu den Männern der heutigen Zeit werden dann auch Brut des Teufels?

    Ohne bisher viel über die Geschichte zu wissen, finde ich dass sie viele spannende Möglichkeiten bietet. Vor allem Konflikte scheinen vorprogrammiert und Fragen kommen auf.
    Wer ist die Frau, die das Schloss verlassen und das Kind zurückgelassen hat? Vielleicht Violante, die ihr Kind schützen wollte? Doch das würde nicht zu ihrem angedeuteten Charakter passen (zumindest nicht oberflächlich betrachtet). Doch wer würde aus dem Schloss kommen? Eine Dienerin, die fliehen will/muss oder ihre Tochter vor einem Leben, wie dem ihrem, beschützen will? Nur warum lässt sie dieses Kind dann bei den Bauern zurück? Wird Prewitt das Kind aufnehmen und welche Stellung wird er als Mann in einer Welt, die Frauen als das "Böse" sieht, einnehmen?
    Trotz der wenigen Infos ergibt sich da schon viel und ich bin gespannt wie dein Spiel sich entwickelt.


    Charaktere:

    Zu manchen habe ich ja schon etwas geschrieben. Ich habe jedoch das Gefühl, dass Unahi mir am meisten zusagen und ihre "Vorliebe" sie ab und an in Schwierigkeiten bringen wird.

    Von den Antagonisten finde ich bisher Violante am interessantesten. Gerade da sie als Frau in dieser Welt so eine hohe Position hat. Ich werde das Gefühl nicht los, dass sie für die Verachtung der Frauenwelt mit verantwortlich ist und davon nun selbst profitiert.


    Features:

    - Was meinst du mit Verstecksystem? Soll sich der Spieler verstecken oder die Gegner? In beiden Fällen könnte dir vielleicht dieses Plugin von Yanfly nützlich sein: http://yanfly.moe/2015/10/21/yep-20-event-chase-player/

    Damit verfolgen Events den Spieler oder laufen vor ihm davon.

    - Hast du schon eine Idee, wie du die Sprachauswahl gestalten willst? Hier gibt es mehrere Plugins (bei manchen ist es von Vorteil sie vor dem Eventen drin zu haben) und wie ich gerade gesehen habe eine "Translation Engine", die ich mir bei Gelegenheit mal näher ansehen werde.


    Edit: Du hattest etwas zu Scherzwaffen in einem anderen Thread geschrieben. Von deiner atkuellen Spielvorstellung kann ich mir Scherzwaffen ehrlich gesagt nicht dazu vorstellen. Sie würden, aus meiner Sicht, so ein ernstes Thema entwürdigen. Aber es ist dein Spiel und die Entscheidung liegt natürlich bei dir ;) zumal du es ja auch viel besser kennst und weißt ob es passen würde.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kotero ()

  • Den Titel finde ich sehr passend gestaltet. Schwarz und weiß passt zu dem Denken von Fanatikern. Der Grauton lässt eine Mitte erahnen (vielleicht Prewitt, der einerseits im alten System aufgewachsen ist, andererseits die Dinge hinterfragt und seine eigene Gerechtigkeit lebt/leben will).

    Ich finde es toll, dass jemand mein Denken über die Farbgebung erkannt hat :D Allein schon deswegen, da sich diese Bedeutung durch die ganzen Spiele ziehen wird! Man wird auf viele seltsame Kulturen treffen und jedes dieser Kulturen, hat seine eigene schwarze Seite!

    Was ich jedoch etwas fraglich finde sind folgende Dinge:

    - Wenn Frauen als Brut des Teufels gesehen werden, würden dann Männer überhaupt noch mit ihnen schlafen? Wenn nein, dann würde ja die Vermehrung aufhören.

    - Wenn Frauen als Brut des Teufels gesehen werden, wie ist dann der Blick auf die Kinder die geboren werden? Sind die Jungen, die zu den Männern der heutigen Zeit werden dann auch Brut des Teufels?

    1. Die Frauen werden zwar als Brut des Teufels angesehen, jedoch fühlen sich die Männer überlegen und unterdrücken sie ja auch. Es ist also wie eine Art Sieg, wenn sie mit den Frauen schlafen. Die Weiber können sich dann nicht wehren. Sozusagen sind in diesem Fall eher die Männer das Böse, denken aber genau das Gegenteil.

    2. Was die Kinder angeht: Mädchen werden praktisch gleich als schlechtes Omen angesehen. Dennoch müssen sie ja Mädchen in den Reihen behalten. Ich will nicht zu viel Verraten, da genau diese Fragen im Projekt erklärt werden. ;) Aber im großen und ganzen werden die jüngeren Männer, wenn sie sich der Religion unterwerfen, als "gereinigt" angesehen.

    Wer ist die Frau, die das Schloss verlassen und das Kind zurückgelassen hat?

    Da hast du vielleicht etwas missverstanden. Die Frau am Anfang, die das Kind zurückgelassen hat, war Prewitts Mutter. Die junge Frau, die sich vom Schloss entfernt hat.... naja ist halt nicht seine Mutter ;) Es war halt ein Teil des Prologs, also eines der ersten Szenen die man vom Spiel sehen wird. Eine Rückblende also.

    Ich habe jedoch das Gefühl, dass Unahi mir am meisten zusagen und ihre "Vorliebe" sie ab und an in Schwierigkeiten bringen wird.

    OH JA! Das wird es xDDD ich mag Unahi auch sehr. Aber auch Prewitt, Hilary und Baldwin werden spezielle Eigenschaften haben. Wollte nur nicht zuuuu viel verraten.^^

    Von den Antagonisten finde ich bisher Violante am interessantesten.

    Um ehrlich zu sein... finde ich sie auch sehr interessant. Auch wenn ich neben ihr auch Argento super finde, denn die beiden haben eine... sehr merkwürdige..."Beziehung". Sie sind nicht zusammen, jedoch freue ich mich auf deren Gespräche. Ich möchte auch einige versteckte Szenen einbauen, die man finden kann. Bin gespannt drauf!

    Was meinst du mit Verstecksystem? Soll sich der Spieler verstecken oder die Gegner?

    Ja, die Spieler sollen sich verstecken vor den Wachen zum Beispiel. Das Plugin habe ich bereits eingebaut und auch das Plugin Event Chase Stealth ist mit dabei.

    Hast du schon eine Idee, wie du die Sprachauswahl gestalten willst?

    Nun.... ich hatte vor es beim Start des Spieles den Spieler zu fragen, in welcher Sprache er das Spiel zocken möchte. Ansonsten würde ich es jederzeit zugänglich in den Optionen machen. Es kann jedoch sein, dass ich es einfach nur in deutsch lassen werde.... Ich möchte kein großes Ding draus machen.

    Von deiner atkuellen Spielvorstellung kann ich mir Scherzwaffen ehrlich gesagt nicht dazu vorstellen

    Vom jetzigen Projekt aus gesehen, hatte ich es auch nicht vor, jedoch im 2. oder 3. Teil wollte ich die Weltkarte zugänglich machen und da werde ich so einiges verstecken wollen. Da finde ich sowas schon ganz nett. Besonders wenn ich es wirklich gut verstecke.

    tAEzqg.pngq0DeXt.pngTeamGelb2.png

    ________________________________________________________________________________________________

    Mein Projekt

    b9953D0.png

  • Ich finde es toll, dass jemand mein Denken über die Farbgebung erkannt hat Allein schon deswegen, da sich diese Bedeutung durch die ganzen Spiele ziehen wird! Man wird auf viele seltsame Kulturen treffen und jedes dieser Kulturen, hat seine eigene schwarze Seite!

    Gefällt mir, dass du jeder Kultur eine schwarze/dunkle Seite geben willst. Das macht sie glaubwürdiger (solange sie auch eine "helle Seite" gleichzeitig noch haben. Selbst die Fanatiker unter König Ritoniel werden irgendetwas "Gutes" an sich und ihren Überzeugungen haben).
    Btw. hast du bei dem Namen Ritoniel an "Ritus/Ritual" gedacht? Was ja sehr treffend wäre.


    1. Die Frauen werden zwar als Brut des Teufels angesehen, jedoch fühlen sich die Männer überlegen und unterdrücken sie ja auch. Es ist also wie eine Art Sieg, wenn sie mit den Frauen schlafen. Die Weiber können sich dann nicht wehren. Sozusagen sind in diesem Fall eher die Männer das Böse, denken aber genau das Gegenteil.

    2. Was die Kinder angeht: Mädchen werden praktisch gleich als schlechtes Omen angesehen. Dennoch müssen sie ja Mädchen in den Reihen behalten. Ich will nicht zu viel Verraten, da genau diese Fragen im Projekt erklärt werden. Aber im großen und ganzen werden die jüngeren Männer, wenn sie sich der Religion unterwerfen, als "gereinigt" angesehen.

    Zu 1: So ganz verstehe ich es noch nicht. Aber ich denke das wird im Zusammenhang mit dem Spielen oder tieferen Eintauchen in die Story für mich verständlicher.
    Warum "Sieg", wenn sie die Frauen einfach unterdrücken können ohne dabei Ärger zu bekommen oder es schwierig zu haben?
    Zu 2: Sehr schön erklärt. Damit wird es auch umso wahrscheinlicher, dass weitere Fanatiker entstehen. Immerhin würde keiner wollen, dass sein Kind als unrein oder teuflisch gesehen wird. Daher würden wohl selbst Zweifler ihrem Kind die Religion nahe bringen wollen. Auch Kinder wären nicht gerne ausgeschlossen oder würden sich als "das Böse" beschimpfen lassen. Wenn sie nur treu der Religion folgen sind sie anerkannt und nur wer anerkannt wird wird geliebt (so könnten zumindest die Gedankengänge ablaufen).

    Da hast du vielleicht etwas missverstanden. Die Frau am Anfang, die das Kind zurückgelassen hat, war Prewitts Mutter. Die junge Frau, die sich vom Schloss entfernt hat.... naja ist halt nicht seine Mutter Es war halt ein Teil des Prologs, also eines der ersten Szenen die man vom Spiel sehen wird. Eine Rückblende also.

    Das habe ich wohl ^^. Ich dachte erst kommt der Prolog und als die Story beginnt verknüpft sich diese mit dem Prolog (also sozusagen eine Erzählung aus zwei Sichten). Ich dachte Prewitt sieht wie die Frau aus dem Prolog gerade durch das Loch in der Wand verschwindet.


    OH JA! Das wird es xDDD ich mag Unahi auch sehr. Aber auch Prewitt, Hilary und Baldwin werden spezielle Eigenschaften haben. Wollte nur nicht zuuuu viel verraten.

    Haha ^^ jetzt bin ich umso mehr gespannt.

    Geht mir aber auch so. Erst mal nicht zu viel verraten, denn das könnte das Spielerlebnis zerstören.


    Nun.... ich hatte vor es beim Start des Spieles den Spieler zu fragen, in welcher Sprache er das Spiel zocken möchte. Ansonsten würde ich es jederzeit zugänglich in den Optionen machen. Es kann jedoch sein, dass ich es einfach nur in deutsch lassen werde.... Ich möchte kein großes Ding draus machen.

    Schau dir mal die Translation Engine an: http://sumrndm.site/translation-engine/
    Du kannst es ja auch erst einmal so machen, dass du es erstellst und dir dann noch überlegst ob du es in mehreren Sprachen anbieten willst. Bei manchen Plugins ist das jedoch im Nachhinein schwieriger, weshalb es in dem Fall gut wäre, wenn du dich vorher entscheidest (bzw. vorher über verschiedene Plugins informierst und überlegst welches du nutzen würdest, falls du es mehrsprachig rausbringen willst).

  • hast du bei dem Namen Ritoniel an "Ritus/Ritual" gedacht? Was ja sehr treffend wäre.

    Ja, allerdings ^^ Hat aber auch was mit seiner "Taufe" zu tun, warum er so heißt.

    Zu 1: So ganz verstehe ich es noch nicht. Aber ich denke das wird im Zusammenhang mit dem Spielen oder tieferen Eintauchen in die Story für mich verständlicher.
    Warum "Sieg", wenn sie die Frauen einfach unterdrücken können ohne dabei Ärger zu bekommen oder es schwierig zu haben?

    Naja... Ich habe etwas Bedenken zu viel zu erzählen... dennoch kann ich deine Verwirrung gut nachvollziehen. Meine Wortwahl war vielleicht nicht die Beste. Ich wusste nicht, wie ich es hätte besser beschreiben können. Im Endeffekt ist es einfach so, dass die meisten Männer keine Angst vor den Frauen haben, auch wenn sie als Teufelsbrut angesehen werden. Frauen sind dann einfach für sie Mittel zum Zweck, werden entweder als Züchtungsmaschine oder Dienerinnen missbraucht. Solange sich niemand gegen die Männer erhebt, sind sie "gestattet". Eines kann ich auch noch sagen.... Wenn genug Mädchen geboren worden sind und in einem reifen Alter sind, dann werden sie aussortiert. Die Männer entscheiden nach ihren Vorlieben, welche sich gut zur Vermehrung eignet und wer nicht. Der Rest wird entsorgt oder zu Dienerinnen gemacht.....je nach Bedarf

    Du kannst es ja auch erst einmal so machen, dass du es erstellst und dir dann noch überlegst ob du es in mehreren Sprachen anbieten willst. Bei manchen Plugins ist das jedoch im Nachhinein schwieriger, weshalb es in dem Fall gut wäre, wenn du dich vorher entscheidest (bzw. vorher über verschiedene Plugins informierst und überlegst welches du nutzen würdest, falls du es mehrsprachig rausbringen willst).

    Tatsächlich habe ich auch dieses Plugin bereits von SRD Ich war auch schon dabei die Plugins dementsprechend zu übersetzen. Jedoch hatte ich dann zwei Probleme entdeckt.

    1. Ich kenne mich sehr wenig mit Javascript aus und bei einigen Sätzen ist es schwer. Wenn zum Beispiel variable Werte abgefragt werden, kann ich es nicht einfach 1:1 auch so schreiben. Ein Beispiel hier: Bild
    Dann wird trotzdem nur der deutsche Satz gezeigt. Da brauch man einen Code, damit es funktioniert.... wie hier: Bild 
    Das ist der Code für einen variablen Wert. Aber was mache ich, wenn es mehrere sind? So wie hier: Bild
    Zudem kommt noch, dass ich Yanflys Option Plugin benutze und ich weiß nicht wie ich die Option mit der Sprache einfügen kann. Klar kann ich anfangs abfragen in welcher Sprache gespielt wird...Aber irgendwie ärgert es mich doch schon....

    tAEzqg.pngq0DeXt.pngTeamGelb2.png

    ________________________________________________________________________________________________

    Mein Projekt

    b9953D0.png

  • Naja... Ich habe etwas Bedenken zu viel zu erzählen... dennoch kann ich deine Verwirrung gut nachvollziehen. Meine Wortwahl war vielleicht nicht die Beste. Ich wusste nicht, wie ich es hätte besser beschreiben können. Im Endeffekt ist es einfach so, dass die meisten Männer keine Angst vor den Frauen haben, auch wenn sie als Teufelsbrut angesehen werden. Frauen sind dann einfach für sie Mittel zum Zweck, werden entweder als Züchtungsmaschine oder Dienerinnen missbraucht. Solange sich niemand gegen die Männer erhebt, sind sie "gestattet". Eines kann ich auch noch sagen.... Wenn genug Mädchen geboren worden sind und in einem reifen Alter sind, dann werden sie aussortiert. Die Männer entscheiden nach ihren Vorlieben, welche sich gut zur Vermehrung eignet und wer nicht. Der Rest wird entsorgt oder zu Dienerinnen gemacht.....je nach Bedarf

    Das ist echt heftig. Wobei ja auch Frauen in unserer Welt schon aufs heftigste unterdrückt wurden und leider auch noch oft genug werden.
    Du brauchst hier nicht mehr zu schreiben, wenn du das nicht willst.
    Jedoch tue ich mich immer noch etwas schwer mit dem Wort "Teufelsbrut". Je nach Glauben würde ich als Fanatiker mich wohl nicht auf Diener des Teufels einlassen, sonderen eben eher diese bekämpfen/auslöschen (was ja auch teilweise in deiner Story passiert). Andererseits gäbe es dann keine Vermehrung mehr.
    Aber wie bereits geschrieben, ich gehe davon aus mehr zu verstehen, wenn ich tiefer in die Story eintauche ;)



    Tatsächlich habe ich auch dieses Plugin bereits von SRD Ich war auch schon dabei die Plugins dementsprechend zu übersetzen. Jedoch hatte ich dann zwei Probleme entdeckt.

    1. Ich kenne mich sehr wenig mit Javascript aus und bei einigen Sätzen ist es schwer. Wenn zum Beispiel variable Werte abgefragt werden, kann ich es nicht einfach 1:1 auch so schreiben. Ein Beispiel hier: Bild
    Dann wird trotzdem nur der deutsche Satz gezeigt. Da brauch man einen Code, damit es funktioniert.... wie hier: Bild
    Das ist der Code für einen variablen Wert. Aber was mache ich, wenn es mehrere sind? So wie hier: Bild
    Zudem kommt noch, dass ich Yanflys Option Plugin benutze und ich weiß nicht wie ich die Option mit der Sprache einfügen kann. Klar kann ich anfangs abfragen in welcher Sprache gespielt wird...Aber irgendwie ärgert es mich doch schon....

    Das mit den Codes habe ich auch noch nicht verstanden. Zumindest ist mir im Tutorialvideo auch nicht aufgefallen, wie man bei mehreren Codes vorgeht.
    Aber wozu gibt es so viele schlaue Köpfe hier im Forum. Ein neuer Thread könnte die Frage klären ;)

  • Das mit den Codes habe ich auch noch nicht verstanden. Zumindest ist mir im Tutorialvideo auch nicht aufgefallen, wie man bei mehreren Codes vorgeht.
    Aber wozu gibt es so viele schlaue Köpfe hier im Forum. Ein neuer Thread könnte die Frage klären

    Wahrscheinlich~ Mal sehen was die so dazu sagen~

    Jedoch tue ich mich immer noch etwas schwer mit dem Wort "Teufelsbrut". Je nach Glauben würde ich als Fanatiker mich wohl nicht auf Diener des Teufels einlassen, sonderen eben eher diese bekämpfen/auslöschen (was ja auch teilweise in deiner Story passiert). Andererseits gäbe es dann keine Vermehrung mehr.

    Sie wissen ja, dass es ohne Frauen nicht geht.... Deswegen mussten sie diese Lösung wählen. Vor allem der Grund warum sie als des Teufels Kinder angesehen werden, wird auch erklärt. Man wird es sehen~

    tAEzqg.pngq0DeXt.pngTeamGelb2.png

    ________________________________________________________________________________________________

    Mein Projekt

    b9953D0.png

  • Puh, schweres Thema hast du dir da ausgesucht. Aber gerade das macht es (hoffentlich) interessant. Einige Fragen haben sich ja bereits herauskristallisiert, die du auch gut beantwortest hast (z.B. Thema weiblicher Nachwuchs). Achte darauf, dass diese Dinge auch ingame durchdacht sind UND gezeigt werden. In deinem Kopf passt in deiner Welt alles super zusammen, du musst es uns aber auch so zeigen ;)


    Ich versuche noch ein paar Gedanken zu deinen Stichworten in den Raum zu werfen. Ich versuche es einigermaßen zu sortieren, betrachte es aber eher als Gedankenbrei von mir zu später Stunde^^

    Du musst übrigens nicht meiner Meinung sein, ich hoffe es hilft dir trotzdem zu verstehen, wie andere deine Geschichte interpretieren.


    Prolog&Story:

    Wie schon erwähnt ein Ansatz, der Potential hat aber auch einiges an Hintergrundwissen erfordert. Woher kommt diese Religion, warum hat sie sich durchgesetzt? Gibt es aktuell andere Religionen? Warum gab es bisher keine Aufstände? Es gibt hier sicherlich eine Menge zu erzählen. Mich verwirrt außerdem der "Wald innerhalb der Stadtmauern". Mauern bauen ist ziemlich ressourcenfressend, warum zum Geier haben die einen Wald eingemauert?

    Das gleiche gilt für die "Mauer zu einem Königreich". Ein Königreich ist normalerweise verflixt groß, wer mauert das komplett ein?


    Charaktere:

    Aktuell sehr wenige Infos dazu, aber auch hier stellen sich einige Fragen. Wie schafft es Prewitt aufzuwachsen ohne diesen Groll gegenüber Frauen zu hegen? (Vor allem wenn das ganze bereits als eine Art "kindliche Indoktrination" erfolgt). Ich überlege außerdem gerade, wie man in einer Welt, in der ein gesamtes Geschlecht geknechtet wird, überhaupt "Nett" sein kann. Über Baldwin und Hilary weiß man nichts, außer das Hilary "befreit" ist. Bisher wurde das nie beschrieben, der Prologplot klang es, als wäre diese Religion allgegenwärtig. Es könnte außerdem den Schluss zulassen, dass Baldwin aus einen anderen Königreich stammt (Warum sollte er sie sonst befreien?) Unahi klingt in der aktuellen Beschreibung für mich leider eher wie ein lustiger Sidekick - "hoho ich bin eine Diebin, aber Geld ist mir egal, solange es was zu knuspern gibt". Diebstahl geschieht in den seltensten Fällen aus reiner Lust und Laune und ist kein "normaler Beruf" (auch wenn viele RPGs das gerne so sehen würden). Besonders als Frau dürften in diesem Reich die Strafen dafür drakonisch sein. Es muss also ein Grund geben warum sie eine Diebin ist und der muss ziemlich stark sein. Nacktes Überleben für sich oder seine Nächsten zum Beispiel, aber auch dann wäre es weitaus geschickter (wie jeder andere Dieb) Geld oder Wertgegenstände zu stehlen, die lassen sich meistens gegen mehr Essen eintauschen, als tragbar wäre.


    Antagonisten:

    Ritoniel und Argento klingen wie generische Bösewichte, aber das Worldbuilding lässt dies auch zu großen Teilen zu. Mal sehen, was du da vorgesehen hast.


    Violanta klingt aufgrund ihrer Sonderstellung natürlich am Interessantesten. Wie du geschrieben hast, ist sie nicht die "Königin", aber hat eine andere Beziehung zum König. Merkwürdig, da eine Frau mit solch einer machtvollen Stellung eigentlich eine Gefahr für den König darstellen sollte, besonders wenn der religiöse Wahn so tief verankert ist. Er ja schlecht Wasser predigen ("Frauen sind die Brut des Teufels") und Wein trinken ("Aber diese hier ist voll okay, die darf das"). Mal abwarten.


    Features:

    Klingt nach RPG^^ Auf jeden Fall viel zu tun.


    Hoffe dir hilft das Feedback


    Grüße

    noodelz

  • Ich finde es toll, dass hier über mein Thema diskutiert werden kann. Man muss auch dazu sagen, dass ich mit diesem "Konzeptthread" auch ein wenig Anregung finden möchte, um eventuell vergessene Dinge aufzuführen, über die ich mir noch keine Gedanken gemacht habe.

    Woher kommt diese Religion, warum hat sie sich durchgesetzt?

    Tatsächlich ist der Grund vielleicht ein etwas...naja sagen wir mal...dummer. Vielleicht fällt euch sogar noch ein besserer Grund ein warum das so kommen könnte. Allein eine ausgeklügelte Geschichte (besonders so etwas schweres wie eine Religion) zu entwickeln ist doch schon ziemlich knifflig. Zumindest in dieser Region ist Magie so gut wie unbekannt. Jedoch tendieren Frauen eher dazu diese Magie in sich zu tragen und auch zu erlernen. Sie haben also ein Talent dazu zu zaubern. Magie auszulöschen oder einzudämmen wurde von der Kirche propagandiert. Vielleicht waren die Männer auch nur neidisch? Sie sahen es als Werk des Teufels an, da nicht nur Heilung durch die Magie entstand, sondern auch zerstörerische Magie. Sie hatten Angst davor. Zudem machten viele Frauen sich ihre Weiblichkeit zu nutze um natürlich die Männer für sich zu gewinnen. Dadurch entstanden meist Streitigkeiten unter den Männern, denn sowas wie eine Vermählung gab es dort nicht. Das war natürlich eine potenzielle Gefahr. Jede Kultur entwickelt sich anders. Somit hatte die Kirche sich entschieden, das die Frauen böse Kreaturen seien. Sie wurden niedergemetzelt, gefoltert und unterdrückt (Ähnlich wie die Hexenverbrennung in unserer Geschichte). Warum sie sich durchgesetzt hatte lag daran, dass bereits schon sehr viele Unfälle mit Magie (besonders bei jüngeren) passierten. Zudem kamen noch die bösen Auseinandersetzungen zwischen den Männern zustande. Die Kirche musste also eine Lösung finden für die Probleme und diese hatten sie auf dem einfachsten und grausamsten Weg getan. Natürlich denken die Männer und die Kirche dabei nicht, dass sie eigentlich die "Bösen" sind. Der damalige König tat auch nichts wirklich dagegen, denn die Kirche hatte bereits damals ein hohes Ansehen.

    Gibt es aktuell andere Religionen? Warum gab es bisher keine Aufstände?

    Ja, es gibt noch weitere Religionen in der Welt, jedoch nicht in diesem Königreich. Aufstände gab es natürlich, jedoch in kleinerer Zahl. Viele Männer waren halt davon überzeugt, dass Frauen sowieso nur für den Nachwuchs und für den Haushalt wichtig waren. Dann kam auch noch das mit der Magie dazu. Sie wollten den Frauen keinerlei Rechte geben. Es kam dabei sogar soweit, dass einige Frauen sich mit der Magie wehrten. Ein weiteres gefundenes Fressen für die Kirche....Wer sich jedoch weiterhin der Religion verweigert hatte wurde entweder verbannt, hingerichtet (um weitere Aufstände zu vermeiden und die Angst zu schüren) oder gefoltert, bis sie "geläutert" wurden.

    Mich verwirrt außerdem der "Wald innerhalb der Stadtmauern". Mauern bauen ist ziemlich ressourcenfressend, warum zum Geier haben die einen Wald eingemauert?


    Das gleiche gilt für die "Mauer zu einem Königreich". Ein Königreich ist normalerweise verflixt groß, wer mauert das komplett ein?

    Sehr gute Frage~ninja_grin Nun man muss dazu sagen, dass das "Königreich" eher klein ist. Die Stadt und das Schloss. Hindurch zieht sich ein Fluss. Da man dann beschloss sich von der Außenwelt abzuschotten um Magie und Monster aus dem Weg zu gehen, wurde angekündigt eine Mauer zu bauen. Sicherlich ist es sehr Ressourcenfressend, jedoch hat man ja auch die Mauer in China gebaut um sich zu schützen, nicht wahr?ninja_winkDer Wald wurde nicht gänzlich eingemauert, jedoch einen Teil davon. Der Grund war simpel: die Jagd. Das Königshaus liebt die Jagd. Niemand darf die Stadtmauern passieren. Natürlich darf der König und die Truppen des Königs diese verlassen, jedoch nur in Notfällen.

    Wie schafft es Prewitt aufzuwachsen ohne diesen Groll gegenüber Frauen zu hegen? (Vor allem wenn das ganze bereits als eine Art "kindliche Indoktrination" erfolgt).

    Ich weiß es klingt jetzt ein wenig blöd und ich möchte wirklich darauf antworten! Trotzdem muss ich hier meine Lippen versiegeln. ninja_sadDas wird dann in der Story erklärt.

    Ich überlege außerdem gerade, wie man in einer Welt, in der ein gesamtes Geschlecht geknechtet wird, überhaupt "Nett" sein kann. Über Baldwin und Hilary weiß man nichts, außer das Hilary "befreit" ist. Bisher wurde das nie beschrieben, der Prologplot klang es, als wäre diese Religion allgegenwärtig. Es könnte außerdem den Schluss zulassen, dass Baldwin aus einen anderen Königreich stammt (Warum sollte er sie sonst befreien?)

    Ganz recht! ninja_grinWarum sollte überhaupt jemand "nett" sein? Aber mal Spaß beiseite. Auch wenn die Menschen dort unterdrückt werden, gibt es ja doch Widerständler. Die wachsen zwar mit dieser strengen Religion auf, jedoch gibt es vereinzelt welche, die diese hinterfragen. Allein schon deswegen, weil viele auch den Grund für die Religion nicht mehr wissen. Sie nehmen es einfach nur hin. Auf lange Sicht geht diese gewaltsame Religion sowieso nicht gut. Außerdem liegt es in der Natur der Menschen ab und zu Gefühle zu entwickeln. Es kommt nur drauf an, wie diese zustande kommen. Es wird also noch in einer Rückblende erklärt.

    Unahi klingt in der aktuellen Beschreibung für mich leider eher wie ein lustiger Sidekick - "hoho ich bin eine Diebin, aber Geld ist mir egal, solange es was zu knuspern gibt". Diebstahl geschieht in den seltensten Fällen aus reiner Lust und Laune und ist kein "normaler Beruf" (auch wenn viele RPGs das gerne so sehen würden). Besonders als Frau dürften in diesem Reich die Strafen dafür drakonisch sein. Es muss also ein Grund geben warum sie eine Diebin ist und der muss ziemlich stark sein. Nacktes Überleben für sich oder seine Nächsten zum Beispiel, aber auch dann wäre es weitaus geschickter (wie jeder andere Dieb) Geld oder Wertgegenstände zu stehlen, die lassen sich meistens gegen mehr Essen eintauschen, als tragbar wäre.

    Da hast du recht~ Da ich aber wirklich viel für mich behalte was deren Hintergrund angeht, klingt es natürlich sehr seltsam. Sie ist kein Side-kick und jeder von denen hat einen Grund warum er so ist, wie er ist. Das mit der liebsten Beute meinte ich damit, dass sie halt ein wirkliches Essproblem hat. Natürlich klauen alle der Widerständler, jedoch ist sie die Beste darin Dinge zu stehlen (Natürlich hauptsächlich Geld um sich Zeug zu kaufen). Die Geschichte zu ihr warum sie das Problem hat macht mich ziemlich traurig, denn ich kann mir vorstellen wie hart es damals für sie gewesen sein muss (Außerdem erinnert es mich an meine Vergangenheit). Besonders als Mädchen. Eines ihrer Angewohnheiten ist es... sich einzuschließen und weinend alles in sich hineinzufressen... und schluckt es hinunter mit Essen. Dennoch versucht sie Äußerlich stark und fröhlich zu sein, obwohl dies manchmal fehl am Platz wirkt. Ich muss auch dazu sagen: Obwohl dieses Spielekonzept sehr ernst und düster ist, möchte ich ab und zu kleine Lichtblicke und Zeiten der Freude einbinden. Ich möchte kein Depri-Spiel machen.

    Ritoniel und Argento klingen wie generische Bösewichte, aber das Worldbuilding lässt dies auch zu großen Teilen zu. Mal sehen, was du da vorgesehen hast.

    Vielleicht. Aber der König selbst ist nicht so böse wie sein Sohn. Ich möchte nicht viel verraten zu den "Bösewichten". Allein schon deswegen, weil es eher einen anderen Hauptbösewicht gibt, den ich in der Beschreibung mit Absicht außen vor gelassen habe. Auch einige Protagonisten hab ich nicht mit rein genommen, weil es vielleicht zu viel verraten könnte. Zudem möchte ich auch einige Überraschungen in Petto haben für euch~ninja_yeahninja_heart Und es ist echt schwer nicht viel zu verraten... besonders bei den Antagonisten.....Die Beweggründe etc. möchte ich halt nicht preis geben.

    Violante klingt aufgrund ihrer Sonderstellung natürlich am Interessantesten. Wie du geschrieben hast, ist sie nicht die "Königin", aber hat eine andere Beziehung zum König. Merkwürdig, da eine Frau mit solch einer machtvollen Stellung eigentlich eine Gefahr für den König darstellen sollte, besonders wenn der religiöse Wahn so tief verankert ist. Er ja schlecht Wasser predigen ("Frauen sind die Brut des Teufels") und Wein trinken ("Aber diese hier ist voll okay, die darf das"). Mal abwarten.

    Hah! ninja_roflGenau das wollte ich auch bezwecken, dass man sich fragt, warum sie darf und die anderen nicht. Das hat was mit der Beziehung zum König zu tun. Natürlich wird unter Verschluss gehalten, dass sie Rechte hat. In erster Linie soll es so aussehen, als sei sie einfach eine der Dienerinnen im Schloss. Warum sie aber mehr Rechte hat, sage ich hier natürlich nicht. Es tut mir leid. ninja_sweat

    Klingt nach RPG^^ Auf jeden Fall viel zu tun.

    Jup. Obwohl einiges vielleicht noch Ausbesserungsfähig ist.... Ich wusste erst nicht welche Features ich überhaupt angeben soll. Es ist ja auch jetzt ein Questlog hinzugekommen.


    Alles in Allem bin ich sehr zufrieden mit dem Feedback! Das hilft mir auch meine Geschichte zu festigen und es zeigt mir, dass sich jemand dafür interessiert~ninja_yeah Das freut mich am meisten.

    tAEzqg.pngq0DeXt.pngTeamGelb2.png

    ________________________________________________________________________________________________

    Mein Projekt

    b9953D0.png

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Yumi1803 ()

  • Welche Art von Cutscenes wünscht ihr euch? 20

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Da ich so langsam anfange zu mappen und mir schon einmal Gedanken mache wie ich die Zwischensequenzen darstellen soll... möchte ich euch lieber entscheiden lassen. Ich kann mich einfach nicht für einen der drei entscheiden. Zwei dürft ihr euch aussuchen. Sie werden unterteilt als Hauptcutscene und Zwischencutscene. Die Hauptcutscene sind Sequenzen, welche entweder versteckte Szenen oder Szenen mit Hauptfokus auf das Geschehen sind. Die Zwischencutscene interpretiere ich als kleine Ereignisse, wie zum Beispiel der erste Besuch in einem Laden.

    Schreibt bitte als Kommentar hier, was ihr für was in Betracht gezogen habt. Ich bin gespannt, was ihr sehen wollt.

    Hier sind Beispiele was ich genau meine:

    tAEzqg.pngq0DeXt.pngTeamGelb2.png

    ________________________________________________________________________________________________

    Mein Projekt

    b9953D0.png

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Yumi1803 ()

  • Da ich immer so faul bin und auch teilweise keine Zeit habe, habe ich mir bisher mit dem Kommentar zeitgelassen, aber jetzt kommt mal was xD


    Ich finde dein Titelbild immer noch sehr schick, mir ist das mit der schwarz-weiß-grau Farbgebung aber nicht wirklich aufgefallen, bis ich Koteros Kommentar gelesen habe. :D Da bin ich mal gespannt, wie du diese Seiten präsentieren möchtest und was für Kulturen noch kommen werden.


    Wie gesagt, die Story erinnert mich an die Serie The Handmaids Tale, da es thematisch praktisch fast dasselbe ist, auch wenn es in der Serie es auch damit zu tun hat, dass es wenige fruchtbare Frauen auf der Welt gibt, oder so (Und auch Religion). Aber du kennst die Serie ja nicht und das ich Bezug darauf nehme, finde ich nicht problematisch (gerade weil du die Serie nicht kennst ^^) und wahrscheinlich ist dein Game nicht so brutal wie die Serie. Aber ich freue mich schon auf so ne Thematik. So ein Thema kann kompliziert und problematisch werden, eventuell auch auf die Gefahr von Männer/Frauenfeindlichkeit (alle Männer buuuh! Alle Frauen Sklaven!), leicht übertrieben gesagt. Aber mit den vorgestellten Charakteren wird, denke ich mal, nicht viel schiefgehen.


    Nun, viel hat man zu den Charakteren leider nicht gesehen. Da hätte ich mir schon mal Bilder gewünscht, um zu wissen wie die Charaktere aussehen, außer bei Violante hat man ja keine Ahnung. Pewitt macht nen klassischen Prota-Eindruck, Baldwin ist ein Beschützer und bei Hilary Duff frage ich mich, wie man in so einer Welt noch unschuldig und herzensgut sein kann xD

    Deine Beschreibung zu Unahi in einen anderen Kommentar finde ich sehr interessant. Aber ich frage mich, wie sie als Diebin UND Frau, da bitteschön überleben kann. Und vor allem ihre Vorliebe zu Essen...

    Der König und sein Sohn Joffrey aus Game of Thrones xD Argento machen den klassischen 0815-Eindruck, aber auch weil es kaum Infos zu denen gibt.

    Wie bei den anderen Kommentaren, stimme ich zu, dass Violante der Interessanteste Part der Antagonisten ist. Eine Frau mit Rechten, in einem Frauen-unterdrückenden Königreich? Auch wenn es offenbar ein Geheimnis sein soll...gut, warum die Alde Rechte hat, werden wir wohl erst im Spiel herausfinden. Cool finde ich sie irgendwie, auch wenn sie ne Zicke ist.


    Auf jeden Fall wären noch einige Bilder schön, wie Maps, Screenshots etc. Und ich wäre für normale Maker Cutscenes oder Animation, auch wenn es länger dauern kann. Animationen geben auch einen gewissen Touch, den viele RPG Maker Games nicht haben, ich würde zum Beispiel sowas nicht hinkriegen. ;)



    Mein Projekt, welches grad in Arbeit ist:

    LITTLE BASTARDi_RMMV

  • Gezeichnete Standbilder im Comic-Stil, vielleicht auch mit Kameraschwenks über ein großes Bild, fände ich für Haupt-Cutszenen am besten. Durch einen passenden Zeichenstil kann man super Stimmungen rüberbringen. Beispiele dafür gibt es in Games ja viele, vom "Witcher" bis "Bear with Me". Der erheblich größere Aufwand für Animationsfilmchen würde (meiner persönlichen Meinung nach) nicht durch eine gleichermaßen gesteigerte Verbesserung des Spielerlebnisses aufgewogen.

    Dazu noch im gleichen Stil gezeichnete Bilder in besonderen Situationen einblenden (z.B. Unahi wirft beim Einbrechen eine Vase um: Bild der zerschellenden Vase, Bild des erschrockenen Gesichts von Unahi). So könnte man relativ unaufwendig (kommt halt drauf an, wie gut und schnell man zeichnen kann) die Emotionen oder den Zustand von Charakteren rüberbringen. Besser jedenfalls als mit Facesets und Dialogen allein. Und bei dem tiefgründigen Stoff ist eine schlüssige Darstellung der psychischen Entwicklung der Charaktere ein Muss.


    Für Zwischen-Cutszenen, z.B. wenn die Protagonisten irgendwohin laufen, fände ich die "normalen" RPGMaker Cutscenes passender, da in dem Fall kein starker Kontrast gegenüber dem normalen Gameplay auftritt. Der Spieler gibt in dem Moment nur kurz die Kontrolle ab und kriegt ein paar Sachen gezeigt, so als Info, sonst nichts Besonderes. Solche Szenen sollten meiner Meinung nach keine zu starke Betonung bekommen. Sie sollen ja "nur" dem Spielfluss dienen, und keine Schlüsselszenen sein, die besonders in den Fokus gestellt werden müssen.


    Ich weiß, die meisten machen sich darüber keine großen Gedanken, aber ich finde, man sollte auch immer im Hinterkopf mitdenken, dass auch Leute Games spielen wollen, die körperlich und/oder mental etwas beeinträchtigt sind. Ein Animationsfilm mit Sprachausgabe müsste also zumindest Untertitel haben für die Gehörlosen unter den Gamern. Und Dialoge oder Text sollte man manuell vorwärtsklicken können anstatt es in festem Tempo abgespielt zu kriegen. Wer eine Leseschwäche hat, oder auch Nicht-Muttersprachler ist, hat vielleicht Probleme, wenn er/sie nicht selber das Lesetempo bestimmen kann.

    Hihi, Barrierefreiheit ist halt so ein Tick von mir. Ich war jahrelang Schwerbehindertenvertreterin, das bleibt irgendwie haften.

  • Ich muss gestehen, ich konnte mir jetzt fast nichts unter den Namen vorstellen. Zum Glück hast du Beispiele verlinkt ^^. Daher hab ich nun für ganz normal oder Busts gestimmt, weil ich mir die anderen beiden irgendwie nicht in einem rpg maker Spiel vorstellen kann. Das mag aber vielleicht auch am Zeichenstil liegen. Wenn deiner anders ist und besser zum Spiel passt, dann könnte es ganz cool aussehen.

  • Wie gesagt, die Story erinnert mich an die Serie The Handmaids Tale, da es thematisch praktisch fast dasselbe ist, auch wenn es in der Serie es auch damit zu tun hat, dass es wenige fruchtbare Frauen auf der Welt gibt, oder so (Und auch Religion). Aber du kennst die Serie ja nicht und das ich Bezug darauf nehme, finde ich nicht problematisch (gerade weil du die Serie nicht kennst ^^) und wahrscheinlich ist dein Game nicht so brutal wie die Serie. Aber ich freue mich schon auf so ne Thematik. So ein Thema kann kompliziert und problematisch werden, eventuell auch auf die Gefahr von Männer/Frauenfeindlichkeit (alle Männer buuuh! Alle Frauen Sklaven!), leicht übertrieben gesagt. Aber mit den vorgestellten Charakteren wird, denke ich mal, nicht viel schiefgehen.

    Ja, und ich hätte echt nicht gedacht, dass mein Projekt vom ersten Eindruck an einen Anime erinnert. ninja_oops Ich habe weiterhin nicht vor den Anime zu schauen.... nicht das ich unterbewusst einiges ins Projekt einbaue...

    Nun, viel hat man zu den Charakteren leider nicht gesehen. Da hätte ich mir schon mal Bilder gewünscht, um zu wissen wie die Charaktere aussehen, außer bei Violante hat man ja keine Ahnung.

    Keine Sorge, ihr werdet noch früh genug Bilder sehen~ninja_heartDeswegen hatte ich ja mein Projekt erstmal in der Spielwiese gepostet. Sobald mehr vorhanden ist, frage ich mal, ob einer der Moderatoren den Thread verschieben kann zu den "ernsthaften Projekten".

    Deine Beschreibung zu Unahi in einen anderen Kommentar finde ich sehr interessant. Aber ich frage mich, wie sie als Diebin UND Frau, da bitteschön überleben kann. Und vor allem ihre Vorliebe zu Essen...

    Es ist schwer aber machbar. Sie hatte auch oft das Glück auf ihrer Seite, könnte man sagen

    Der König und sein Sohn Joffrey aus Game of Thrones xD Argento machen den klassischen 0815-Eindruck, aber auch weil es kaum Infos zu denen gibt.

    Ja.....das stimmt. Muss auch dazu sagen, dass ich echt nicht wusste wie ich sie hätte Beschreiben sollen ohne viel zu verraten. Vielleicht änder ich das noch und so nach und nach kommen dann mehr Infos. Argento muss ich aber sagen... ist ein Arsch durch und durch. Kann sein, dass er ein wenig Klischeehaft dann rüberkommt aber genau so wollte ich ihn auch haben.

    Dazu noch im gleichen Stil gezeichnete Bilder in besonderen Situationen einblenden (z.B. Unahi wirft beim Einbrechen eine Vase um: Bild der zerschellenden Vase, Bild des erschrockenen Gesichts von Unahi). So könnte man relativ unaufwendig (kommt halt drauf an, wie gut und schnell man zeichnen kann) die Emotionen oder den Zustand von Charakteren rüberbringen. Besser jedenfalls als mit Facesets und Dialogen allein. Und bei dem tiefgründigen Stoff ist eine schlüssige Darstellung der psychischen Entwicklung der Charaktere ein Muss.

    So hatte ich es mir dann auch gedacht. Ich finde es schön, dass du dir für den Post so viel Mühe gegeben hast und auch begründest "warum".

    Für Zwischen-Cutszenen, z.B. wenn die Protagonisten irgendwohin laufen, fände ich die "normalen" RPGMaker Cutscenes passender, da in dem Fall kein starker Kontrast gegenüber dem normalen Gameplay auftritt. Der Spieler gibt in dem Moment nur kurz die Kontrolle ab und kriegt ein paar Sachen gezeigt, so als Info, sonst nichts Besonderes. Solche Szenen sollten meiner Meinung nach keine zu starke Betonung bekommen. Sie sollen ja "nur" dem Spielfluss dienen, und keine Schlüsselszenen sein, die besonders in den Fokus gestellt werden müssen.

    Im Grunde bin ich deiner Meinung. Mal sehen was die anderen noch so abstimmen. Die Umfrage geht ja noch bis Ende des Jahres.

    Ein Animationsfilm mit Sprachausgabe müsste also zumindest Untertitel haben für die Gehörlosen unter den Gamern. Und Dialoge oder Text sollte man manuell vorwärtsklicken können anstatt es in festem Tempo abgespielt zu kriegen. Wer eine Leseschwäche hat, oder auch Nicht-Muttersprachler ist, hat vielleicht Probleme, wenn er/sie nicht selber das Lesetempo bestimmen kann.


    Hihi, Barrierefreiheit ist halt so ein Tick von mir. Ich war jahrelang Schwerbehindertenvertreterin, das bleibt irgendwie haften.

    Alles gut. Ich hätte die "Filmchen" sowieso ohne Vertonung und mit Vorwärtsklicken gemacht. Man sollte ja so gut es geht an alles denken ninja_smile

    Daher hab ich nun für ganz normal oder Busts gestimmt, weil ich mir die anderen beiden irgendwie nicht in einem rpg maker Spiel vorstellen kann. Das mag aber vielleicht auch am Zeichenstil liegen. Wenn deiner anders ist und besser zum Spiel passt, dann könnte es ganz cool aussehen.

    Nun.... Ich denke wirklich, dass es eher dann auf den Zeichenstil ankommt. Hoffentlich ist mein Zeichenstil angenehm genug ninja_oops Erstmal abwarten wie der Zwischenstand am Ende des Jahres ausfällt.

    Hab auch mal abgestimmt

    Scheint ein interessantes Projekt zu werden - ich behalt es im Auge und hoffe auf mehr Infos und Vorzeigbares

    Danke fürs Abstimmen ninja_smileninja_heart Und ninja_yeahFreu mich das dir das Bisschen bisher gefällt!!! ninja_hearteyes

    tAEzqg.pngq0DeXt.pngTeamGelb2.png

    ________________________________________________________________________________________________

    Mein Projekt

    b9953D0.png